Leistungsaufnahme Wärmepumpe

Stromaufnahme Wärmepumpe

Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Lüftung für Heizung, Kühlung, Lüftung und Warmwasserbereitung. Maximal mögliche elektrische Leistungsaufnahme der Wärmepumpe unter definierten Bedingungen. Im Leistungsbilanz wird der Wärmepumpe für den Kompressorantrieb elektrische Energie zugeführt und die der Umgebung entzogene Wärme zugeführt. Mit Wärmepumpen kann freie Energie, wie z.B.

Luft, genutzt werden. Hier erfahren Sie, welche Wärmepumpen es gibt und wie viel sie kosten.

Kalkulation der Wärmepumpenleistung einer Wärmepumpe

Ich möchte Ihnen in meinem heute gehaltenen Redebeitrag aufzeigen, wie Sie den Strombedarf einer Wärmepumpe in wenigen Arbeitsschritten bestimmen können. Auf dieser Grundlage ist es Ihnen möglich, eine Wärmepumpe für verschiedene Heizquellen zu entwerfen. Doch bevor wir mit der Kalkulation der Gesamt-Leistung für eine Wärmepumpe anfangen, ist es erforderlich, einige Angaben zu erhalten.

Als grundlegender Faktor für die Konstruktion einer Wärmepumpe gilt der Heizwärmebedarf (Heizlast) des Hauses. Wir werden diese berechnete Wärmelast auch in dieser Beispielberechnung aufgreifen. Aufgrund der unterschiedlichen Betriebsarten von Heizungswärmepumpen ist es von Bedeutung, zu unterscheiden, in welcher Betriebsart die Wärmepumpe eingesetzt werden soll. In unserer Beispielberechnung soll die Wärmepumpe im Monovalhbetrieb arbeiten und muss daher den gesamten Heizwärmebedarf von

Darüber hinaus ist es von Bedeutung zu wissen, welche Anlagentemperaturen die Wärmepumpe für welche Heizungsanlage bereitstellen soll. Wenn wir z.B. ein Niedertemperatursystem (z.B. Fußbodenheizung) verwenden, ist der Leistungskoeffizient (COP) der Wärmepumpe wesentlich besser als bei höheren Anlagentemperaturen. Bei unserer exemplarischen Berechnung gehen wir davon aus, dass das exemplarische Gebäude mit einer Fussbodenheizung ausgerüstet ist und die Anlagentemperatur 35/30 beträgt.

Es ist möglich, für den Einsatz einer Wärmepumpe einen kostengünstigeren Strompreis vom Energieversorger (EVU) zu erhalten. Im Gegenzug kann der Energieversorger die Wärmepumpe bei Lastspitzen im Netz ausschalten und für einen gewissen Zeitabschnitt blockieren. In den Blockierungszeiten ist es nicht möglich, das Gebäude mit einer Wärmepumpe zu beheizen. Übernimmt ein zweiter Wärmegenerator während der Sperrfristen den Wärmebetrieb, kann der Aufpreis auf den gesamten Wärmebedarf wegfallen.

Weil wir in dieser Beispielberechnung jedoch einen einheitlichen Betriebsablauf wünschen, müssen wir eine Sperrfrist für die Wärmepumpe einkalkulieren. Zur Überbrückung dieser Sperrfristen ist es erforderlich, den Strombedarf der Wärmepumpe zu steigern. Dazu wird ein Zuschlagfaktor für Sperrfristen verwendet, der nach folgender Gleichung errechnet wird:: In unserer Beispielberechnung gehen wir von einer Gesamtsperrfrist von 4 Std. pro Tag aus (die Sperrfristen können beim EVU angefordert werden).

Die Zuschlagsgröße für unsere Wärmepumpe ist . Weil auch die Wassererwärmung energieintensiv ist, ist es notwendig, den erforderlichen Energiebedarf zu ermitteln. Nach Angaben verschiedener Hersteller wie Dimplex oder Alpha InnoTec ergibt sich daraus ein durchschnittlicher Energiebedarf von 0,2 Kilowatt pro Jahr. Dieser muss bei der Warmwasseraufbereitung beachtet werden.

Für vier Menschen bedeutet dies einen erhöhten Strombedarf für die Wärmepumpe von 0,8 kW. Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung der Leistungsparameter unserer Wärmepumpe: Den Wärmepumpenleistungsbedarf errechnen wir nach folgender Formel: Anhand der gewonnenen Informationen kommen wir zu folgendem Ergebnis: Die Konstruktion der Wärmepumpe kann nun auf Basis des Gesamtleistungsbedarfs von .

Bei der Planung einer passenden Wärmepumpe ist es nun von Bedeutung zu wissen, welche Heizquelle für die Wärmepumpe geeignet ist. Mit einer Wärmepumpe kann aus verschiedenen Heizquellen Energie gewonnen und für eine Heizungsanlage genutzt werden. Die Investitions- und Nutzungskosten sollten bei der Wahl der Heizquelle sorgfältig berücksichtigt werden. Abhängig von der Heizquelle können die Anschaffungskosten für eine Wärmepumpenanlage sehr hoch oder gering sein.

Werden z. B. Erd- oder Bohrarbeiten während der Entwicklung der Heizquelle geplant, können die Entwicklungskosten sehr hoch sein. Wenn man die Raumluft als Heizquelle berücksichtigt, sind die Entwicklungskosten relativ niedrig. Auch die eventuellen Betriebkosten einer Wärmepumpe sollten sorgfältig abgewogen und mit objektiven Größen geschätzt werden.

Der Jahresleistungsfaktor ist der Durchschnittsleistungskoeffizient (COP) der Wärmepumpe über ein Jahr und hat einen wesentlichen Einfluß auf die laufenden Kosten der Wärmepumpe. Es werden die wichtigsten Einflussgrößen für die laufenden Kosten der Wärmepumpe zusammengefasst: Der Betriebsmodus, die Durchschnittswärmequelle und die Anlagentemperaturen der Heizungsanlage. In meinen kommenden Reports werde ich unterschiedliche Typen von Wärmepumpen entwerfen und hier eine Übersicht erstellen.

Erste Arbeiten zur Planung einer Wärmepumpe mit Erdwärmesonden und Erdwärmekollektoren sind bereits im Gange. ACHTUNG: Bevor Sie mit der Kalkulation der Gesamtwärmeleistung einer Wärmepumpe beginnen, möchte ich darauf hinweisen, dass die hier beschriebenen Arbeitsmethoden auf meinen eigenen Erfahrungswerten und Gedanken beruhen. Mit MyHammer gibt es eine große Anzahl von Fachhandwerkern und Fachbetrieben: Wenn Sie für die Kalkulation der Gesamtwärmeleistung einer Wärmepumpe eine Frage, einen Vorschlag oder eine Anregung haben, nutzen Sie die Kommentar-Funktion.

Mehr zum Thema