Maingau Energie Login

Energie-Login Maingau

hat sch darauf hingewiesen, dass Manigau Energie mit Sitz in Obertshausen für uns der günstigste Anbieter ist. Die Maingau will Energie an rhenag verkaufen. Die Maingau Energie beginnt mit niedrigen Verrechnungspreisen. Derzeit regt ein Vorschlag der Maingau Energie (DE) zu Gesprächen unter E-Fahrern an. Die anderen zahlen 5Ct/min für die Nutzung des Bordnetzes.

Auch wenn aus meiner Warte die Minutenpreise* nicht die optimale Gesamtlösung sind, sollte der Preis die meisten anderen Tarife ausmachen. Die Maingau Energie bezieht ausschließlich Elektrizität aus regenerativen Energiequellen.

Es kann auch von Interessenten aus Österreich und der Schweiz genutzt werden. Weil die CH/AT-Bankdateneingabe in der Applikation derzeit noch nicht funktioniert, muss Maingau CH- und AT-Kunden von Hand aktivieren. Schicken Sie einfach eine E-Mail an Maingau. In Europa können mit dem Preis ca. 18.000 Ladestationen genutzt werden.

Wenn ich 30 Min. an einer 50kW-Säule belade, koste dies beim 5Ct Zoll nur 1,50 E. Dasselbe gilt auch für eine 11/22kW bei entsprechendem niedrigeren Energieverbrauch. Wenn Maingau auch in Zukunft so niedrige Preise bieten kann, sollte dies zu einer Belebung der aktuellen Ladentariflandschaft führen. Wenn Sie dieses Leistungsangebot in Anspruch nehmen wollen, können Sie die Applikation (Android und iOS) nachladen.

Daraus ergibt sich, dass ich je nach Wagentyp und Wetterlage mehr oder weniger für die gleichen Energiemengen zähle.

Die Kanzlei Rödl & Partnerschaft unterstützt die Kanzlei Maingau Energie bei der Energieübernahme in 3 niedersächsischen Gemeinden - Rödl & Partnerschaft GesmbH

Am 01.04.2016 hat die Firma Mainetz den Netzbetrieb in den Hessenstädten Heyusenstamm und Obershausen sowie in der Kommune Hainburg in Eigenregie mitgenommen. Für den Netzbetrieb hat die MAINGAU Energie die 74,9% der Anteile an der Mainetz GesmbH vom früheren Strom-Konzessionär, der Stromversorgung Offenbach AG, erworben und den Firmensitz nach Unterhausen verlagert.

"Die MAINGAU Energie wurde in allen drei städtischen und kommunalen Gebieten im Genehmigungswettbewerb gewonnen", sagte Richard Schmitz, geschäftsführender Gesellschafter der MAINGAU Energie für das Unternehmen. Damit wurde der knapp dreijährige Konkurrenzkampf um die Stromlizenzen abgeschlossen, bei dem die MAINGAU Energie wird von einem Rödl & Partner-Team unter der Führung von Dr. Thomas Wolf und Dr. Matthias Koch betreut und sich auf die rechtliche, steuerliche und wirtschaftliche Betreuung von Energieversorgern spezialisiert.

Rödl & Partners hat die MAINGAU Energie auch bei der Uebernahme der Anteile an der Mainetz Gesellschaft von der Energielieferung Offenbach AG nach den Konzessionsbeschlüssen der Gemeinden vollstaendig geholfen. Mit der Maingau Energie wird die Maingau Energie Gesellschaft, an der die Städte Obertshausen, Dietzenbach, Heusenstamm, Rodgau, Mühlheim, die rhenische Energie AG und die Südwag Energie AG Anteile halten, mehr als 200.000 Verbraucher mit Elektrizität und Erdgas beliefern und einen jährlichen Umsatz von mehr als 210 Millionen Euro erzielen.

Die Rödl & Partnerschaft betont damit einmal mehr ihre Führungsposition im Energierecht und in der Unterstützung von Energieversorgern bei der Beantragung von Lizenzen im Elektrizitäts- und Gasbereich sowie bei der Netzübernahme zur Energielieferung.

Auch interessant

Mehr zum Thema