Nachtspeicherheizung Steuerung

nächtliche Speicherheizung Steuerungssystem

Für die Steuerung von Nachtspeicherheizungen ist es wichtig, dass sie immer entsprechend geladen werden. Welcher der Anwesenden hat bereits ein Nachtspeichersystem über KNX-EIB gesteuert? Haben Sie Probleme mit dem Betrieb Ihres Nachtspeichergerätes? Sie erhalten von uns wichtige Tipps für die richtige Einstellung Ihres Nachtspeichergerätes. Neue Heizung ins Netz und beim Austausch von Nachtspeicherheizungen.

Einfaches Steuern - immer, überall und gerne auch mal.

In Deutschland sind Nachtstromspeicherheizungen verhältnismäßig weit verbreitet und mehr als eine Millionen Haushalten steht diese Heizungstechnik zur Verfügung. Ihr Umgang beunruhigt die Anwender jedoch oft, viele wagen es nicht einmal, sich dem Bediengerät im Sicherungsgehäuse zu nähern. Darüber hinaus berechnen herkömmliche Nachtlagerregelungen die Ladung für den folgenden Tag auf Basis der momentanen Umgebungstemperatur. Weichen diese am folgenden Tag stark voneinander ab, hat die Heizgerät zu viel oder zu wenig gelagert.

Anstatt Knöpfe und Schrauben zu drehen, regelt der Benutzer die Beheizung komfortabel mit seinem Mobiltelefon oder PC - ganz gleich, wo er sich gerade aufhält. In den Ferien z. B. ist es sinnvoll, die Heizleistung um einige Grade zu reduzieren. Bevor Sie nach Haus zurückkehren, können Sie die Wärme zu Haus aus der Entfernung komfortabel einschalten, das Haus komfortabel beheizen lassen und rund drei EUR pro Tag an Heizkosten einsparen.

Über eine einfache Steuerung von 0 bis 5 regelt der Betreiber dann den Nachtspeicherheizer - wie bei konventionellen Radiatoren. Darüber hinaus berücksichtigt der Heizmanager im Unterschied zu konventionellen Regelgeräten auch die jeweils aktuelle Wettervorhersage. Sie stellt z. B. bei Temperaturabfällen selbsttätig sicher, dass genügend Abwärme zur VerfÃ?gung steht oder bei Temperaturschwankungen nicht zu viel nachgefragt wird.

Werden z. B. zu viel Solar- oder Windkraft erzeugt, können Elektrospeicher diese speichern und bei Bedarf wieder freigeben.

Regelung für Nachtspeicherheizung - Funktionsweise

Was ist der beste Weg, um eine nächtliche elektrische Heizungsanlage zu managen? Ein Nachtspeicherofen hat keine Steuerung und kann nicht wie andere Heizkörper selbst aufstellen. Sie können hier lesen, wie die Steuerung mit Nachtstromspeichern auskommt. Reinrassige Nachtstromspeicher verfügen über keine Möglichkeiten, die Wärmeleistung zu regeln. Allerdings gibt es Nachtstromspeicherheizungen mit Lüftern - für eine verbesserte Wärmeabgabe und schnelleres Heizen - und solche mit zusätzlicher integrierter Tagesstromheizung, um eventuell auftretende spontane Klimaschwankungen etwas nach unten auszugleichen.

Beim Nachtspeicher selbst wird die Heizmenge jedoch nur über die erfasste Aussentemperatur geregelt. Abhängig davon, welche Aussentemperatur derzeit herrscht, wird eine mehr oder weniger grosse Menge an Wärme produziert und in den Lagersteinen zwischengespeichert. Der so genannte Laderegler ist für die Bestimmung der erforderlichen Wärmeleistung verantwortlich. Je nach Energieversorger variieren die Ladezeiten und betragen bei geringer Belastung, vor allem in der Nacht, in der Regel zwischen sechs und zehn St. Die Ladezeiten variieren je nach Stromversorgung.

Tagsüber kann nur die im Kern gesammelte und vorher geladene Wärmemenge allmählich und gleichmässig in den Wohnraum abgelassen werden. Damit erfolgt die Regelung der Heizleistung bei Nachtstromspeichern voll automatisch und kann nicht beeinflußt werden. Für eine leichte Komfortsteigerung sorgen Nachtspeicherheizgeräte, bei denen ein Gebläse über einen Thermostaten im Wohnraum angesteuert wird.

Unterschreitet die Umgebungstemperatur einen vorgegebenen Sollwert, blast der Lüfter zudem Warmluft in den Innenraum ein - bis die Umgebungstemperatur wieder den vorgegebenen Sollwert überschreitet. Mit der flexiblen Regelung über den Raumthermostaten ist es jedoch möglich, kurz- und kurzfristige Klimaschwankungen im Wohnraum zu kompensieren - zum Beispiel kurz nach dem Öffnen eines Fensters.

Das bedeutet, dass die Umgebungstemperatur trotz Fluktuationen, wie z.B. beim Belüften, immer gleichbleibend ist. Dadurch wird mehr Behaglichkeit erreicht, da sonst auftretende Raumtemperaturschwankungen nur dann über einen längeren Zeitraum ausgeglichen würden, wenn die Heizleistung immer gleich wäre. Im Gegensatz zu anderen Heizungsformen sind Nachtstromspeicherheizungen nicht nur die ineffektivste, sondern auch die am wenigsten steuerbare Wärme.

Mit Blick auf mehr Behaglichkeit und geringere Betriebskosten ist es auf jeden Falle lohnenswert, den Nachtspeicherofen durch eine moderne Form der Heizung zu ersetzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema