Kosten für Luft Wasser Wärmepumpe

Preise für Luft-Wasser-Wärmepumpe

Für jeden Wärmepumpentyp steht die Frage, wie man die Wärmequelle vor Ort anzapfen kann, an erster Stelle. Es wird zwischen Wärmepumpen unterschieden, die Wasser oder Luft als Energiequelle nutzen. In vielen Gebäuden eignet sich eine Wärmepumpe als umweltfreundliche und wartungsarme Heizungsanlage. Das Luft-Wasser-System ist dem erdgekoppelten System etwas voraus. Der Einbau der Luft-Wasser-Wärmepumpe ist relativ einfach.

Sämtliche Infos zur Luft-Wasser Wärmepumpe

Die Beheizung mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe hat ihre Vorzüge. Positiv ist der verhältnismäßig niedrige Montageaufwand, der für die Luft-Wärmepumpe anfällt. Weil für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe keine teuren Erd- oder gar Sondenarbeiten in Ihrem Haus erforderlich sind. Bei einer Luft-Wärmepumpe können Sie zwischen einer Innen- oder Außeninstallation und einer so genannten Split-Einheit (Innen- und Außeninstallation) wähl.

Mit einer als Split-Einheit ausgeführten Luft-Wasser-Wärmepumpe wird der Verdunster im Außenbereich installiert und über den Kältemittelkreislauf mit dem Kondensator im Haushalt in Verbindung gebracht. Für die Rauminstallation ist die Wärmepumpe mit all ihren Komponenten im Inneren des Hauses angeordnet. Einen weiteren Pluspunkt der Luft-Wasser-Wärmepumpen stellt der relativ niedrige Anschaffungspreis dar. Bei einer Luft-Wärmepumpe sind, wie bereits erwähnt, keine Erdwärmearbeiten erforderlich:

Dadurch wird nicht nur viel Zeit gespart, sondern auch die Heizkosten gesenkt. Nachteilig an der Luft-Wasser-Wärmepumpe ist der niedrige Wirkungsgrad an sehr kühlen Tagen im Winter. Natürlich arbeiten Luft-Wasser-Wärmepumpen noch bei Frosttemperaturen von - 20 C, aber in diesem Falle kann die Wärmepumpe der Umgebungsluft nicht mehr genügend Umgebungswärme entnehmen, um eine ausreichende Erwärmung zu gewährleisten.

Deshalb sind viele Luft-Wärmepumpen auch mit einem Elektroheizstab ausgerüstet, mit dem die erforderliche Wärmeleistung der Luft-Wasser-Wärmepumpe auch in solchen extremen Situationen gewährleistet werden kann. Verglichen mit anderen Wärmepumpen-Modellen können die Strompreise dadurch um rund 150 bis 300 EUR pro Jahr steigen. Ein weiterer nachteiliger Aspekt der Luft-Wärmepumpe kann die durch den Lüfter verursachte Lärmbelästigung sein.

Welche Kosten entstehen bei einer Luft-Wasser-Wärmepumpe? Der Preis einer Luft-Wasser-Wärmepumpe kann nicht als unbedeutend bezeichne. Dazu kommen die Kosten für die Montage der Wärmepumpe. Die vom BAFA gewährte Staatszuschuss hat eine preisreduzierende Wirkung: Die Wärmepumpe muss einen minimalen COP-Wert haben, um förderungswürdig zu sein.

Der COP, oder auch Leistungskoeffizient, ist ein Indikator für den Wirkungsgrad von WP. Einen guten Überblick über die Anforderungen gibt die Website des Bundesverbandes Wärmepumpe e. Neben dem BAFA können Sie bei der KfW-Bank auch ein zinsgünstiges Darlehen zur Förderung Ihrer Luft-Wasser-Wärmepumpe einreichen.

Darüber hinaus können Sie von Ihrer Mehrwertsteuer die Kosten für die Montage Ihrer Luft-Wasser-Wärmepumpe beim Handwerker abziehen:

Auch interessant

Mehr zum Thema