Rwe Wärmepumpe

Wärmepumpe Rwe

Für alle, die sich für Wärmepumpen interessieren, steht das RWE-Schulungszentrum für Wärmepumpen zur Verfügung. Petruschka Sieg Einzelkugel kaufen Sie als Weihe rwe Nachrichten Stromanbieter Wärmepumpe Gas Abrechnung Abteilung vki. Die Wärmepumpe ist umso energieeffizienter, je höher der Leistungskoeffizient ist. dena (German Energy Agency) in Berlin and RWE (Rheinisch-Westfälische Elek-. Gefördert werden Wärmepumpen der am Förderprogramm der RWE Rhein-Ruhr beteiligten Hersteller.

Was Sie über die Wärmepumpe wissen sollten

Die Wärmepumpe ist ein echtes Energiespar-Wunder. Wie in der Schweiz, wo der Geothermieanteil im Neubau rund 80 prozentig beträgt, werden nach Ansicht von Fachleuten auch in Deutschland bald Wärmetauscher zum Maßstab werden. So kann ein normales Ein- und Mehrfamilienhaus, das eine alte Ölfeuerung durch eine Heizungsanlage mit Wärmepumpe ersetzen kann, mehr als 2000 EUR an Heizenergie kosten einsparen.

Die Wärmepumpe bietet neben den Kostenvorteilen noch viele weitere Vorteile: Sie benötigt weder Kamin noch Ölbehälter, keine Jahresabgasmessung und kaum Wartungsaufwand. Die Wärmepumpe unterscheidet sich vor allem in der verwendeten Heizquelle. Sowohl Grund- als auch Boden- und Luftwasser können als Heizquellen genutzt werden. Welche der drei Heizquellen Sie bevorzugen, ist von vielen Einflussfaktoren abhängig - Ihrem Haushalt, den erdgeschichtlichen Bedingungen und dem verfügbaren Raum.

In der Regel sind wärmetechnische Pumpen, die Grund- oder Bodenwasser verwenden, zwar kostenintensiver in der Anschaffung, aber wirkungsvoller in der Wärmenutzung. Für Wärmetauscher, die Wärme aus dem Freien beziehen, wird das Übersetzungsverhältnis umgedreht. Auf jeden Falle sollte eine Wärmepumpe, um wirtschaftlich zu sein, an die Hausgröße, die Wärmeschutzmaßnahmen, die Heizungsanlage und auch an die Heizungsgewohnheiten der Anwohner angepasst werden.

Dabei spielt neben den Beschaffungskosten der Wärmepumpenheizungsanlage, die je nach Ausführung und Eigenanteil zwischen rund 12.000 und 22.000 EUR betragen, der Betriebsaufwand eine besonders wichtige Funktion. Er gibt an, wie gut das VerhÃ?ltnis der verbrauchten ElektrizitÃ?tsmenge zum WÃ?rmeertrag ist. Der Wirkungsgrad von Heizungswärmepumpen hat in den letzten Jahren große Erfolge erzielt.

Von einem JAZ von 4,5 spart die Wärmepumpenheizung etwa die Hälfe des CO 2 im Verhältnis zur Brennwertkesselheizung. Eine Wärmepumpe kann umso wirtschaftlicher betrieben werden, je kleiner die Differenz zwischen der Wärmequellentemperatur und der Heizwassertemperatur (Vorlauftemperatur) ist.

Die Bezeichnung deutet es nicht an, aber auch die Wärmepumpe kann hervorragend zur Kühlung von Räumen eingesetzt werden. Grundvoraussetzung ist, dass die Wärmequellentemperatur deutlich unter der Zimmertemperatur liegen muss. Die Kühlungsfunktion ist daher für Sole/Wasser und für die Wärmepumpe Wasser/Wasser reserviert.

Mehr zum Thema