Rwe Strom und Gas

Strom- und Gasversorgung Rwe

Die Strom- und Gaskunden des Konzerns werden immer von mehr Komfort profitieren. Zwei Millionen Kunden allein in Westdeutschland sind von den Strompreiserhöhungen von RWE im August betroffen. Diejenigen, die von ihnen Strom beziehen, unterstützen RWE direkt. Mit innovativen Lösungen, umfassenden Dienstleistungen und attraktiven Vorteilen - lernen Sie die Vielfalt des OIE kennen. Das RWE Landratsamt Wörrstadt ist Ihre Echtzeitplattform für den Strom- und Gashandel.

inogy SE (ehemals RWE Distribution)

Auf den zuletzt publizierten Jahresabschlussbericht (2015) der RWE Vertriebs AG, die inzwischen auf die innerdeutsche SE verschmolzen ist und für den Umsatz verantwortlich ist, verweisen die nachfolgenden Geschäftszahlen: Im Jahr 2015 erzielte die Firma bei einem (Brutto-)Umsatz von 10.240.200.000 (Vorjahr: 11.374.500.000 , ? -9,88%) einen Jahresüberschuss von -14%. 800.000,00 EUR (Vorjahr: 5.000.000,00 EUR, ? -396,00%), davon 178.200.000,00 EUR (Vorjahr: 155.700.000,00 EUR, ? +14,45%) durch den mit der RWE Beteiligungsfirma mbH abgeschlossenen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag unter der Regie des Amtsgerichts Essen, HR B 21800) (siehe Gewinn- und Verlustrechnung, Jahresabschlussszenario 2015).

Im Jahr 2015 verkaufte das Unternehmen 120.521 GWh (Vorjahr: 123.855 GWh, ? -2,69%) Strom und 74.141 GWh (Vorjahr: 72.268 GWh, ? +2,59%) Gas und erzielte damit einen Umsatz von rund um die Uhr. 852.900.000 eur (strom) (Vorjahr: 8.946.900.000 eur, ? -12,23%) oder 2.313.600.000 eur (gas) (Vorjahr: 2.340.600.000 eur, ? -1,15%). Das Unternehmen beschäftigt im Jahr 2015 im Jahresdurchschnitt 1.438 (ME) Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (Vorjahr: 1.575, ? -8,70%).

Anmeldung RWE - Schufa? Keine Sorge.....

Wo erhalte ich trotz negativen SCHUFA-Einträgen einen Deal mit einem billigen Strom- oder Gasversorger? Möglicherweise wird diese Problematik von vielen Menschen gestellt, die im Moment nicht viel Kapital haben. Die Kundschaft mit negativem SCHUFA-Bild hat entweder eine schwache Zahlungsverhalten, ist überverschuldet oder hat beides. Auch bei Gas- und Stromversorgern wird bei vielen Verbrauchern versucht, Kosten zu sparen.

Keine Vergleiche zwischen Strom- und Gasversorgern - der Verbraucher hat den Vorzug! Oftmals ist der Wunsch nach einem Wechsel des Strom- oder Gasversorgers schlichtweg zu kurz. Denn die Grundversorgung muss alle Abnehmer in ihrer Region mit Strom beliefern - auch insolvente Abnehmer. Deshalb ist der Abgleich der Strom- und Gasversorger immer lohnenswert - auch ohne günstige SCHUFA oder schlechte Kreditwürdigkeit!

Die Problematik "OHNE SCHUFA" Aber die bonitätsschwachen oder negativ eingestellten Schufa-Kunden erhalten immer wieder Ablehnungen von den vorteilhaften Strom- und Gaslieferanten, obwohl gerade für diese Zielgruppe diese Offerten unverzichtbar und gut sind. Deshalb wird die Suche nach dem Schlagwort "Strom / Gas ohne SCHUFA" in der weltweit grössten Eingabemaschine - GOOGLE - immer wieder im Netz wiederholt.

Ganz unkompliziert ist die Beantwortung der Fragestellung "Strom und Gas ohne SCHUFA?! Gemäß dem Motto geht der Versuch über das Studium hinaus (= nichts Gelerntes ohne Ausprobieren) sollte jeder Mensch lediglich ein Antragsformular bei so vielen Strom- und Gasversorgern wie möglich einreichen. Für im Netz abgeschlossene Gas- und Stromverträge gilt auch die Fernabsatzordnung, bei der der Verbraucher den geschlossenen Vertrag nachträglich ohne Angabe von Grunden aufheben kann.

Auch der Antrag auf Strom- und Gasverträge sollte in Ihrer Schuha ohne Rückstände bleiben. Diese Vorgehensweise wird für jede SCHUFA-Website ohne diese empfohlen. Das ist nur logisch: Jeder Energielieferant bestimmt selbst, wer als Auftraggeber in Betracht kommt und ob eine Schuafa immer, zufällig oder gar nicht ausgeführt wird.

Auf die Werbung ohne SCHUFA-Seite hat die Werbung darauf keinen Einfluß. Existieren trotz der schuffa Energielieferanten - Strom- und Gastarife? Wer von den Strom- und Gasversorgern sieht die SCHUFA-Abfrage entspannter? Nun zur detaillierten Antwort: Jeder Provider beurteilt die Kreditwürdigkeit seiner Kundinnen und Servicekunden unterschiedlich und hat entsprechend andere Verfahren oder internes Reglement.

Grundsätzlich ist aber jeder Energielieferant bereit, einen neuen Abnehmer zu werden. Dabei wird der Strom- oder Gasverbrauch vom Verbraucher selbst im Vorfeld abgeschätzt und ein geeignetes Vorauszahlungsangebot gewählt. Gerade für Mandanten mit einer negativen SCHUFA/ schwacher Kreditwürdigkeit gibt es auch Strom- und Gasversorger, die eine Anzahlung fordern.

Das Depot ist eine Sicherheit für den Energielieferanten im Falle eines Verzugs des Auftraggebers. Nachteilig bei solchen Strom- und Gasangeboten mit Vorkasse ist eindeutig das Versagensrisiko des Anbieters (siehe FlexGas-Fall ) einerseits und der ungenutzte Geldbetrag andererseits, der sonst besser auf einem Sparbuch gespeichert würde. Wenn es sich um einen bestimmten Strom- oder Gasversorger handelt, ist es auch sinnvoll, im Einzelnen mit der Kundenhotline zu sprechen oder einen Brief zu verfassen, in dem die eigene Kreditwürdigkeit detailliert dargelegt wird.

Dabei ist es besonders hilfreich, die eigene Schuha zu beachten. Sie können die Schuha kostenlos abfragen - hier können Sie herausfinden, wie. Bei fehlerhaften Eingaben sollten Sie diese ohne Bedenken unmittelbar an die Schuha weiterleiten und beseitigen nachholen. Erst im Rahmen eines gemeinschaftlichen Dialogs mit dem Strom- oder Gasversorger können mögliche individuelle Lösungen umgesetzt werden, zum Beispiel mit einem Trustkonto oder einer Garantie.

Wenn Sie nichts tun und bei den Grundlieferanten bleiben, ohne die Strom- oder Gaslieferanten zu vergleichen und nur eine nachträgliche Änderung in Betracht ziehen, zahlen Sie definitiv den höchsten Selbstkostenpreis!

Auch interessant

Mehr zum Thema