Kündigung Stiftung Warentest

Beendigung der Stiftung Warentest

Das Muster für die Beendigung Ihrer Stiftung Warentest. Wie Sie Ihr Abonnement der Stiftung Warentest in wenigen Minuten kündigen können: Füllen Sie unser Kündigungsschreiben aus und senden Sie es online. Im Vertrag der Stiftung Warentest sollten Sie sich zunächst über Ihre Kündigungsfrist und die Mindestvertragslaufzeit informieren. Die Stiftung WarentestPrivat surfen und essen im Büro:

Foundation Warentest: Wie Sie Ihr Abonnement abmelden können

Die Stiftung Warentest macht es den Teilnehmern leicht, ihren Arbeitsvertrag zu beenden. Die Stiftung Warentest ermöglicht es ihren Kunden, ihr Abonnement komfortabel per Telefon zu beenden. Sie können den Abonnementdienst von Warentest unter der Rufnummer 030-346465080 anrufen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind von Montag bis Freitag zwischen 7.30 und 20.00 Uhr und am Samstag zwischen 9.00 und 14.00 Uhr erreichbar.

Ein weiterer Weg, um Ihr Problem zu lösen, ist über das Formular der Stiftung. Schicken Sie Ihre Kündigung per E-Mail an stiftung-warentest@dpv.de. Sie können aber auch weiterhin die Postanschrift: Stiftung Warentest, Abo-Service, Lützowplatz 11-13 in 10785 Berlin verwenden. Wenn Sie den Arbeitsvertrag mit der Stiftung Warentest in schriftlicher Form beenden wollen, erhalten Sie unter Abo-Alarm einen vorformulierten Brief.

Sie müssen nur Ihre personenbezogenen Angaben in das Widerrufsschreiben eingeben. Dann ausdrucken und die Stornierung per Telefax oder Brief einreichen. Optional können Sie das Widerrufsschreiben auch direkt im Internet per Abonnementalarm verschicken. Wenn Sie innerhalb von sieben Tagen nach der Kündigung über Verivox auf eine bestehende Mobil-, DSL-, Strom- oder Autoversicherung umsteigen, ist der Dienst für Sie kostenlos.

Andernfalls wird Ihnen der Storno-Service je nach gewähltem Zahlungsmittel 3,49 EUR oder 4,49 EUR kosten. In den Preisen ist der Nachweis der Stornierung enthalten.

Ankündigung der Stiftung Warentest mit Online-Vorlage

Wie Sie Ihr Abonnement der Stiftung Warentest in wenigen Augenblicken abbestellen können: Füllen Sie unser Stornierungsschreiben aus und senden Sie es direkt aus. Die Stiftung Warentest stellt mit dem Testtest und dem Finanzztest zwei Magazine zur Verfügung. Wenn Sie Ihr Abonnement bei einem Abonnementvermittler erwerben, müssen Sie es auch bei diesem Vermittler stornieren. Nachfolgend möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick darüber geben, was Sie bei der Kündigung Ihres Abonnements bei der Stiftung Warentest beachten müssen.

Denken Sie daran, dass Sie auch das Testabonnement der Stiftung Warentest stornieren müssen, sonst wird es zum normalen Abonnement und Sie müssen in der Regelfall alle sechs Monate einen Beitrag zahlen. Der Widerruf des Testabonnements muss innerhalb von zwei Kalenderwochen nach Eingang der dritten Ausgabe erfolgen. Sie kann von der Stiftung Warentest durch die Stiftung Warentest mit sofortiger Wirkung beendet werden.

Der Widerruf wird dann für die nächste Ausgabe gültig. Dies ermöglicht es der Stiftung Warentest, den Vertrag sehr verbraucherfreundlich zu kündigen. Damit die Kündigung berücksichtigt werden kann, müssen Sie dem Stornierungsschreiben neben Ihrem Name und Ihrer Anschrift auch die Abonnementnummer hinzufügen. Der Stiftung Warentest reicht die Kündigung in schriftlicher Form. Benutzen Sie das obige Abmeldeformular der Stiftung Warentest, fülle es aus und schicke es auf dem von Ihnen gewählten Weg an die von Ihnen genannte Adressaten.

So können Sie Ihr Abonnement bei der Stiftung Warentest unkompliziert und unkompliziert abmelden. Ein außerordentlicher Vertragsabschluss ist auch aus wichtigen Gründen möglich, aber nicht erforderlich, da Sie das Abonnement der Stiftung Warentest ebenfalls zu jeder Zeit beenden können. Im Regelfall können Sie mit einem Rücktritt der Stiftung Warentest den Vertrag nur innerhalb von 14 Tagen nach dessen Inkrafttreten auflösen.

Wir haben Ihnen auch hier eine Mustervorlage zur Hand gegeben, die Sie unter Stiftung Warentest Breitruf einsehen und herunterladen können.

Auch interessant

Mehr zum Thema