Preis für 1 Kilowattstunde Strom

Strompreis für 1 Kilowattstunde Strom

Wozu ist der Strompreis so unterschiedlich? Registrierung (PDF, 1,7 MB); Stromversorgungsverordnung inkl. 1, 82. 1) Cent/kWh = Cent pro Kilowattstunde.

Jeder kennt den Begriff aus der Stromrechnung. Ab dem 1. Januar 2017. Allgemeine Strompreise. Die EnerBest Strompreise vor Mehrwertsteuer (netto) betragen: .

Regenerative Energieträger in der Stromproduktion übertreffen erstmalig konventionelle Energieträger.

In Deutschland nimmt die Leistung der regenerativen Energieträger weiter zu. Gleichwohl sind Kohle-, Gas- und Kernkraftwerke bei der Energieerzeugung weiterhin führend. In Deutschland macht der Aufbau erneuerbarer Energieträger Fortschritte. Die Leistung von Solar-, Wind- und anderen Ökoparks ist erstmalig höher als die von herkömmlichen Anlagen. Zu diesem Ergebnis kommt der gemeinsame Monitoring-Bericht des Bundeskartellamtes und der BNetzA.

Laut der Studie hatten erneuerbare Energien im vergangenen Jahr eine Leistung von 112,5 GW, mehr als Steinkohlekraftwerke, Kernkraftwerke und andere Werke, die 105,1 GW erreichten. Konventionelle Kraftwerke sind jedoch nach wie vor führend in der Stromerzeugung. Im vergangenen Jahr stammten von den 601,4 Terrawattstunden nur etwa ein Dritteln aus regenerativen Energiequellen.

Laut Bundeskartellamt und BNetzA ist dies zum Teil darauf zurückzuführen, dass Wind- oder Solarkraftwerke wetterabhängig sind und daher selten die vollen Kapazitäten auslasten. Danach ist der Durchschnittsstrompreis für Haushaltskunden zum Bilanzstichtag 1. Mai 2018 mit 29,88 Cents pro Kilowattstunde konstant geblieben - auch wenn es mehr grüne Energien auf dem Strommarkt gibt, deren Strom teuerer ist.

"Nichtsdestotrotz ist es notwendig, dass wir die Marktlage in Deutschland weiter beobachten", sagte Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes. Unter anderem ist zu beachten, wie sich der bis Ende 2022 vorgesehene Ausstieg aus der Kernenergie auf Deutschland auswirken wird. Die Leiterin der BNetzA, Jochen Homann, rief die Konsumenten auf, Online-Vergleichsportale zu benutzen und über einen Anbieterwechsel nachzudenken. In diesem Zusammenhang sei es ratsam, den Stromanbieter zu wechseln.

"eWettbewerb ist nach wie vor ein wesentlicher Faktor dafür, wie sich die privaten Haushalte gegen die steigenden Strompreise rüsten können", sagte er. Der Wechsel des Stromversorgers kann oft viel kosten. Homann: "Es ist unbegreiflich, dass die Wechselrate bei den Stromverbrauchern 2017 stagnieren wird". Der Vorsitzende des Bundeskartellamtes, Mundt, begrüßte den Trend zu mehr Konkurrenz auf dem Elektrizitätsmarkt, da dies für die weiblichen Verbraucher einen Preisvorteil bedeuten würde.

Danke für deine Nachsicht.

Einzelnachricht Nachrichtennetz

Der integrierte Lidl Eco2Next-Klimaschutz wurde vom EHI Energy Management Award 2018 des EHI Handels-Instituts e.V. in der Rubrik 1 "Branchenübergreifendes Energiemanagement-Konzept" von Lidl ausgezeichn. Es freut uns sehr, dass dieses Bekenntnis eingehalten wurde und hofft, dass es einen positiven Einfluss auf andere hat", erläutert Wolf Tiedemann, Leiter der Zentralen Dienste bei Lidl Deutschland.

Dank der integrierten Eco2Next-Maßnahmen wie Energieeffizienz in der Verkehrslogistik, Biogaserzeugung, alternativen Mobility-Lösungen und Marktoptimierung konnte die Firma Laidl ihren Energiebedarf pro qm bereits im Jahr 2017 gegenüber dem Jahr zuvor signifikant verringern. So konnte das Unter-nehmen den gesamten Stromverbrauch innerhalb eines Jahres um rund 9,3 Millionen kWh verringern. Gleichzeitig hat sich der Marktanteil der selbst erzeugten Sonnenenergie am gesamten Stromverbrauch des Konzerns verzehnfacht.

Mit der Umstellung auf LEDs erspart Lidl im Durchschnitt 42.000 kWh Strom pro Jahr und Speicher. Daraus ergibt sich eine jährliche Energieeinsparung von knapp 80 Millionen kWh an Elektroenergie.

Auch interessant

Mehr zum Thema