Meerwind

Seewind

Der Meerwind Süd | Ost ist ein Offshore-Windpark in der Ausschließlichen Wirtschaftszone Deutschlands in der Nordsee nördlich der Insel Helgoland. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Meerwind" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Das Bremerhavener Unternehmen WindMW GmbH plant, realisiert und betreibt den Offshore-Windpark Meerwind Süd | Ost. Raum-Seewind, Raum-Seerose, Raum-Seewind und Wasserlilie.

Teilprojekt Meerwind SÃD

Der Projektbereich Seewind Süd | east umfasst die beiden Offshore-Windparks Seewind Süd und Seewind East, die 23 km nördlich der nordseeischen Insel Helgoland geplant und umgesetzt wurden und von Helgoland betreut werden. Die Windfarm umfasst 80 Windturbinen mit einer Kapazität von je 3,6 MW.

Die Windverhältnisse des Standorts sowie die für die Deutsch Küste niedrige Wasserstandstiefe von 22 bis 26 Meter machen Meerwind Süd | East zu einem der erfolgversprechendsten Offshore-Projekte in Deutschland. Bestärkt Dies ist auf die ungeschützte Position in der Nähe der Helgoländer Inseln zurückzuführen, die als Reparatur dienen, und Servicestützpunkt Der Windpark wurde am 31. Dezember 2014 fertiggestellt und ist nun anschlussfertig. Damit ist Meerwind Süd | East einer der ersten gewerblich genutzten in Deutschland.

Seewindprojekt Umweltverträglichkeit

Ein Ziel des Bundestages für den Schutz des Klimas ist die Reduktion der CO2-Emissionen in Deutschland um 50 Prozent bis 2020 und um 80 Prozent bis 2050, die nur durch die Erschließung erneuerbarer Energiequellen, vor allem durch die Erschließung von Offshore-Windpotenzialen, und durch zeitgleiche Energieeinsparung unter lässt zu verwirklichen sind. Windparkstandorte in kleinen Tiefen und in der Nähe von Küste zeichnen sich in der Regel durch ein höheres Vorkommen an Flora und Fauna aus und sind von dieser nicht zu stören.

Küstenferne Flächen sind aufgrund größerer Gewässertiefen, längerer Netzbindung und schwierigerer Instandhaltung ökonomisch ungünstig für Windparkbetreiber. Mit der Ansiedlung der Offshore-Windparks Meerwind-Süd und meerwind-Ost konnten beide trotz der kurzen Transportstrecke zu Rücksichtnahme sowohl auf Seiten der Flora und Fauna die Verantwortung für den Standort übernommen werden. Mit bis zu 288 Megawatt elektrischer Energie können die beiden Windräder Meerwind-Süd und Meerwind-Ost ca. 360.000 Haushalten mit dem Strom versorgen.

Mit der regenerativen Energieerzeugung können 1 Mio. t CO² gegenüber einer Stromproduktion aus Steinkohlekraftwerken erspart werden.

Seewindprojekt Süd

Der Projektbereich Seewind Süd | east umfasst die beiden Offshore-Windparks Seewind Süd und Seewind ost, die 23 km nördlich der Nordsee auf der Berginsel Helgoland im Jahr 2005 geplant, errichtete und betrieben werden. Die Windverhältnisse des Standorts sowie der für die bundesdeutsche Küste vergleichsweise flache Wassertiefen von 22 bis 26 Meter machen Meerwind Süd | East zu einem der erfolgversprechendsten Offshore-Projekte in Deutschland.

Windparkstandorte in kleinen Tiefen und in der Nähe von Küste zeichnen sich in der Regel in größerem Umfang durch eine Zunahme von Umweltverschmutzungen in Flora und Fauna innerhalb der Region aus, die nicht zu stören sind. Mit der Situation der Offshore-Windparks Meerwind Süd und Meerwind Nord könnten beide für den Erfolg sorgen unter Rücksichtnahme â der verantwortliche Rücksichtnahme für die Bereiche Tiere und Pflanzen trotz kurzer Strecke zu Küste.

Mehr zum Thema