Kilowattstunde Strom Kosten

kWh Stromkosten

Die Preise und Brutto-Basispreise für die Stromlieferung werden auf zwei Dezimalstellen gerundet. Ein Kw/h Strom kostet derzeit ca. Sie sind gerade ein- oder ausgezogen? pro abgerechneter und bezahlter Kilowattstunde Strom. Wir kümmern uns um Ihre Stromversorgung, damit Sie von Anfang an einen guten Start hinlegen können.

Die Grundversorgungstarife stellen sicher, dass Sie zuverlässig mit Strom bei Niederspannung versorgt werden.

Heißes Wasser mit weniger als doppelt so viel Strom (ee

Die Elektrokessel zählen zu den größten Energieverbrauchern in Schweiz. Bei Heißwasserkollektoren und Wärmepumpenkesseln gibt es energiesparende Möglichkeiten. Die Warmwasserbereitung in einem durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt mit Elektrokessel verbraucht rund 4000 Megawattstunden (kWh) Strom pro Jahr. Die Strompreise für warmes Trinkwasser betragen bei einem KWK-Preis von 15 Cent 600 Franc.

"Elektrokessel verbrennen kostbaren Strom in ähnlicher Weise wie Widerstandsheizkörper ", sagt die Expertin der Direktion für Energie-Effizienz, Frau Dipl.-Ing. Jürgen Nipkow. Gerade in Phasen gestiegener Energiepreise sind daher alternative Lösungen gefordert. Bei Elektrokesseln sind dies Solarkollektoren oder Wärmepumpenkessel. Mit beiden Systemen wird der Energieverbrauch für die Warmwasserbereitung um mehr als 50% reduziert. Bei einem Elektrokessel, der weniger als fünf Jahre in Gebrauch ist, empfiehlt es sich, etwas länger zu warten, bevor man ihn austauscht.

Die einfachste Art, Solarkollektoren auf dem eigenen Dach zu installieren, ist in den Kanton Basel-Stadt, Basel-Stadt, Aargau, Basel-Ausserrhoden, Bern, Zürich oder Baselland. Für kleine Werke ist keine Baugenehmigung erforderlich. Für einen Vier-Personen-Haushalt reichen 4 bis 6 m2 Stromerzeugerfläche aus, um rund 60% des Jahresbedarfs an Warmwasser zu gedecken.

Ein solches System wird in der Praxis in der Praxis in der Regel an einem Tag aufgebaut und inbetriebgenommen. Das bestehende Elektroheizgerät wird durch einen "Solarboiler" aufbereitet. Kosten für Standardsysteme wie die eigenständige Online-Suchhilfe unter www.topten. Der empfohlene Preis liegt inklusive Installation zwischen CHF 10'000 und CHF 13'000. Mit einer Nutzungsdauer von 25 Jahren erspart uns eine Kollektorsystem in einem durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt rund 50'000 Kilowattstunden oder Stromgestehungskosten von gut CHF 7'000.

Wenn die Strompreise weiter steigen, werden die Einsparungen noch größer sein. Sie können mehrere tausend Francs ausmachen. So beläuft sich z. B. im Urner Land die Förderung von Kollektorsystemen bis 7 m2 auf CHF 4000. Wärmepumpenkessel Eine gute Wahl gegenüber konventionellen Elektrokesseln sind Wärmepumpenkessel. Diese kosten zwischen 4000 und 5000 Francs und beziehen die Wärme aus Heizungsrohren oder Apparaten wie Gefrierschränken im Keller.

Mit einer kleinen WP werden dann aus einer Kilowattstunde Strom rund drei Megawattstunden Strom gewonnen. Ein Wärmepumpenkessel in einem Ein- und Mehrfamilienhaus benötigt, berechnet über fünfzehn Jahre, rund 20.000 kw Strom für 200 l Heißwasser pro Tag. Der Gesamtaufwand für Ausrüstung und Strom beträgt rund CHF 8000. Der konventionelle Elektrokessel benötigt bei gleicher Warmwassermenge gut 60.000 kHz.

Insgesamt belaufen sich die Kosten auf fast CHF 11'000. Für welches Sytem sollten Sie sich entschließen, wenn Sie den Energieverbrauch für die Warmwasserbereitung erheblich senken wollen? Der S. A. F. E. Experte und Experte der S. A. F. E. I. E. spricht über Solarkollektoren. "Wärmepumpenkessel dagegen müssen nach zwölf bis fünfzehn Jahren ausgetauscht werden. Für sehr hohe Anforderungen oder hohe Spitzenleistungen empfehlen wir Ihnen Geräte mit integriertem Wärmeaustauscher zum Anschluß an bestehende Kessel.

"Wenn eine Solaranlage zur Verfügung steht oder vorgesehen ist, rechnet sich die Zusatzinvestition für einen Wärmepumpenkessel kaum", sagt Nipkow. Auch wenn der konventionelle Elektrokessel noch einige Zeit in Gebrauch ist, können mit Hilfe einfacher Maßnahmen viel Strom eingespart werden: Eine Reduzierung um 5°C reduziert den Energieverbrauch um gut 10%.

Auch interessant

Mehr zum Thema