Preis für eine Kilowattstunde

Der Preis pro Kilowattstunde

Sämtliche Preise inkl. Wie viel kostet eine Kilowattstunde Strom? Der Arbeitspreis pro verbrauchter Kilowattstunde (brutto). Sonderkonditionen für die Vereinbarung des Angebots von Halplus Strom / Direkt+. Die Arbeitskosten sind der Preis pro Kilowattstunde (kWh) der am Übergabepunkt erbrachten Wärmeleistung.

Im Falle von Sachschäden an elektrischen/elektronischen Geräten durch Ausfall der öffentlichen Stromversorgung oder durch.

Strompreise - Emscher Lippe Energy

Die Strompreise setzen sich aus dem Transferpreis, dem Servicepreis und dem Verbraucherpreis zusammen. Der Transferpreis und der Servicepreis decken zusammen die dauerhaft angefallenen Fixkosten (z.B. für Messgeräte und Messgeräte oder für die Installation und den Netzbetrieb ), während der Verbraucherpreis die Aufwendungen pro Kilowattstunde (kWh) anzeigt. Der Verbraucherpreis beinhaltet eine Vielzahl weiterer preisbildender Komponenten: einerseits den Preis für den bereitgestellten Eigenstrom (dieser wird maßgeblich von der Entwicklung der Preise an der Börse beeinflusst), andererseits Steuer- und Abgabensätze (z.B. Öko- und Umsatzsteuer, KWK-Abgabe nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz, EEG-Abgabe nach dem Erneuerbare Energien-Gesetz, Konzessionsabgaben).

Strompreis wird am I. Quartal durch EAM gesenkt

Bei den im zentralen Stromnetz gelegenen Standorten Staufenberg und Dürsfeld gilt: Die Kilowattstunde (kWh) wird um 0,6 Prozent billiger sein. Das würde bei einem Jahresverbrauch von 4500 Kilowattstunden eine Einsparung von rund 27 EUR bedeuten, berechnet die EAM. In der Tarifvariante "Mein EAM Strom" wird der Arbeitsaufwand auf 25,03 Cents pro Kilowattstunde reduziert.

Für das Garantierohre "My EAM Electricity Plus" fällt der Arbeitsaufwand auf 25,11 Cents pro kmh. In beiden Tarifvarianten stammt der Elektrizitätsbedarf zu hundert Prozentpunkten aus erneuerbaren Energien. Darüber hinaus verlängert EAM die Preisstellung für "My EAM Stream Plus" um ein weiteres Jahr bis Ende 2016: Alle beteiligten EAM-Kunden werden in der nächsten Kalenderwoche per Post über die Preisermäßigung und die Verlängerung der Preisstellung unterrichten.

Jeder, der dort bisher 25,63 Cents pro Kilowattstunde bezahlt hat, wird ab dem Stichtag des Jahres auf 25,18 Cents geschätzt. Das heißt bei einem jährlichen Verbrauch von 4500 kWh und einem konstanten Basispreis von 99,96 EUR pro Jahr, statt 1253,31 EUR beträgt die Jahresabrechnung dann 1233,06 EUR. Daraus resultiert eine Kostenersparnis von 1,62 vH.

Auch die Abrechnung für "My EAM-Strom-Plus" Abonnenten fällt um den gleichen Prozentsatz: Bei gleichem Basispreis, der 117,84 EUR pro Jahr beträgt, fällt der Preis für die Kilowattstunde von 25,72 EUR auf 25,26 EUR, was die Gesamtabrechnung von 1275,24 EUR auf 1254,54 EUR bei einem jährlichen Verbrauch von 4500 kWh reduziert.

In beiden Tarifstufen bezahlen die VHM-Kunden seit Jahresbeginn 0,6 Cents weniger pro Jahr. In der Heizstrom- und Gasbranche wird EAM nach Angaben des Energielieferanten die Preisstabilität gewährleisten. Für Privatkunden werden zwei Ökostrom- und zwei Gasprodukte mit und ohne Kostengarantie sowie Heizstrom aus erneuerbaren Energien angeboten.

Auch interessant

Mehr zum Thema