Nachtspeicher Asbest

Asbest nachts gelagert

Erzeugt Asbest Krebs oder nicht? Wenn Verbraucher über den Austausch alter Nachtspeicherheizungen nachdenken, stellt sich in der Regel die Frage: Ist meine Nachtspeicherheizung mit Asbest verunreinigt? Weil einige ältere Modelle Asbest enthalten. Wie Sie vorgehen sollten, wenn Sie einen Nachtspeicherofen mit Asbest haben, finden Sie hier. Angaben zu Nachtspeichergeräten und Nachtspeicheröfen mit Asbest.

Asbestliste für Nachtlagerkocher

Nachtlagerkocher aus den 1960er, 1970er und 1980er Jahren können Asbest ausweisen. Es gibt kein allgemeingültiges Gültigkeitsdatum, ab dem die Nachtlageröfen im Allgemeinen asbestfrei sind. Der Grund dafür ist, dass die Einzelhersteller zu verschiedenen Zeitpunkten begannen, ihre Fertigung auf Asbest zu umstellen. Allerdings wurden bis in die 1980er Jahre einige asbesthaltige Baureihen hergestellt.

Damit Sie wissen, ob Ihre Nachtlagerkocher noch Asbest beinhalten, haben wir diese Asbestliste erstellt. Auf der Grundlage von konkreten Geräte-Nummern können Sie hier erforschen, welche Serien welcher Fabrikate mit Asbest verunreinigt sind. In unserer Asbestliste sind folgende Anbieter von Nachtspeicherheizungen vertreten: Für jeden dieser Produzenten findest du unten eine Liste, welche Baureihe speziell mit Asbest verunreinigt ist.

Weil jeder Produzent die Numerierung seiner Produkte unterschiedlich benennt (z.B. als "E-Nummer", "Verkaufsbezeichnung", "Serie", "Gerätetyp", "Fabrikationsnummer" usw.), haben wir diese Herstellerbezeichnung in unsere Asbestliste eingetragen. Asbest kann in verschiedenen Komponenten eines Nachtspeicherheizgerätes enthalten sein: der Isolierkörper und Wärmeschutz auf der Kernträgerplatine, die Flanschabdichtungen zwischen Lüfter und Gehäuse, der Kontrollraum, die Kontrollwiderstände, die Isoliermatten, die Isolierplatten über den Speicherplatinen, die Verkleidung der Messsensoren und der Raum zwischen den Speicherplatinen und der Wärmeisolierung.

Wie verfahren Sie, wenn Ihre Nachtspeicherheizungen in der Asbestliste auftauchen? Nachtspeicherheizungen weisen in der Regel ein sehr geringes Potential auf, asbesthaltige Fasern abzugeben, solange die Heizkörper nicht selbst angeschraubt, instandgesetzt, demontiert bzw. beseitigt werden. Gleichwohl hat das damalige frühere Bundesamt für Gesundheit bereits eine Handlungsempfehlung ausgesprochen, im Sinne des präventiven Gesundheits-schutzes alle Quellen von Asbestfeinstaub in geschlossenen Räumen zu entfernen!

Was sonst noch zum Themenbereich Asbest in Nachtspeicherheizungen (deren Komponenten vor allem Asbest beinhalten, wenn Asbest in Nachtspeicherheizungen zu einer Gefährdung wird und wie es ordnungsgemäß entsorgt wird) gilt, haben wir in einem separaten Beitrag zusammengefasst. Wie gehe ich vor, wenn Ihre Nachtspeicherheizungen nicht in der Asbestliste sind? Sollten Sie Ihre Gerätenummer nicht in unserer Geräteliste vorfinden, ist es möglich, dass Sie bereits neuere asbestfreie Nachtspeicher haben.

Im Zweifelsfall kann Ihnen nur der Produzent selbst eine Gewährleistung erteilen! Auch unsere Asbestliste erhebt keinen Garantieanspruch auf Vollständigkeit! Die Asbestliste ist nicht vollständig! Doch nun zu unserer Asbestliste! Die Glen Damplex Deutschland mit Sitz in Deutschland informiert über die Nachtspeicherheizungen der Marken "ACEC", die mit Asbest verunreinigt sind. Die Firma identifiziert die folgenden Anlagen als asbesthaltig: Nach Angaben des Herstellers beinhalten AEG-Nachtspeicherheizungen, die bis 1974 hergestellt wurden, Asbest.

Seit 1977 sind alle AEG-Nachtspeicherheizungen ohne Asbest. 1975 und 1976 wurde die Fertigung auf Asbest freie Materialien eingestellt. Nach dem AEG können die in dieser Übergangsfrist hergestellten Nachtlageröfen nicht mehr klar und deutlich darüber informiert werden, ob sie mit Asbest verunreinigt sind (auch nicht anhand ihrer Produkt- und Produktionsnummern). Die AEG klassifiziert daher alle Nachtspeicherheizungen von 1975 und 1976 als Asbest enthaltend, um auf der sicheren Seite zu sein.

Die folgenden AEG-Nachtspeicheröfen sind eindeutig Asbest. Aus Sicherheitsgründen klassifiziert die AEG die Nachtlageröfen in dieser Asbestliste als asteingehalt. Seit dem Herstellungsdatum 1977 sind diese Produkte ohne Asbest! Neben dem Gerätetyp, wie in den beiden obersten Tabellendarstellungen in der jeweiligen rechten Spalte zu sehen ist, können AEG-Nachtspeicherheizungen mit Asbest, die bis 1976 hergestellt wurden, auch durch die Produktionsnummer (F-Nr.) identifiziert werden.

Sie finden die Produktionsnummer der AEG-Nachtspeichergeräte auf dem Typschild, das sich auf der linken oder rechten Seite hinter dem Luftauslassgitter befindet. Wenn die Produktionsnummer sechs- oder siebenstellig ist, dann beinhaltet die Kernträgerplatine Asbest. Wenn die F-Nr. neun- oder dreistellig ist, informieren die ersten drei Stellen über die Verunreinigung mit Asbest. Aber auch hier gilt: Ab 1977 sind die Nachtlageröfen ohne Asbest!

Wie bei den ACEC-Öfen werden auch bei den Bausknecht Nachtlageröfen die Angaben zur Verunreinigung durch Asbest von der Glen Damplex Deutschland aufbereitet. In den bis einschließlich 1976 hergestellten Geräten sind Kernisolierungen mit Asbest mit einem Asbestgehalt von ca. 5% sowie asbesthaltigen Kleinteilen wie z. B. Flachdichtungen vorhanden. Asbestverseuchte Produkte sind in der folgenden Asbestliste aufgelistet. Nacht-Speicherheizungen mit "(E)-Markierung " wurden mit einer elektronischen Ladesteuerung geliefert, Nacht-Speicherheizungen ohne diese Markierung waren in einer manuell gesteuerten Version erhältlich.

Nr. 10/5016-00. 001, WF4007 E5 Serv.-Nr. 10/5017-00. 001, Wir haben wenig Information über die Asbestkontamination von Buderus-Nachtspeicherheizungen. Bislang nur so viel, dass alle Typen bis etwa 1975 Asbest in der Bodenisolierung haben. Die Informationssituation für Juno-Nachtspeicheröfen war bisher vergleichbar. Die von 1968 bis 1975 hergestellten SG- und SGF-Modelle sollen Asbest beinhalten, Asbest ist im Stützstein dieser Geräte versteckt.

Das 2 kW-Gerät sollte auch Asbest beinhalten (ohne weitere Informationen). Die Brettania Häusergeräte Vertrieb GmbH informiert über Asbestverunreinigungen in Malag-Nachtspeicherheizungen. In diversen Komponenten dieser Marken steckt Asbest. Dementsprechend sind alle hier aufgelisteten Nachtspeicherheizungen der Firma Kleine Betriebe in den entsprechenden Komponenten mit Asbest belastet: Wir haben auch keine genaue Asbestliste für Maybaum-Nachtspeicheröfen.

Dabei sollten alle Ausführungen im Lagerstein Asbest ausweisen. Eine Asbestliste für Neff-Nachtspeicheröfen können wir ebenfalls nicht zur Verfügung stellen. Alle Typen bis 1971 sollten bei der Firma Neu ff im Block, aber nicht im Fahrtwind Asbest ausweisen. In den in der folgenden Asbestliste aufgeführten Olsberger Nachtlageröfen waren Asbest enthaltende Lagerkernschichten mit einem Asbestgehalt von weniger als 4% bis einschließlich 1974 vorhanden.

Asbestfreie Lagerung in der Nacht: 04 F 14......... In solchen Geräten ist Asbest in den Bodenisolierplatten ("Monoblöcken") unterhalb der Lagersteine verborgen. Nach Angaben des Herstellers darf die maximale Konzentration von Asbest in fester Verbindung 6 Gew.-% betragen. Auch die hier erwähnten Olsberger Nachtlageröfen beinhalten Asbest in den Bodenisolationsplatten unterhalb der Lagersteine (mit max. 6 Gewichtsprozent in gebundener Ausführung).

Aber nur bis zum Herstellungsdatum 1974. Ab 1975 und ab Fabrikationsnummer 04 F ............................................................................................................. Nach Angaben des Herstellers sind diese Nachtspeicherheizungen ohne Asbest. Auch diese Olsberger Nachtlageröfen beinhalten Asbest in den Fußbodendämmplatten in den bis 1975 angegebenen Konzentrationen und sind ab 1975 und mit der angegebenen Herstellungsnummer Asbasfrei. Darüber hinaus enthält die Isolierhülse für den Regelwiderstand, die in der abgeschlossenen Schaltwarte installiert ist, Asbest (Baujahre 1976 bis 1984).

Diese Siemens Nachtlageröfen verdecken in ihrer Wärmeisolierung asbesthaltige Teile. Nach Angaben des Herstellers wird ein mittelfristiger Ersatz dieser Heizkörper empfehlen. In dieser Asbestliste sind nur ein kleiner Teil der Asbest enthaltenden Produkte in der Leitwarte (Aufwickeln der Steuerkassette) aufgeführt. Laut Angaben des Herstellers ist der Kernbereich frei von Asbest. Im Hause Stiebel Eltron enthielten die Nachtspeicherheizungen ET, ETB, ETN, ETK und ETF bis Ende 1973 Asbest in den Bodenisolationsplatten.

Informationen über die Verunreinigung von Nachtspeicherheizungen der Fabrikate Witte-Heiztechnik, Witte-Küppersbusch und WItte erhalten Sie bei der Firma Wiallant Deutschland aus Deutschland. Bei der Ausführung Viallant-Witte gibt das Unter-nehmen die allgemeine Erklärung ab, dass diese seit 1986 hergestellten Anlagen keine Asbest enthaltenden Erzeugnisse ausmachen. In den in der folgenden Asbestliste aufgeführten Nachtspeicherheizungen sind im Wesentlichen Bauteile mit Asbest vorhanden.

In diesen Nachtlageröfen ist bis ca. 70 % Asbest vorhanden und dann ohne Asbest.

Mehr zum Thema