Neue Mietwohnung Strom Anmelden

Neubau Mietwohnung Strom Anmelden

Der Strom kann vor dem Einzug in eine neue Mietwohnung gewechselt werden. Die Strom- und Gasrechnungen in Mietverhältnissen sind klar geregelt. Erdgas bei einem anderen Lieferanten anmelden. Beim Stromversorger anmelden, d.h.

den Mieterwechsel nennen? Neuer Wohnsitz des Mieters für die Schlussabrechnung.

Stromregistrierung - Was ist beim Einzug in eine neue Ferienwohnung zu berücksichtigen?

Beim Einzug in eine neue Ferienwohnung in Deutschland werden Sie in der Praxis meist bemerken, dass bereits Strom durch die Linien strömt. Diese können Sie jedoch nicht kostenfrei verwenden, werden aber in der Praxis vom Basisanbieter bereitgestellt. Basis dafür ist die Stromversorgungsverordnung (StromGVV), die die Rahmenbedingungen für die Versorgung von Haushalten mit Strom festlegt.

Vor allem im Sinn dieser Richtlinie haben die Bundesbürger ein Anrecht auf die Bereitstellung von Strom im Zuge des Universaldienstes. Dies geschieht durch den Universaldienstanbieter, es sei denn, es existiert ein entsprechender Auftrag mit einem anderen Erbringer. Basislieferant ist in der Regel das Stromversorgungsunternehmen, das die meisten Haushalten innerhalb eines Netzgebiets mit Strom beliefert. Normalerweise ist das der lokale Energieversorger.

Anmerkung: Die Hausverwaltung informiert den Basisanbieter oft über den Umzug eines neuen Mietinteressenten und informiert ihn über den aktuellen Ablesestand. Sprechen Sie daher mit dem Administrator oder dem Hausherrn, der den Strom bei der Übergabe der Wohnung registrieren wird. Wurde die Registrierung des Stromes beim Grundlieferanten übersehen und trotzdem wird Strom bereitgestellt, ist dies nicht kostenfrei, sondern kommt implizit zu einem Vertragsabschluss.

So wird der Strom nicht abgeschaltet, aber es wird einmal eine Abrechnung im Hause geben. In der Regel sind die Strompreise bei einem Basislieferanten in der Regel größer als bei anderen Lieferanten. Es ist daher ratsam, so schnell wie möglich einen Kontrakt mit einem anderen Stromversorger zu schließen, wenn er nicht bereits vom bisherigen Zuhause abgelöst wurde.

Sie sind nicht an den Arbeitsvertrag mit dem Basisanbieter verpflichtet, können ihn aber mit einer Kündigungsfrist von zwei Kalenderwochen widerrufen, wenn Sie ein günstigeres Leistungsangebot haben. Erfolgt die Beendigung innerhalb von sechs Kalenderwochen nach der Abholung und wird ein Vertragsabschluss mit einem anderen Stromversorger abgeschlossen, so finden dessen Geschäftsbedingungen rückwirkende Anwendung. Hinweis: Für die Registrierung der Erdgasversorgung trifft das ebenso zu wie für Strom.

Hier gibt es auch einen Basislieferanten, der zunächst die Gasversorgung durchführt. Nur für die Registrierung des Stromes fallen übrigens keine weiteren Gebühren an und es ist bei den meisten Providern auch on line möglich. Egal, ob Sie von dieser Option Gebrauch machen oder sich per Telefax oder Post anmelden, Sie müssen Ihre neue Anschrift, Ihre Ablesung und Ihre Ablesung sowie das Übernahmedatum der Wohnung anführen.

Wenn Sie in eine WG ziehen, ist der Mietvertrag mit dem Grundlieferanten oder einem anderen Betrieb wahrscheinlich bereits von einem anderen Einwohner geschlossen worden. Ein separater Eintrag durch Sie ist in diesem Falle nicht erforderlich, aber Sie müssen sich mit Ihren Zimmergenossen über die Verteilung der Gebühren einigen.

Ein weiterer Abschluss eines Stromvertrages ist nicht möglich. In den meisten Appartements gibt es nur einen Stromanschluss und einen Zähler, so dass eine Doppelversorgung mit Strom nicht möglich ist.

Mehr zum Thema