ökostrom Tarifvergleich

Ökostrom Tarifvergleich

Die Tarife konventioneller Anbieter haben wir mit den aktuellen Ökostromtarifen verglichen. Überlegen Sie sich auch, ob Sie sich für einen Ökostrom-Tarif entscheiden können. Vergleichen Sie die Tarife für Ökostrom und schonen Sie die Umwelt. Preisvergleich von Ökostrom (Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien). Der beste Weg, Preise zu vergleichen, ist unser kostenloser und unverbindlicher Strompreisvergleich.

Beginnen Sie einen kostenfreien Ökostrom-Vergleich.

Angesichts der unterschiedlichen Ökostrom-Tarife in Deutschland ist es in der Tat sehr leicht, ein umweltschonendes Tariermodell zu wählen und auf erneuerbaren Energieträger zu bauen. Um dies kostengünstig und ohne überflüssige Belastungen bei den anfallenden Kosten zu ermöglichen, ist es sinnvoll, Ökostrom im Netz zu vergleichen.

Der Rechenvergleich ist genauso simpel wie ein herkömmlicher Stromabgleich, wobei der Fokus auf Strompreisen mit einem grundlegenden Öko-Konzept liegt. Obwohl viele Energieunternehmen in Deutschland Öko-Tarife ausschreiben, bieten nicht alle von ihnen Tariffvarianten an, die dem traditionellen Ökostromverständnis nachkommen. Gemäß politischer Richtlinien können beispielsweise Strompreise auch dann als umweltfreundlich bezeichnet werden, wenn sie auf die so genannte Kraft-Wärme-Kopplung setzen und die gewonnene Wärme als Beiprodukt in konventionellen Anlagen genutzt wird.

Zwar wird für diese Energieform keine fossile Energiequelle genutzt, aber der Kauf dieses Grünstroms ist nur durch den Einsatz klassischer Energieerzeugung möglich. Jeder, der einen Online-Vergleich von Ökostrom vornehmen möchte, sollte daher genau angeben, welche Zertifizierungsformen er für den Ökostrom-Tarif möchte und ob z.B. die Kraft-Wärme-Kopplung für den einzelnen Energieeinkauf zulässig ist.

Nach wie vor sind viele private Haushalten der Meinung, dass ein Ökostrom-Tarif notwendigerweise teuerer ist als ein herkömmlicher Strom-Tarif und dass daher im Falle einer Änderung mit einer Preiserhöhung zu rechnen ist. Das muss aber nicht sein, wenn z.B. die örtlichen Kommunalunternehmen seit vielen Jahren auf den selben Strompreis vertrauen. Die Umstellung auf einen Ökostrom-Tarif sollte in diesem Falle die Eigenverbrauchskosten senken, auch wenn die Reduzierung nicht so gravierend ist wie bei der konventionellen Stromerzeugung.

Mit dem berechneten Vergleich von Ökostrom wird anschaulich, welche Kosteneinsparungen zu erwarten sind.

Die Tarife für Ökostrom sind oft besser in Bezug auf den Preis.

Gibt es wirklich teureren Grünstrom? Die sogenannte "Ökostrom" steht für Zukunftsfähigkeit und Umweltverträglichkeit, und auch der Preis für Grünstrom ist besser als sein Vorbild. Viele Bundesbürger haben sich bei der EinfÃ??hrung der GrÃ?nstromtarife noch ganz bewuÃ?t gegen die "grÃ?ne Alternative" entschlossen, weil sie fÃ?rchteten, dass Bargeld in den Naturschutz getauscht wÃ?

Inzwischen haben die Stromversorger jedoch ihre Ökostrom-Tarife deutlich revidiert und bieten neben strikten Qualitätssiegeln nun ein preisliches Niveau, das im Gegensatz zu den konventionellen Tariftarifen der regio-nalen Basisanbieter mehr als wettbewerbsfähig ist. Selbst wenn oft davon ausgegangen wird, dass es sich nicht lohnt, den Stromlieferanten zu wechseln, können vor allem die vor vielen Jahren abgeschlossenen Normaltarife der Basislieferanten in der Regel kostenoptimiert sein.

Einerseits kann dies natürlich mit Sondereinsparungen und Online-Tarifen der "modernen Stromanbieter" geschehen, aber auch die Grünstromvarianten sind oft billiger. So ist es aus Sicht des Kunden möglich, bei Tarif- und Stromanbieterwechseln zwei Vögel mit einer Faust zu schlagen: Es ist möglich, jeden Monat etwas an Kosten zu sparen, vor allem bei der jährlichen Stromrechnung, und andererseits ist es möglich, die Umwelt durch die Verwendung von ausschliesslich auf nachhaltige und umweltfreundliche Weise erzeugtem Elektrizitätsbedarf zu entlasten.

Daher ist das gängige Vorurteil, dass von höheren Preisen für Ökostromtarife ausgegangen wird, nicht richtig. Abgesehen von den Ökostromkosten, die, wie bereits gesagt, niedriger sein können als die in den Standardtarifen, gibt es natürlich auch den Umweltschutz. Dies kann nicht in Währungseinheiten ausgedrückt und bemessen werden, aber ein tragfähiger und verantwortungsbewusster Umweltkonzept ist für die Gesamtbevölkerung von Bedeutung.

Es ist aus sozialer Sicht von enormer Bedeutung, dass immer mehr Menschen sich mit der Ökologie beschäftigen und ihr Handeln, z.B. bei der Auswahl des Stromtarifs, an den Umweltschutz anpass. Die Verwendung von Ökostrom ist für uns alle eine gute Gelegenheit, um Kosten zu senken und etwas Nachhaltiges für Mensch und Tier zu tun.

Die Firma Fokus. de hat 2013 zwei unterschiedliche Beispielrechnungen veröffentlicht, in denen ein Ökostrompreis unter einem Standardpreis eines lokalen Basisversorgers in Bezug auf die Anschaffungskosten liegen. Die Berechnungen wurden immer für einen so genanten "Musterhaushalt" mit einem Jahresstromverbrauch von 4000 kWh durchgeführt. Im Jahr 2013 betrugen die Durchschnittskosten für diesen Modellhaushalt rund EUR 1035,00.

Dabei wurden alle Preise und insbesondere die Normaltarife der lokalen Basisanbieter einbezogen. Für das Land Nordrhein-Westfalen hat die Landesverbraucherzentrale NRW festgestellt, dass der billigste Ökostromanbieter im Jahr 2013 Jahreskosten von rund 885,00 EUR gehabt hätte. Im Vergleichszeitraum hätte es deutschlandweit gar grünen Strom für Jahreskosten von rund 830,00 EUR geben können.

Dabei hätten die dt. Haushalten, die über einen altbekannten Einheitstarif eines Grundlieferanten verfügen, 150,00 bis 200,00 EUR im Jahr einsparen und etwas Gutes für unsere Umgebung tun können. Die Vergleichsberechnungen werden sicher auch im Jahr 2015 vergleichbar sein, weshalb sich der Vergleich der Tarife mit den oben genannten Online-Vergleichsportalen zweifellos lohnt.

Mehr zum Thema