Photovoltaik

Fotovoltaik

Die Photovoltaik ist eine der sichersten Formen der Geldanlage. PV-Anschlüsse in der Photovoltaikanlage "Stoiadler III". Daher lohnt sich der Einsatz von Photovoltaik auch in Deutschland. Bei einer SunControl Photovoltaikanlage für Ihre eigene Energie. Fotovoltaikanlagen werden nicht zur Wärmeerzeugung, sondern zur Stromerzeugung eingesetzt.

Systematische Planung einer netzverbundenen PV-Anlage

In einer Photovoltaik-Anlage mit voller Einspeisung wird der komplette produzierte Elektrizität in das Stromnetz eingespeist. Dabei wird der komplette Strombedarf in das Stromnetz eingespeist. die Stromerzeugung erfolgt über die Netzspannung. Im Falle der überschüssigen Einspeisung wird der produzierte Elektrizität für den Eigenbedarf verwendet und nur der Überschussstrom wird in das Stromnetz eingespeist. Die Einspeisung erfolgt in das Stromnetz. Du genießt das Gefuehl, dass du deinen ganzen gebrauchten Elektrizität saubere Produktion hast! Dabei werden die Photovoltaikmodule nach strengen Gesichtspunkten geprüft.

Das Gerät verwandelt den DCstrom in AC, kontrolliert und regelt die Photovoltaik-Anlage, um einen möglichst hohen Stromausbeute zu erzielen. Alle Merkmale Ihrer Photovoltaik-Anlage können grafisch angezeigt und veranschaulicht werden. Die Einspeisemessung erfasst die Stromstärke in Kubik-Wattstunden (kWh), die in das öffentliche Netz eingespeist wird. Mit der vollständigen Einspeisung wird der komplette Elektrizität in das öffentliche Netz eingespeist. Dabei wird der komplette Elektrizität zugeführt.

Die Stromzähler für die Energieversorgung im Hause bleiben in der Regel intakt. Im Falle einer Voll-Einspeisung ist der Referenzzähler im Hause in der Regel intakt. Im Falle einer überschüssigen Einspeisung werden der Stromverbrauch (wenn die PV-Anlage weniger Elektrizität erzeugt als benötigt) und die Elektrizitätsversorgung (wenn die PV-Anlage mehr Elektrizität erzeugt als verbraucht wird) separat erfasst.

Solarsysteme, Photovoltaiksysteme für Wohn- und Geschäftsdächer.

Der Eigenbedarf ist für viele Industrie- und Handelsunternehmen eine gute Methode, um Energiekosten zu senken. Aber welches Einsparpotential kann Ihr Betrieb von einer Photovoltaikanlage erwarten? Informieren Sie sich darüber, wie Sie die für Sie am besten geeignete Energiemenge ermitteln können. Disponieren Sie Ihre eigene Photovoltaikanlage und kalkulieren Sie Ihre Erlöse rasch und nachvollziehbar.

Ab 2014 sichert Ihnen als spezialisierter Partner Ihren Erkenntnisvorsprung - durch die kostenlose Teilnahme an Trainings und Anlässen.

Was bringt die Photovoltaik?

Die Photovoltaik erlaubt die Umsetzung von Solarenergie in Elektrizität. Nur wenige Photovoltaikmodule auf Ihrem Dach genügen, um mindestens einen Teil Ihres Strombedarfs mit sauberem Sonnenstrom zu gedeckt zu haben. Die modernen Solarzelle haben einen sehr guten Effizienz. Daher rechnet sich der flächendeckende Betrieb von Photovoltaik auch in Deutschland. Die Menge an erzeugtem Elektrizität hängt vor allem von der Jahreszahl der Sonnenscheinstunden in Ihrer Nähe, der Orientierung Ihres Gebäudes und der Dachneigung ab.

Mit einer modernen Photovoltaik-Anlage auf dem eigenen Dach wird für rund 10 bis 14 Cents pro Kubikstunde (kWh) Elektrizität erzeugt. Selbst wenn man den eigenen Stromverbrauch mit 30 prozentiger Sonnenenergie deckt, beträgt der Ertrag einer Photovoltaik-Anlage rund sechs prozentig (Quelle: EuPD Research, Stand 02.02.2017). Dank einer kombinierten Anlage aus Photovoltaik und Batteriespeicherung können Sie bis zu 60 Prozentpunkte Ihres Energieverbrauchs aus eigener Solarstromerzeugung abdecken.

Der Akkumulator speichert die überschüssige Energie und gibt sie bei Gebrauch wieder ab. Damit können Sie auch in der Nacht Ihren selbst produzierten Elektrizität mitnehmen. Die intelligente Steuerung der Erträge ist daher ratsam, um mehr selbst erzeugte Elektrizität im eigenen Haus zu haben. Was bringt die Photovoltaik? Ein modernes Photovoltaiksystem ist durchaus wirtschaftlich: Sie partizipieren an geringeren Strompreisen (durch Eigenbedarf und Einspeisevergütung) und der Modernisierung Ihrer Liegenschaft.

Bei einer Kapitalrendite von rund sechs Prozentpunkten amortisiert sich der Aufwand bereits nach wenigen Jahren. Übrigens auch bei kombinierten Systemen mit Batteriespeicher: Hier beträgt die Ausbeute ca. fünf Zehntel. Solarenergie macht Hausbesitzer selbstständiger. Mit einer intelligenten Regelung und einem Akkuspeicher können Sie heute Ihren eigenen Verbrauch bestmöglich an Ihre individuellen Bedürfnisse ausrichten.

Photovoltaiksysteme liefern einen wesentlichen Anteil an der Senkung der Haushaltsstromkosten. Photovoltaiksysteme sind eine extrem umweltschonende Form der Stromgewinnung. Auch mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach Ihres Hauses können Sie einen wichtigen Schritt zur Energierevolution machen, denn die Umsetzung von Sonnenenergie in Elektrizität erzeugt kein CO². Weil die meisten Dächer von modernen Photovoltaiksystemen unterstützt werden.

Bei einer Photovoltaik-Anlage verwandeln die Solarzelle einen Teil der Sonneneinstrahlung in elektrischen Strom: So wird Sonnenstrom erzeugt. Aufgrund der so genannten diffusen Einstrahlung von Tageslicht erzeugt die Photovoltaik-Anlage auch an wolkigen Tagen Elektrizität. Das Wechselrichtermodul verwandelt den DCstrom in AC, rechnet die Menge an Solarenergie, beobachtet die Photovoltaik-Anlage, schalte sie bei Bedarfen ab und übergibt die Information an die Fernüberwachungsgeräte der Photovoltaik-Anlage.

Die Einspeisemessung steuert, wie viele Kilometer Sonnenstrom in das Netz eingespeist werden. Die Menge an Sonnenstrom aus Ihrer Photovoltaik-Anlage wird vom Stromnetzbetreiber nach dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) vergütung. Die selbst verbrauchte Sonnenenergie resultiert aus der Abweichung zwischen der produzierten Sonnenenergie und der ins Netz eingespeisten Gesamtenergie.

Auch interessant

Mehr zum Thema