Kündigung Stromvertrag

Beendigung des Stromvertrags

Wenn Sie einen Stromvertrag kündigen wollen, müssen Sie einige Aspekte berücksichtigen. Sie müssen Ihren Vertrag selbst kündigen. einen Monat nach Erhalt der Kündigung. Unglücklicherweise gibt es immer wieder Strom- und Gaslieferanten, die versuchen, die Kündigungsfrist mit Hilfe von versteckten Preiserhöhungen zu umgehen. Haben Sie Fragen zu Ihrer Strom- oder Gasrechnung?

Im Falle eines Sonderkündigungsrechts sollten Sie daher so schnell wie möglich und vorzugsweise per Einschreiben bzw. Einlage klären.

Bei einer Kündigung am Ende der Laufzeit empfiehlt es sich, den Vertrag so schnell wie möglich, jedoch nicht später als vier auszusetzen.

Adressieren Sie Ihren Brief an den Geschäftspartner, signieren Sie Briefe manuell.

Ich möchte innerhalb von 14 Tagen eine Stornierungsbestätigung schriftlich erhalten. Diesem Vorschlag scheinen die Gerichte bereits zugestimmt zu haben, denn es wurde davon ausgegangen, dass die Entlassung einvernehmlich erfolgen würde.

Es wird in vielen Diskussionsforen darauf hingewiesen, dass zweifelhafte Stromversorger leugnen, die Kündigung empfangen zu haben. Bei der Kündigung sind Sie als Auftraggeber verpflichtet, den Nachweis zu erbringen, dass die Gesellschaft die Kündigung erhält. Auf Grund der zahlreichen Erfahrungswerte von Konsumenten mit zweifelhaften Stromversorgern empfehlen wir Ihnen, Ihre Kündigung per Einschreiben/Eintrag zu senden und zu unterzeichnen, wenn der Stromversorger Ihre Kündigung nicht per E-Mail mitteilt.

Gegenüber der Kündigung per Einschreiben/Eingangsanzeige hat der Stromversorger den Nachteil, dass er den Eingang der Kündigung bei einer Kündigung per Einschreiben/Eingangsanzeige um einige Tage aufschieben kann. Dadurch kann es zur Nichteinhaltung der Frist kommen, vor allem bei terminkritischen Mahnungen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, die Kündigung bei terminkritischen Stornierungen per Einschreiben/Einschub zu senden, um nachzuweisen, wann der entsprechende Schreiben bei dem Stromversorger eingereicht wurde.

Jetzt könnte der Adressat geltend machen, dass Ihr Brief nichts anderes als die Kündigung enthielt. Damit Sie auch beweisen können, dass Ihr Brief die Kündigung enthält, ist ein Gerichtsvollzieherdienst erforderlich.

Lediglich zweifelhafte Stromversorger verursachen ihren Abnehmern Schwierigkeiten bei der Kündigung ihrer Stromverträge.

Auf der Grundlage von Reklamationsstatistiken, einer detaillierten GTC-Analyse und vier Stromlieferantentests hat eine Reihe von namhaften und zweifelhaften Stromlieferanten die Servicequalität für Sie aufbereitet. Wenn Sie keine Stornierungsbestätigung bekommen, sollten Sie sich noch einmal bei Ihrem Lieferanten erkundigen. Sie können mit der Beendigungsbestätigung Ihre Kündigung beweisen und sind beim Wechsel zu einem neuen Stromversorger rückbestätigt worden.

Haben Sie ein besonderes Kündigungsrecht (z.B. bei einer Preiserhöhung oder einem Wohnortwechsel, sofern der Dienstleister dies als Zeichen des guten Willens in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gewährt), sollten Sie Ihr Recht auf außerplanmäßige Kündigung gegenüber Ihrem früheren Provider selbst ausüben. Anders als bei der gewöhnlichen Kündigung bleibt Ihnen das Recht auf außerplanmäßige Kündigung grundsätzlich vorbehalten.

Sollte bei der Kündigung durch Ihren neuen Lieferanten etwas nicht in Ordnung sein (z.B. wegen mangelnder Vollmacht), verfällt diese zeitnah. Ich hatte auch Probleme mit der Kündigung mit der Unterstützung des neuen Stromversorgers (siehe hier mehr über meine Erfahrungen). Da mein neues Versorgungsunternehmen die Details des Vertrages nicht wusste, wurde mein Arbeitsvertrag mit dem vorhandenen Versorgungsunternehmen um ein ganzes Jahr verlängert.

Haftungsausschluss: Trotz aller Vorsicht können diese Texte und sonstigen Angaben auf der Website fehlerhaft sein. Was haben Sie bei der Kündigung Ihres Stromvertrages erlebt?

Auch interessant

Mehr zum Thema