Regenerative Energien Referat

Vorlesung Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien, einschließlich erneuerbarer Energien, sind Energiequellen, die nach menschlichen Zeitskalen auf unbestimmte Zeit verfügbar sind. Die Legende vom Wasserstoff als regenerativer Energiequelle. Randbedingungen für erneuerbare Energien. Konzipierung und Ausarbeitung: Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung Baden-Württemberg, ZSW Stuttgart. Computer oder bereiten Präsentationen oder Papers vor.

Erneuerbare Energien leisten einen immer größeren Beitrag.

Rede zu Erneuerbaren Energien à Umweltfreundlichkeit

Dann werden wir darüber reden, wie die Debatte darüber in Deutschland entstanden ist. Es gibt Energieträger und wie sie arbeiten. Darauf aufbauend präsentieren wir den aktuellen Strommix in Deutschland und beschreiben, wie er in den nächsten Jahren auszusehen hat. Fossile Brennstoffe wie Steinkohle, Öl, Gas und Uran verfügen dagegen über begrenzte und nicht erneuerbare Reserven.

Das Thema der erneuerbaren Energien entstand in den achtziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts. Auslöser war eine Untersuchung des 1968 in Rom gegründeten unabhängigen Wissenschaftlervereins Clubs of Rome, der in einem Werk mit dem Namen "The Limits to Growth" darauf aufmerksam machte, dass die fossilen Brennstoffe schließlich auslaufen würden.

Das bedeutet dies zum ersten Mal 1973 in Deutschland, als die Association of Petroleum Producing Countries (OPEC) als Antwort auf den Nahost-Krieg zwischen Israel und Syrien die Ölförderung reduzierte, woraufhin sich ihr Wert für uns beinahe vervielfachte. Inwiefern gibt es überhaupt erneuerbare Energiequellen und wie funktioniert sie - in etwa?

Beim Einsatz von Solarenergie wird unter Ausnutzung der Elektronenfreisetzung (negativ geladene Elementarteilchen) Strom erzeugt. Das wissen wir aus dem Alltagsleben unter dem Stichwort Photovoltaik, wo Sonnenzellen Sonnenstrahlen in Strom verwandeln. Beim Einsatz von Hydroenergie wird die Strömungsenergie aus fließendem Gewässer durch eine Turbine in Strom umgesetzt (Strömungsmaschinen, die die Eigenenergie einer Flüssigkeit durch Drehung in mechanischen Antrieb in Bewegungsenergie umsetzen).

Beim Einsatz von Windkraft wird die kinetische Kraft des Winds in Strom umgerechnet. Durch den Einsatz von Biomassen werden erneuerbare Rohmaterialien (z.B. Rasensilage, Gemüsesilage, Gülle, Dung) in Biogaserzeugungsanlagen durch Fermentation in Strom und Wärme umgesetzt. Die im zugänglichen Teil der Bodenkruste gelagerte Wärme wird unter Ausnutzung von Erdwärme durch Erdbohrungen nutzbar gemacht und mittels Wärmetauschern unmittelbar in die Häuser geführt.

Der Umbau der Energielieferung auf regenerative Energien ist derzeit in drei großen Gesetzgebungen geregelt:

Mehr zum Thema