Luft Luft Wärmetauscher Preis

Luft-Luft-Wärmetauscher Preis

Dabei ist die Temperatur der Wärmequelle (Luft, Wasser, Erde) und die des Wärmeverbrauchers von entscheidender Bedeutung. Auch Gas, multipliziert aber die Energie mit der in der Umwelt gespeicherten Wärme: im Boden, im Wasser, in der Luft oder manchmal sogar im Abwasser. Die Wärme aus der Umgebung (Luft, Grundwasser oder Erde) kann von der Wärmepumpe zum Heizen oder zur Warmwasserbereitung genutzt werden. Gratis Preis- und Angebotsvergleich von Luftwärmepumpen. Die Wärmepumpe kann Energie aus Erde, Luft und Wasser aufnehmen.

Luft/Luft Wärmepumpen Onlinekauf

In der Regel macht ein flüchtiger Einblick in die Heizungsrechnung das Verborgene auf unschöne Art und Weise ersichtlich. Deshalb bieten wir von der Firma E. T. AG Ihnen Energiesparlösungen, die in punkto Effizienz überzeugend sind, wie z.B. die Luft-Luft-Wärmepumpe aus unserem Programm. Bei uns bekommen Sie eine optimierte Klimatisierung, die durch die Leistung der bekannten schweizerischen Spitzenqualität überzeugt.

Jeder, der sich für eine der Pumpen aus unserem Online-Angebot entschließt, wird nicht allein sein! Vom ersten Beratungsgespräch bis hin zu allen Fragestellungen nach der Inbetriebsetzung werden Sie von unseren Fachleuten nicht im Stich gelassen. Von der ersten Konsultation bis zur nächsten wird alles in die Wege geleitet.

Luft/Luft Wärmepumpe - Berater, Anforderungen & Bedienung

Eine gute Wahl zur Nutzung konventioneller Energieträger ist die Nutzung der Luft als Energieträger für den Wärmebetrieb eines Hauses - denn sie ist ein freier und freier Energiereservoir! Die Atmosphärenluft und die konsumierte Umgebungsluft liefern genügend thermische Leistung, um mittels einer Heizpumpe Strom für die Warmwasserbereitung und -erwärmung zu erzeugen.

Allerdings ist die Luft/Luft Wärmepumpe keine der "echten" WP, da sie keinen Kältekreislauf hat. Er nutzt die verbrauchte Umgebungsluft, um die kalte Umgebungsluft auf eine bestimmte Raumtemperatur zu heizen. Die Luft-Luft Wärmepumpe nutzt die verbrauchte Umgebungsluft, um die zugeführte Umgebungsluft zu mildern. Dadurch wird ein Kältekreislauf, wie er in anderen Wärmepumpenanlagen verwendet wird, unnötig.

In einer Luft/Luft Wärmepumpe wird ein Plattenwärmeaustauscher eingesetzt, um die ansaugende Aussenluft auf die richtige Betriebstemperatur zu bringen. der Luft/Luft Wärmeaustauscher ist in der Lage. Dadurch wird sichergestellt, dass die Abwärme der aufgenommenen Umgebungsluft an die eingesaugte Zuluft weitergegeben wird. Damit können rund 90 Prozentpunkte der Abwärme aus der genutzten Umgebungsluft genutzt werden. Anschließend wird die erwärmte Aussenluft mit einem Zuluftvorwärmer auf die gewünschte Umgebungstemperatur geführt und in die Speziallüftungsanlage des Wohnzimmers eingespeist.

Zur weiteren Effizienzsteigerung der Luft-Luft-Wärmepumpe wird bei dieser Wärmepumpentechnologie oft ein oberirdischer Luftschacht verwendet. Statt die Frischluft unmittelbar über dem Boden abzuführen, durchströmt sie ein Erdreichrohr, bevor sie in den Plattenwärmeaustauscher der kleinen Wärmepumpe gelangt. Dies hat nicht nur einen positiven Einfluss auf die energetische Bilanz, da die Luft durch den Zuluft-Überhitzer weniger erwärmt werden muss, sondern auch auf das Wohnklima.

Der unterirdische Luftstrom filtert die Aussenluft optimal und regelt die Raumluft auf natürlichem Wege. Der Einsatz einer Luft-Luftwärmepumpe setzt voraus, dass das Haus bestimmte Anforderungen erfüllt. Weil es sich um eine Lüftungsheizung handele, die nicht nur die Raumtemperatur regelt, sondern auch eine kontrollierte Lüftung mit sich bringt, sorge eine Luft-Luft Wärmepumpe auch für ein optimiertes Wohnklima - ein Pluspunkt für das Wohlergehen des Menschen.

Für den Betrieb einer Luft-Luft-Wärmepumpe ist jedoch ein besonderes Belüftungssystem erforderlich; bei dieser Form der Raumheizung sind keine Heizkörper erforderlich. Um einen effizienten Betrieb einer Luft-Luft-Wärmepumpe sicherzustellen, muss das Haus neben der geeigneten Lüftungsanlage aber auch eine dementsprechend geringe Wärmelast pro qm garantieren. Eine Luft/Luft Wärmepumpe ist aus diesen Grund in der Praxis in der Regel nicht für den Altbaubereich geeignet.

Die Nachrüstung der Lüftungskanäle und die Abdichtung der Gebäudedecke würden die Luft-Luft-Wärmepumpenanlage zu einem ungerechtfertigten Unternehmen machen, zumal auch hier die Staatszuschüsse für diese Art von Wärmepumpe nicht gelten, da sie nur zur Raumtemperaturregelung und nicht zur Trinkwassererwärmung verwendet werden kann. Passivhäuser oder höherwertige Wohnhäuser dagegen entsprechen den Anforderungen an den wirtschaftlichen Betrieb einer Luft-Luft-Wärmepumpe. Im Gegensatz dazu sind die Anforderungen an eine Luft/Luft Wärmepumpe hoch.

Nicht förderfähig ist die WP selbst, aber die Unterstützung des Passivhausbaus ist über zinsgünstige Kredite der KfW-Bank möglich. Übrigens gibt es keine Bewilligungspflicht für diese Art von Wärmepumpen, da die Luft ein kostenloses Medium ist.

Mehr zum Thema