Nachtspeicherheizung Funktion

Funktion Nachtspeicherheizung

Wenn Sie Ihren Nachtspeicher richtig betreiben, sparen Sie Geld und Energie. Guten Tag, leider weiß ich nicht, wie ich meinen Nachtspeicher richtig einstellen soll. Ein Nachtspeicherofen wird mit Strom betrieben. Damit ist die Bedienung des Nachtspeichergerätes wesentlich komfortabler, aber immer noch nicht ganz ideal. Erfahren Sie, wie ein Nachtspeicherofen funktioniert, was er kostet und wie man Altgeräte entsorgt.

¿Wie funktionieren Nachtspeicherheizungen?

Letzte Wochen bin ich in eine Ferienwohnung eingezogen, die einen Nacht-Speicherofen oder eine Nacht-Speicherheizung hat, aber ich kann diesen Teil nicht verstehen. Ich steuere diesen Herd über einen Thermostaten an der Wandfläche, wo man wann und mit welcher Temperatur eintreten kann. Wie auch immer, er funktioniert gut und der Zimmer ist rasch warm, in manchen Fällen ist er aber nicht heiß, er ist mega-kalt. Was könnte der Grund dafür sein???? Kennst du mich mit diesen Nachtlagerkochern? Kann mir vielleicht jemand helfen????? Wären Sie sehr sehr dankbar!! kalte Grüße! und ich freue mich auf dich!

Der Funktionsablauf ist wie folgt: Von 22.00 bis 6.00 Uhr morgens werden die im Herd vorhandenen Steinchen mit Strom beheizt und setzen am Tag die gespeicherten Wärmemengen frei. Über einen Thermostat wird ein im Brennofen eingebautes Gebläse angesteuert, das dann an der Ofenunterseite warme Luft ausbläst. Nach dem Verbrauch der gespeicherten Abwärme verbleibt der Backofen kalt.

Haben Sie mit Ihrem Stromversorger eine angemessene Regelung getroffen, dass Sie auch den Nachtstrompreis erhalten? In meiner aktuellen Ferienwohnung gibt es diese Wärme und ich berechne 200 pro Kalendermonat als Rabatt für den Elektrizität und dies zum Nachttarif. Ich kann nur von Nachstrom mit den aktuellen Strompreisen raten, denn im Moment mit den teuersten!

Funktionalität der Nachtspeicherheizung

Zeitpunkt: Hallo, also ist mir die allgemeine Funktion übersichtlich. Das Nachtspeicher meiner gemieteten Wohnung ist so ca. aus dem Jahr 1976 (nach Stiebel asbestfrei). Der Außentemperatursensor, eine manuell-automatische Steuerung, aber keine Kontrolllinie zu den Feuerungsanlagen sind vorhanden. D. h. sie werden nur über die 5x 2,5 für die Aufladung und die 3x für den Ventilator mitgenommen.

  • Die Elektronik, hatte aber wenig oder gar keinen Kontakt mit Nachtspeichergeräten. Mir wurde empfohlen, keine großen Ventilatoren (gesteuert durch meine Digi-Clock - Thermostat) zu verwenden, sondern die Herde stärker zu laden und die Wärmestrahlung zu verwenden. Soweit ich weiß, ist strahlende Wärme überhaupt nicht erwünscht, sondern nur die Steuerung über die Ventilatoren.

Beginnen sie wegen der erhöhten Ladung Strom zu essen, oder ist der Ventilatorbetrieb der Stromverbrauch? Aufgrund der grundlegenden Arbeitsweise (was für Sie offensichtlich ist) können Sie sich jeden Abend über die durchschnittlichen Tag-/Nachttemperaturen über eine zuverlässige Radio- oder Fernsehstation oder aus dem Netz informieren. Auf der Grundlage dieser Größen und der bestimmten Erfahrungen;-) setzt man (in der primitv-Ausführung) unmittelbar am Nachtgedächtnis etwas zwischen 0 und maximal.

Mit diesen Dingen haben wir 3 lästige Wintern erlebt und ein Gefühl dafür bekommen, wie viel Ladung nötig war, um den Tag ohne den Einsatz von Fans zu überstehen. Weil die ausgeblasene Heißluft Sie rasch erwärmt, aber auch trocknet und moderig macht (Staubverkohlung). Nur einmal habe ich ausprobiert, dass die neueren Versionen so lange wie möglich mit dem Laden anfangen, um kurz vor dem Schließen des Schalters (5 bis 6 Uhr) die erforderliche Raumtemperatur zu erzielen.

Zeitpunkt: Hallo Alex, automatisch - letzteres jetzt ohne Funktion. In der Praxis wird nun der für den Folgetag zu veranschlagende Wärmeverbrauch an jedem Speichertank am Abend festgelegt und mit Nachstrom abgerechnet. Bei Erreichen dieses Wertes wird die Nachtstromversorgung durch einen Thermostaten im Backofen abgeschaltet. Die meiste Zeit - wie bereits beschrieben - findet die Ladung zu frühzeitig statt, aber ohne die Verwendung intelligenter elektronischer Geräte (Auswertung der von einigen Elektro-EVGs ausgesendeten Wetterkontrollimpulse) kann dies nicht geändert werden.

Ich habe hier die Technologie und konnte daher nur die Leistungsaufnahme eines solchen Ventilators messen: nur 21 W ! Weil der Ventilator in der Regel aber nur gelegentlich arbeitet, denke ich nicht, dass sich (wie Ihnen gesagt wurde) eine erhöhte Ladung lohnt, wenn der Ventilatorstrom eingespart wird und ggf. die Überschusswärme an das Sichtfenster abgegeben werden muss.

Zeitpunkt: Zeit: Erläuterung des Ratschlags der EVU, dass der Speichertank überlastet werden sollte, anstatt den Ventilator zu benutzen. Befeuchter - die bedauerlicherweise täglich zusätzliche Energie benötigen. Die Erfahrungen mit der Nachtspeicherung habe ich offen gemacht. Nachts ist es normalerweise viel zu heiß. Um die Mittagszeit und am Nachmittag, wenn niemand da ist, ist der Ort normalerweise prall gefüllt und arbeitet meistens zu kühl.

Sehr teuerer Energieträger, höhere Betriebskosten! die auch einen tiefen L-Sensor hatte. Ausgehend von dieser Regelspannung kam es in Abhängikeit von der Außentemperatur zu einer verzögerten Löschung der Aufladung. Die Steuertaste am Feuerraum und der vom integrierten Sensor angezeigte Füllstand des Feuerraums verursachten dann die Außerbetriebnahme, die jedoch von der im Feuerraum befindlichen Elektronikeinheit geregelt wurde.

Die Rückmeldungen der Schmelzöfen an die Zentralstelle sind nicht vorhanden. Es ist nur vorstellbar, dass sich dadurch die Einschaltzeit der Leistungsschütze und damit die Beschickung der Anlagen verzögern würde. Zuerst habe ich versucht, die Temperatur im Zimmer mit einem Raumthermostaten und Ventilator zu erhalten. Damit war immer eine große Belastung der Backöfen verbunden, denn ich musste genügend Strom aufbringen.

Stattdessen habe ich die Last so gewählt, dass ich einfach bis 20:00 Uhr ohne Ventilator kommen konnte, und dann den Wohnraumkamin benutzt, den ich in einen Heizungskamin umgewandelt habe. Auffällig war auch, dass meine Herde auf der Hinterseite viel heißer wurden als die auf der Vorderseite des Raumes. Ich habe übrigens keine Tagesheizung, ebenso wenig Überhitzungsprobleme, dass die Kabine ziemlich warmer ist.

Die Ladung ist nur so hoch, dass sie sich an der Außenseite anfühlt, den restlichen Teil regele ich über einen Thermostaten und einen Ventilator. Ich habe auch keine Staubeinschränkungen, denn ich sauge wenigstens einmal pro Jahr hinter den Kochern und auch wenigstens einmal pro Jahr an der Unterseite, d.h. die Lüfterkartuschen herausnehmen.

Mehr zum Thema