Nachteile Erneuerbare Energien

Vorteile der erneuerbaren Energien

Die Nachteile der erneuerbaren Energien werden nicht diskutiert. im Bereich der erneuerbaren Energien und. - Erneuerbare Energien sind nicht immer verfügbar: Vorteile und Nachteile der erneuerbaren Energien. Durch die vorrangige Einspeisung wurde dieser Nachteil ausgeglichen.

Vor- und Nachteile der erneuerbaren Energien

Nachfolgend werden zwei erneuerbare Energiequellen und ihre Vor- und Nachteile diskutiert. Zuerst die Energieerzeugung durch Sonnen- und dann durch Windenergie. Sonnenenergie wandelt die Sonneneinstrahlung in Elektrizität oder Hitze um. Die offensichtliche Benachteiligung dieser Form der Energieerzeugung ist die Diskontinuität der Schatten.

Im Jahr gibt es Zeiten, in denen die Sonneneinstrahlung stärker ist als in anderen. Deshalb kann man sich nicht das ganze Jahr über auf die Sonnenenergie verlassen. Zudem sind die Produktionskosten für die Herstellung von Solarmodulen sehr hoch und daher können sich die ärmeren Staaten, die in Gegenden leben, in denen das ganze Jahr über die Sonneneinstrahlung herrscht, dies nicht ertragen.

Allerdings ist die Energieausbeute der Sonnenenergie bei weitem nicht so hoch wie bei konventionellen Verfahren. Aber auch die Sonnenenergie hat klare Vorzüge. So ist die Sonnenenergie zum einen unbegrenzt nutzbar und zum anderen ein freier Grundstoff. Dank der Sonnenenergie wird Deutschland in den kommenden Jahren nicht mehr von den Ölförderländern abhängt.

Durch die Produktion der Solarzelle in Deutschland ist das Unternehmen auch von Währungsrisiken oder grundsätzlichen Importschwankungen abhängig. Wie die Solarenergie ist auch der Windkraft keine verlässliche Energielieferantin. In einigen Gebieten wehen die Winde sehr kräftig, wie zum Beispiel an den Ufern, in anderen etwas milder. Problematisch ist auch, dass der Fahrtwind nicht gespeichert werden kann und daher umgehend in Elektrizität umgerechnet werden muss.

Darüber hinaus werden mehrere tausend Windturbinen gebraucht, um die selbe Energieausbeute zu erzielen wie ein Kernkraftwerk. Allerdings ist der Blitz genauso wie die Sonneneinstrahlung ein freier Grundstoff, der in großen Mengen verfügbar und auch rein ist. Es ist umweltfreundlich, weil bei der Umsetzung von Windkraft in Strom keine schädlichen Stoffe austreten.

Niemals wird es keinen Sturm aufkommen, deshalb kann man auch von einer unerschöpflichen Quelle der Energie aussprechen. Dank der Windkraft kann Deutschland auf weitere Stromimporte aus anderen Staaten verzichtet werden und wird weniger abhängig von deren politischer oder wirtschaftlicher Situation. Darüber hinaus gibt es viel Freiraum, auf dem Windkraftanlagen installiert werden können, und daher hat diese Form der Energieerzeugung ein großes Expansionspotenzial.

Abschließend lässt sich feststellen, dass trotz der Nachteile der regenerativen Energiequellen die Vorzüge die Nachteile aufwiegen. Weil Windkraft und Sonneneinstrahlung unbegrenzt zur Verfügung steht, wäre Deutschland nie ohne Elektrizität, wie es bei nicht regenerativen Energien der Fall wäre. Eben weil wir das wissen, sind wir der Ansicht, dass es kein Zurück mehr gibt, dass die regenerativen Energien so weit wie möglich verbreiteten sind, um ein energiefreies Dasein zu vermeiden.

Mehr zum Thema