Luft Wasser Waermepumpe Preis

Luft-Wasser Wärmepumpe Preis

plus Wärmepumpen nutzen als Wärmequelle die kostenlose Energie aus Luft, Geothermie oder Wasser. Mit unseren Luft-Wasser-Wärmepumpen leisten wir einen Beitrag zum Umweltschutz. Ein Einfamilienhaus ist mit einem durchschnittlichen Preis für eine Luft-Luft-Wärmepumpe oder Luft-Wasser-Wärmepumpe.

Luft-Wasser Wärmepumpen Estland von TOSHIBA - Krüger + Co. AG

Die Funktionsweise der Luft - Wasser - Wärmepumpenheizung ist einfach: Die Außenluft wird durch die Sonneneinstrahlung ständig aufheizt. Der Wärmepumpenbetrieb absorbiert diese Leistung auf einem tiefen Temperaturebene und verdichtet sie auf ein hohes Ausmass. Sie erreichen im Schutzbetrieb einen Wirkungsgradwert von bis zu 3,61 (COP) und im Teillastbetrieb noch mehr. Im Inneren befinden sich Wärmeaustauscher, die die Luft auffangen, über das im Kreislauf des Systems umlaufende Wasser vom Kühlkreislauf zum Außengerät leiten und von dort an die Außenluft abführen.

Er erzielt einen überdurchschnittlich hohen Nutzungsgrad und eine lange Nutzungsdauer.

Heizpumpe

Aufgrund der günstigen Anschaffungs- und Installationskosten sowie des kleinen Platzbedarfs sind Luft-Wasser-Wärmepumpen nicht nur im Neubau eine attraktive Heizmöglichkeit. Luft-Wasser-Wärmepumpen sind auch für die Modernisierung von Heizungsanlagen in bestehenden Gebäuden geeignet, sofern das Haus eine gute Wärmeisolierung aufweist. Weil durch die Aufstellung der Luft-Wasser-Wärmepumpe die Entwicklungskosten für aufwändige Grab- und Tiefbauarbeiten wegfallen, sind die Investitionen im Verhältnis zu anderen Wärmepumpenanlagen vergleichsweise niedrig.

Durch den geringen Raumbedarf bei der Aufstellung der Technologie ist auch die LuftWasserWärmepumpe eine interessante Aternative. Der Nachteil dieser Art von Energie ist die ungleichmäßige Temperatur der Luft. Unter widrigen Einsatzbedingungen, wie z.B. sehr kalte Winter, wird die Wirksamkeit der Luft-/Wasserwärmepumpe reduziert. Die Messung des Wirkungsgrades einer WP ist der so genannte Jahresleistungsfaktor.

Das Gebläse, das die Luft einsaugt, kann bei unsachgemäßer Installation Geräusche verursachen. Luft-/Wasser-Wärmepumpen sind eine kostengünstige Variante zu anderen Antrieben. Zur Senkung der Anschaffungskosten ist ein Kostenvergleich zwischen verschiedenen Fachfirmen sinnvoll. Leistungsstarke Technologie nach einem simplen Schema kennzeichnet die Funktionsweise einer Salzwasser-Wärmepumpe. Elektrisch betrieben, bietet sie mit Hilfe der im Erdreich gespeicherte Energie kostengünstige Heizungs- und Brauchwasserqualität.

Die geothermische Wärmepumpe verbraucht rund 25 Prozentpunkte Elektrizität, um 100 Prozentpunkte Wärme und Heißwasser zu produzieren. Der Rest von 75 Prozentpunkten der erforderlichen Leistung wird ganz unkompliziert vom Boden abgegriffen - kostenlos! Die Kosten für eine Wasser-Wasser-Wärmepumpe sind immens. Zusätzlich wird eine weitere Zapfsäule für das Grund- und Wasser erforderlich. Auf der anderen Seite benötigen Wasser-Wasser-Wärmepumpen auf dem Gelände verhältnismäßig wenig Grund.

Darüber hinaus können Wasser-Wasser-Wärmepumpen aufgrund der gleichbleibenden Grundwassertemperatur gut konzipiert und genau errechnet werden. Einen weiteren großen Pluspunkt bietet die Tatsache, dass die WP im Hochsommer zur Kühlung genutzt werden kann. Darüber hinaus sind Wärmepumpensysteme, die Grunderdwasser verwenden, für den autonomen Anlagenbetrieb geeignet. Damit wird nur die Heizpumpe zum Heizen verwendet und es wird keine herkömmliche Heizungsanlage nachgeheizt.

Wasser/Wasser-Wärmepumpen verwenden als Heizquelle Warmwasser. Dabei sind die Anforderungen an die Montage und den Einsatz verhältnismäßig aufwendig. Zusätzlich zur Genehmigung der Behörde müssen der Grundwasserstand und die Gewässerqualität stimmt. Der weitere Pluspunkt ist die Ganzjahresverwendbarkeit, d.h. auch für die sommerliche Kälteerzeugung.

Auch interessant

Mehr zum Thema