Leipzig Stromanbieter

Stromversorger Leipzig

" Mit diesem Stromanbieter beschaffe ich in Leipzig Ökostrom. Website: www.swl. de; Wikipedia über die Stadtwerke Leipzig.

Bist du mit deinem Stromversorger in Leipzig zufrieden? Vergleichen Sie Stromanbieter aus Lindenthal, Leipzig, im Stadtteil Leipzig einfach und bequem online. Beantragen Sie den Strom einfach online über unser Änderungsformular.

Stromversorgervergleich in Leipzig (04103)

Weitere Infos zum Stromversorgervergleich findest du auf unserer Homepage.

04425

Als einer der 14643 Bewohner von Taucha bei Leipzig können Sie in einem der Ortsteile von Taucha bei Leipzig, die der PLZ 04425 zugeordnet sind, durch einen Wechsel Ihres Stromanbieters bis zu 500 EUR pro Jahr an Stromgestehungskosten einsparen. Vergleiche und wechsle jetzt zu einem günstigen Stromanbieter!

Auf einmal im Dunklen.

Stromausfälle sind nichts, woran die Leute denken oder darüber nachdenken. Aber auch in Leipzig gibt es viele. Im vergangenen Jahr wurden 4.170 Privatanschlüsse geschlossen, sagt Nicole Rühl von den Leipzigischen Energieversorgern. Danach hatte der Auftraggeber mit dem Jugendamt eine Einigung erzielt oder eine Abschlagsvereinbarung getroffen.

Allerdings hebt Rühl hervor: "Vorher ist das eben die beste Option. Die Anforderungen sind rechtlich vorgeschrieben, sagt Steffen Methner, Leiter der Kundenbetreuung der Stadtwerke. Davon sind diejenigen tangiert, die mit ihren Strompreisen von mind. 100 EUR - d.h. mit einem durchschnittlichen Haushalt mit zwei bis drei monatlichen Rabatten - in Rückstand sind.

Außerdem ist es teuer: Das einfache Aus- und Einschalten kostet den Verbraucher mind. 100 E. Die Fallbeispiele sind Tom Hübner vom Leipzigischen Jugendamt bekannt. Oftmals gibt es in der Arbeitsstätte Strafen, so dass dort nicht der gesamte Nutzen gewährt wird und die Menschen schlichtweg nicht das nötige Kapital haben und dann ihren Stromverbrauch nicht bezahlen würden.

Sie resultierte zum Teil aber auch aus zu geringen vereinbarten Rabatten und einem zu hohen Energieverbrauch. Darüber hinaus hätten die Betreffenden einen überdurchschnittlich hohen Energieverbrauch, da sie viel Zeit als Erwerbslose zu Hause verbringen würden. Weil die Elektrizitätspreise stetig gestiegen sind - aber die dazugehörigen Hartz IV-Tarife nicht mehr. Gegenwärtig ist die Situation die gleiche, aber vor Jahren hatten sich noch mehr Menschen an das Jugendamt gewandt.

In Zusammenarbeit mit den städtischen Versorgungseinrichtungen, die sich ebenfalls an das Bundessozialamt wendeten und die Betroffenen darauf hinwiesen, dass es eine mögliche Übernahme dieser Leistung durch das BOS gibt.

Mehr zum Thema