Preisvergleich für Strompreise

Strompreisvergleiche für Strompreise

Der Preis, den die Kraftwerksbetreiber für ihren Strom erhalten, wird weitgehend an den Strombörsen festgelegt. Der Strompreis besteht im Wesentlichen aus drei Komponenten: In der Tat sind die aktuellen Preise der Lieferanten, auf denen der Vergleich der Strompreise basiert, relevant. Viele Stromversorger erhöhen zum Jahreswechsel ihre Preise - und das deutlich: Gibt es Wettbewerb auf dem liberalisierten deutschen Strommarkt?

Info Strompreise

Was ist die Zusammensetzung des Strompreises? Im Grunde genommen besteht der Elektrizitätspreis aus drei Komponenten: Aufwendungen für die Beschaffung und Verteilung von Strom, Netznutzungsgebühren und vom Staat erhobene Gebühren, Abschöpfungen und Erhebungen. Der Aufwand für den Energieeinkauf und den Verkauf an den Endverbraucher ist der einzige Teil des Strompreises, der wirklich vom Strommarkt beeinflußt wird.

Sie macht jedoch nur etwa ein Drittel des Elektrizitätspreises aus. Die Netzbenutzer, d.h. die Stromverbraucher im entsprechenden Versorgergebiet, übernehmen über die Netzgebühren die anfallenden Netzinfrastrukturkosten: Sachinvestitionen in den Netzausbau sowie Unterhaltsmaßnahmen. Bundes- und Landesregulierungsbehörden regeln die Netznutzungsgebühren, die 2014 rund 23 Prozentpunkte der Strompreise ausmachen.

EEG-Abgabe, Stromabgabe, MwSt., KWK-Abgabe, Offshore-Abgabe, Lizenzgebühr.... Rund 52 Prozentpunkte des Stromverbrauchs entfallen auf Steuer, Abgabe und Erstattung. Diese soll die Stromerzeugung aus regenerativen Energieträgern, d.h. aus Wind-, Wasser-, Photovoltaikanlagen etc. fördern. Die EEG-Abgabe soll zur Förderung der Nutzung regenerativer Energieträger eingesetzt werden. Der derzeitige Stand der Abgabe wird maßgeblich durch diskutierbare Ausnahmen für Industrieunternehmen geprägt.

Dank niedrigerer garantiert Einspeisetarife leistet der derzeitige Anstieg der regenerativen Energieträger nur einen kleinen Beitrag zur Abgabe. AufschlagKWK-G = Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz: Mit dem nach dem Recht benannten Zuschlag wird die simultane Stromerzeugung (Strom) und die Wärmeerzeugung durchgesetzt. Die Abgabe, die in 19 der Stromnetzentgeltordnung (StromNEV) festgelegt ist, dient der Finanzierung der Entlassung oder Freistellung von stromintensiven Betrieben vom Netzentgelt.

Zuordnung Schaltbare LastenDiese Zuordnung kompensiert Grossverbraucher, wenn sie ihren Energieverbrauch innerhalb kürzester Frist reduzieren und damit Lasten aus dem Netz beziehen. Dadurch werden Unsicherheiten im Stromversorgungsnetz vermieden. KonzessionsgebührDie Konzessionsgebühr wird an die Gemeinden für die gemeinsame Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln über Leitungen gezahlt.

Der Betrag ist abhängig von der Größe der Gemeinde und beträgt zwischen 1,32 und 2,39 ct/kWh. StromsteuerDer Stromverbrauch wird mit der Energiesteuer belastet. Die Umsatzsteuer von 19% wird auf den Gesamtenergiepreis inklusive aller Steuern und Gebühren berechnet.

Auch interessant

Mehr zum Thema