Luft Wasser Wärmepumpe test 2015

Luft-Wasser-Wärmepumpen-Test 2015

Erst in der Ausgabe 6/2007 hat die Stiftung Warentest einen Test an elektrischen Wasserwärmepumpen veröffentlicht. Heizquelle, die in Frage kommt oder erwünscht ist (Luft, Sole, Wasser). Bis 2015 werden bereits rund 31 Prozent der Neubauten mit einer Wärmepumpe ausgestattet sein. Diejenigen, die sich davor scheuen, können sich auch für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe entscheiden. Preise für Luft/Wasser-Wärmepumpen.

Luft-Wärmepumpen im Test & Testsieger auf einen Blick

Luft-Wärmepumpen wurden bisher kaum von der renommierten Verbraucherzeitschrift Stiftungswärtest bzw. Öko-Test getestet. Erst in der Zeitschrift 6/2007 hat die Sammlung einen Test an elektrischen Wasserwärmepumpen veröffentlicht. Allerdings können Produzenten ihre Erzeugnisse von verschiedenen Prüfstellen wie dem TÜV Rheinland, dem TÜV Süden, der VDE Prüf- und Zertifizierungsstelle, dem Fraunhofer Institute und dem ILK Dresden getrennt zertifiziert werden.

Darüber hinaus vergibt das Europäische Qualitätssiegel für Wärmepumpen (ehpa) Qualitätssiegel für alle Wärmepumpentypen. Darunter sind unter anderem die Marken Alpha-InnoTec und Rotex Heating Systems. Die Firma hat sich auf die Herstellung von Produkten der Firmen Alpha-InnoTec und Rotex Heating Systems spezialisiert. Die Prüfung einer Luft-Wärmepumpe erfolgt nach verschiedenen Kriterien: Innerhalb der Pumpen wird ein Kühlmittel so modifiziert, dass es mehr Hitze ausstößt, als es absorbiert hat.

So wird die Heizenergie zu zwei Speichersystemen geleitet, dem Zwischenspeicher und dem Trinkwasser- oder Brauchwasserspeicher. Die Nutzung dieser Energie erfolgt letztendlich über ein Heizungssystem wie beispielsweise eine Unterbodenheizung. Der Preis für Luft-Wärmepumpen liegt zwischen 2000 und 1500 m. Die Kosten für Luft-Wärmepumpen liegen zwischen 2000 und 1500 m. Der Prüfbericht für Luft-Wärmepumpen weist bei Produzenten und Facheinzelhändlern sehr unterschiedliche Tarife aus, was im wesentlichen auf die berücksichtigten Leistungsparameter und -komponenten zurückzuführen ist.

Luft-Wärmepumpen entziehen der Luft ihre Heizenergie und werden in unterschiedlichen Heizungssystemen verwendet. Luft-/Wasser-Wärmepumpen arbeiten über einen Wärmeaustauscher und übertragen die Leistung auf die bestehenden Heiz- und Wasserkreisläufe. Luft/Luft Wärmepumpen machen die angesaugte Abwärme für eine Luftheizungsanlage verfügbar, die zur Belüftung oder Klimatisierung dient. Die dritte Anlage ist eine direkte Wärmepumpe, die die Abwärme mittels direkter Kondensation und ohne Wasserpumpe unmittelbar in die Leitungen der Fussbodenheizung überträgt.

Im Allgemeinen sind Luft-Wärmepumpen eine umweltfreundliche Energiealternative zu konventionellen Heizungssystemen, insbesondere in Passiv- und Niederenergiehäusern. Luft/Luft Wärmepumpen erwärmen auch die Brauchwasserbereitung, wodurch keine zusätzlichen Wärmekomponenten erforderlich sind. Eine Luftwärmepumpenprüfung durch den TÜV oder andere Institute beinhaltet sowohl Luft-Luft- als auch Luft-Wasserpumpen der wichtigsten Systeme. Bislang ist kein Konsumententest erschienen, weshalb sich interessierte Parteien gesondert über die individuellen Qualitätssiegel der jeweiligen Artikel aufklären müssen.

Weitere Hinweise zum Einsatz von Luft-Wärmepumpen zum Beheizen erhalten Sie auf dem Einkäuferportal.

Auch interessant

Mehr zum Thema