Nachtspeicherstrom Wechseln

Änderung des Nachtspeicherstroms

Schonen Sie das Klima und nutzen Sie Ihre Nachtspeicher. Reduzieren Sie die Kosten für die Nachtspeicherheizung durch einen Wechsel des Stromversorgers. Personal Lehrer Jäger Anzüge nur aufstehen fuhr leipziger ändern Stream Video Nacht Lagerung Stream Providerwechsel ipad Anbieterwechsel. Kalkulieren Sie jetzt Ihre Einsparungen und wechseln Sie schnell und einfach Ihren Heizstromanbieter. Kurze Umrüstzeiten, faire und günstige Preise.

Ersetzen Sie den Nacht-Speicher durch eine Infrarot-Heizung.

Ersetzen Sie Ihren Nachtspeicherofen durch einen effizienten Infrarot-Heizer! Momente ändern sich, und was früher als das Ultimative angesehen wurde, ist nicht mehr zeitgenössisch. Gleiches gilt für die Nachtstromspeicherheizung, die früher als moderne Heizungsanlage angesehen wurde. Sie hat uns geholfen, unsere Appartements zu heizen, indem sie uns in der Nacht günstigen Elektrizität zu einem Sonderpreis gab.

Als recht abschließend erwies sich das Nachtspeicherheizsystem, und der Nacht-Speicherofen erlebte über mehrere Dekaden einen bedeutenden Aufschwung. Ihre Vorzüge überwiegen bei weitem die nachteiligen Eigenschaften, die jedes einzelne Technikgerät mit sich bringt derzeitig. Mittlerweile hat sich die Nachtstromspeicherung jedoch in vielerlei Hinsicht als unrentabel erweisen.

Infrarot-Wärme lässt sich viel besser an unsere aktuellen Ideen des zeitgenössischen Wohnens anpassen und fügen sich in jede individuelle Vorzugskultur ein. Im Folgenden wollen wir Ihnen die Argumente erläutern, warum Sie die bisherigen Stromverschlucker durch eine moderne Infrarot-Heizung ersetzen und dabei viel Kosten einsparen sollten. Tagesstrom ist teuerer als Nachtstrom, warum Infrarot-Heizung?

Der Grundsatz der Nachtstromspeichererwärmung basiert auf der Berücksichtigung der Erwärmung des Nachtspeichers bei einer Überversorgung der Kraftwerke mit Elektrizität. Das sind die so genannten Nachtzeiten, in denen große Verbraucher wie Industrieunternehmen und Behörden auf der Strecke bleiben. Die Nachtstromspeicherheizung war daher ein begehrtes Mittel, mit dem die Betreiber von Anlagen und lokale Stromerzeuger ihr Stromversorgungsnetz endlich in ein 24-Stunden-Gleichgewicht versetzen konnten.

Für den Nachtspeicherheizer sind ein separater Elektrizitätszähler, ein Sicherungs-Verteiler, ein Außentemperatursensor und ein Timer erforderlich. An jedem Einzelofen mussten mehrere Leitungen gelegt werden, die den Nachtbehälter mit Elektrizität versorgen und steuern. Darüber hinaus wurden die Anschaffungs- kosten für jeweils mind. einen Nacht-Speicherofen in jedem Zimmer addiert, so dass sich die Nacht-Speicherheizung zu einer erheblichen Anschaffung erwies.

Könnte es sich durch den Nutzen von billigem Nachtstrom auszahlen? Alleine die Montagekosten betragen im Durchschnitt nur 5 Prozentpunkte gegenüber der Nachtstromheizung. Doch auch die Ausstattungskosten sind deutlich geringer als bei einem Nacht-Speicherofen, und wir können schon beim Kauf viel Zeit einsparen. Wenn die Infrarot-Heizung in den Sommerferien nicht gebraucht wird, kann ihre Buchse auch für andere elektrische Geräte verwendet werden.

Andererseits steht ein beleibter Nachtlagerofen mit seiner umfassenden Verkabelungs- und Schaltausrüstung während dieser Zeit still und steht im Weg. Schlussfolgerung: Die Errichtung eines Nachtspeicherheizers ist sehr zeitaufwändig. Der Clou: Eine Infrarot-Heizung benötigt sehr wenig Raum und ist oft nicht einmal als Heizungsanlage zu erkennen (mehr dazu später). Die Gesamtinstallationskosten betragen im Durchschnitt 5 Prozentpunkte der eines Nachtspeichergerätes und die Buchse kann auch für andere Zwecke genutzt werden.

Sind die Nachtlager wirklich so leistungsfähig, wie sie beansprucht werden? Wir haben bereits über den Kauf von günstigerem Nachstrom für die Nachtstromspeicherung in den Nachtabsenkungszeiten informiert. Allerdings ist die Leistungsfähigkeit der Nachtlagerkocher inzwischen nahezu ausgelastet. Solch ein Schmelzofen basiert auf dem Prinzip, dass er sich in der Nacht erwärmt und diese Hitze in seinem Speicherblock zwischenspeichert.

Tagsüber gibt der Nachtspeicherofen diese Hitze wieder ab, und seine Effektivität wird bei den meisten Modellvarianten durch integrierte Ventilatoren gesteigert, die die erwärmte Raumluft rascher an den Wohnraum abführen. Angenommen, Ihr Außentemperatursensor hat aufgrund der herrschenden Wetterbedingungen in der Nacht eine tiefe Umgebungstemperatur erfasst. Danach erwärmt sich der Nachtspeicher vollständig.

Doch schon am darauffolgenden Tag sorgt eine Warmluftfront, wie sie heute bei unseren sich rasch verändernden Wetterbedingungen auftritt, für hohe Drücke. Nichtsdestotrotz gibt der Nachtspeicherofen seine Energie ab und wir "entsorgen" sie, indem wir Tür und Tor geöffnet werden. Nachts erwärmte sich der Nachtlagerspeicher aufgrund der vorherrschenden erhöhten Temperatur nicht ganz.

Bei sinkenden Außentemperaturen am anderen Tag und überraschender Kälte ist er damit nicht in der Situation, den Wohnraum zu heizen. Erst in der folgenden Übernachtung erwärmt sich der Nachtspeicher wieder, und wir verbrachten einen Tag in der ungeheizten Ferienwohnung. Schlussfolgerung: Der Nachtspeicher funktioniert viel zu starr.

Damit wird der Speichertank der Heizungsanlage jede Abend so voll aufgeladen, dass der Vermutungen zufolge die Speicherkapazität am folgenden Tag zur Erwärmung der Wohnzimmer ausreichend ist. Dabei wird nicht beachtet, ob Sie die Hitze wirklich brauchen. Ob Nachts oder nicht, das ist Zeitverschwendung! Darüber hinaus kann sich der Nachtspeicherofen nicht an plötzlich auftretende Witterungseinflüsse anpassen.

Der Lösungsansatz: Wenn wir Infrarot-Wärme nutzen, können wir selbst zu jeder Zeit feststellen, ob die Zimmertemperatur zu tief ist. Die Infrarot-Heizung können wir unmittelbar und ohne Rücksicht auf die Nachtstromversorgung einrichten. Anstelle der durchschnittlich 4000 W, die ein Nachtspeicher in Bezug auf die Stromaufnahme eines einzelnen Nachtspeichers verbraucht, schafft die Infrarot-Heizung in den meisten FÃ?llen mit nur einem Dritteln der Energie eine komfortable Raumheizung.

Weitere Infos und Kennzahlen sind auf der Website Kostenvergleich Infrarot-Wärme zu find. Strahlerwärme bezeichnet, dass ein Infrarotstrahler seine Energie gezielt an eine spezifische Oberfläche abführt. Dies wird durch das Heizkörper innerhalb der Infrarot-Heizung ermöglicht. Auch ein in Keramikfliesen eingeschlossener Nachtlagerofen gibt einen Teil der Wärmestrahlung ab.

Allerdings ist dies nur ein extrem kleiner Prozentsatz, weshalb der Effizienz eines Nachtspeicherheizers sehr niedrig ist. Damit wird die im Speichermedium des Kaminofens gespeicherte Abwärme in den Wohnraum geblasen, wo sie umgewälzt werden kann. Der größte Teil der Hitze lagert sich daher unmittelbar unter der Decke ab, und das Verwirbeln von Schmutzpartikeln ist nicht nur für Haushaltsstauballergiker extrem nachteilig.

Aber damit die Umlaufwärme auch unsere Füße erreicht, müssen wir noch mehr erwärmen, was unsere Wärmekosten noch weiter erhöht. Bei der Infrarot-Heizung wird dagegen ein extrem hoher Anteil an strahlender Energie genutzt. Es erfordert keine lange Anlaufphase und sorgt für eine angenehme Aufwärmung. Darüber hinaus verteilt die Infrarotwärme die entstehende Wärmemenge gleichmässig im Wohnraum und reduziert den Kreislaufeffekt auf ein Minimum.

Auch die Objekte und Körperschaften im Zimmer werden durch die Infrarothitze aufgewärmt und leiten die Hitze gleichmässig an die Luft im Zimmer ab. Unter der Rubrik "Rund ums Infrarot" können Sie mehr darüber lernen, wie Infrarot-Wärme funktioniert. Schlussfolgerung: Nacht-Speichertanks arbeiten in erster Linie nach dem Grundsatz der Zirkulationswärmeverteilung. Bei einem Nachtspeicherofen verbleibt die Hitze meist unter der Decke, wo sie unbrauchbar ist, und der Nutzungsgrad von Nachtspeicherheizungen ist daher sehr gering.

Der Ersatz von Nachtspeichern und die Nutzung der Vorzüge der Infrarotwärme sollten in Erwägung gezogen werden. Das Ergebnis: Die Infrarot-Wärme arbeitet nach dem Strahlungswärmeprinzip. Wir können die entstehende Hitze dahin leiten, wo wir sie brauchen. Aber es verteilt sich auch gleichmässig im ganzen Räum. Vorbei sind die Zeiträume der ersten Nachtlageröfen mit Blechummantelungen.

Daher sollten Nachttanks nicht mit asbesthaltigen Stoffen erneuert oder modifiziert werden. Die Kosten sind unvorhersehbar und können um ein Mehrfaches höher sein als der Kauf einer neuen Infrarot-Heizung. Es darf nicht nur ein Asbest enthaltener Nachttank angeschraubt und demontiert werden. Bei der fachgerechten Entsorgungsabwicklung von alten Nachtspeicherheizungen haben wir bundesweit Kooperationspartner, die im Rahmen einer Umstellung auf Infrarot-Heizungen sehr preisgünstig sind.

Mit diesen Herden sollten Sie sich unter keinen Umständen selbst beschäftigen, denn wenn ein solcher asbesthaltiger Nachtlagerofen eröffnet wird, muss die ganze Ferienwohnung von einem Spezialunternehmen saniert werden. Schlussfolgerung: Nahezu jede Nacht wird der Wärmespeicher bei der Beseitigung (Kosten/Aufwendungen) wieder zum Nachteil. Das Ersetzen von Nachterinnerungen durch neue ist nie wirklich nützlich. Das Ergebnis: Jeder Infrarot-Strahler ist ein marktübliches Elektromobil.

Umstellung von Nachtspeichern auf herkömmliche Beheizung - ist es das wert? Sehr euphorisch war die Einführung der Nacht-Speicherheizung als innovatives neues Wunder. Dies war durchaus nachvollziehbar, denn herkömmliche Heizgeräte waren unbeliebte, platzraubende Schmutzfangbehälter. Dicke Heizungsrohre führten durch jeden Wohnraum im Bereich der Fenster, da die Schwerkraftheizkörper der Zeit große Mengen an Heizwasser durchflossen haben.

Somit wurde auf die Errichtung einer herkömmlichen Heizung vollständig verzichtet und auf die Nachtstromspeicherheizung vertraut. Heute sind alle diese Gebäude vollständig ohne herkömmliche Heizung ausgelastet. Wo sie einmal eingebaut war, wurde sie auf ein Minimum reduziert. Durch den Einsatz einer hochmodernen herkömmlichen Heizung wäre es notwendig, den alten Bestand vollständig zu entfernen und durch eine neue Anlage zu ersetzen.

Die Umrüstung von Nachtspeichern auf herkömmliche Beheizung ist daher viel zu unwirtschaftlich. Die Installation wäre mit einem enormen baulichen Aufwand behaftet, und danach wäre eine vollständige Sanierung der betreffenden Räumlichkeiten erforderlich. Schlussfolgerung: Wo immer sowieso keine herkömmliche Beheizung zur Verfügung steht, wäre ihre neue Installation mit einem erheblichen finanziellen Einsatz behaftet. Gleiches trifft auf Heizsysteme zu, die in gutem Wissen und Gewissen bei der Durchführung von Nachtspeicherheizungen demontiert wurden.

Die Infrarot-Beheizung ist hier die ideale Ergänzung zur Nachtstromspeicherheizung! Das alles macht die Infrarot-Heizung zur idealen Ergänzung zur Nachtstromspeicherung. Für den Hausherrn ist es auch lohnenswert, auf Infrarot-Heizung umzusteigen. Ist Infrarot-Erwärmung neben der herkömmlichen Erwärmung sinnvoll? Aber sie brauchen auch mind. zwei Tage, bis sie den Belag und andere Bodenbeläge aufgeheizt haben und ihre Wärme den Wohnraum erwärmen kann.

Alternativ ist die Infrarot-Heizung auf Anhieb einsatzbereit, wir müssen sie nur beim Einfrieren anschalten und müssen keine Reinigungsarbeiten durchführen oder zwei Tage auf die Erwärmung des Geräts auswarten. Gleiches trifft natürlich zu, wenn wir die herkömmliche Beheizung bei längerer Abwesenheitszeit durch Feiertage etc. wieder auf Sparbetrieb umgestellt haben.

Durch die Infrarot-Heizung nutzen wir unmittelbar die wohltuende Hitze. Damit ist die Infrarot-Heizung in Gestalt einer Nachheizung für alle von Interesse, die in den Übergangszeiträumen flexibel und kostengünstig wärmen wollen. Infrarot-Strahler verbrauchen bei sachgemäßer Verwendung etwa 50 Prozentpunkte weniger Energie als Nachtspeicherstrahler. Spaetestens seit dem Ende der Steuererleichterungen fuer Nachstrom zahlt sich dieser Spareffekt bei den Heizenergiekosten massiv aus.

Im Gegensatz zu Nachtspeicherheizungen mit ihrer Umluftwärme strahlen Infrarotstrahler Strahlungswärme aus. Also wärmen wir dort, wo wir die Hitze brauchen und nicht dort, wo wir Wärmeenergie verschwenden würden. Infrarot-Strahler beheizen den ganzen Haus. Der Umbau einer Nachtlagerheizung auf herkömmliche Heiztechnik würde neben den in der Anschaffung anfallenden Kosten auch eine immense Menge an Schmutz, Baustellenstress, begrenzte Raumnutzung während der Bauphase und damit hohe Sanierungskosten verursachen.

Die Kosten für die Installation einer Infrarot-Heizung sind dagegen ein Leichtes. Infrarot-Heizung ist viel billiger in der Anschaffung. In der Regel ist sie sehr viel billiger. Mit begrenztem finanziellem Mittel kann der Umbau auch in mehreren Schritten, z.B. Zimmer für Zimmer, durchgeführt werden. Das Infrarot-Heizgerät kann auch von Nichtfachleuten installiert werden. Die Installation einer Infrarot-Heizung schafft Platz für weitere Finanzinvestitionen wie eine Photovoltaik-Anlage.

Von der Installation einer effizienten Infrarot-Heizung bis hin zur eigenen Energieerzeugung können Sie an dem teilhaben, was unsere Zukunftssicherung ist - eine saubere Umgebung mit dem Einsatz umweltschonender Energie.

Auch interessant

Mehr zum Thema