Sofortbonus beim Stromanbieterwechsel

Unmittelbarer Bonus für den Wechsel des Stromanbieters

Demgegenüber steht der Sofortbonus, der oft als Willkommensbonus bezeichnet wird. Muss ich zusätzliche Verträge abschließen, z.B. mit dem Netzbetreiber oder dem bisherigen Stromanbieter?

Achtung Bonusfalle: Die Köderangebote der aktuellen Anbieter

Nach den Insolvenzen von Teldafax, Maxwell und Co. sind die Stromverbraucher zwar zurückhaltender geworden, aber die Risiko, mit einem Schnäppchenpreis auf die eigene Haut zu springen, ist nicht abgewendet. "Wenn Sie den angeblich günstigen Elektrizität am Ende nicht bezahlen wollen, sollten Sie die Bonus- und Ausschlussbestimmungen des Kleinstaufdrucks sorgfältig lesen", empfiehlt Linda Marie Holm, Energieexpertin beim Strombericht.

Ganz anders ist die Situation beim Sofortbonus, der eine Form von Willkommensgeld für Erstkunden ist. Diese wird vom Stromversorger zwischen 4 und 12 Woche nach Beginn der Lieferung ausbezahlt. "Sämtliche Boni reduzieren den Strompreis im ersten Auftragsjahr und werden in weiteren Lieferjahren nicht ausgezahlt", betont Linda Marie Holm. "Dies kann den Strompreis im folgenden Jahr unter bestimmten Voraussetzungen unschön machen.

"Dies führt dazu, dass sich viele Stromverbraucher nach nur einem Jahr wieder ändern, aber auch Irrtümer schlummern in der Meldung. Wer seinen Lieferanten nach dem ersten Lieferjahr verlässt, stellt oft nicht sicher, dass er für die gesamten 12 Kalendermonate vom Lieferanten mitlieferant ist. Denn der Vertragsanfang ist nicht derselbe wie der Beginn der Lieferung.

Der Beginn der Lieferung von Elektrizität und Erdgas erfolgt in der Regelfall bereits wenige Tage nach Vertragsabschluss. Deshalb empfiehlt der Strom-Report, bei Vertragsabschluss im Netz die korrespondierenden Webseiten auf dem Rechner zu hinterlegen, denn nur so kann im Anschluss nachgewiesen werden, welche Konditionen der bei Vertragsabschluss genannte Provider hat.

Methode: Die Boni wurden durch den Strombericht für den durchschnittlichen Haushalt mit einem Jahresbedarf von 3.500 Kilowattstunden aus 2 Vergleichsrechnern[TopTarif, Check24] für die 10 grössten Orte in Deutschland unter Einbeziehung einer Bonizahlung für das erste Jahr der Lieferung[KW 35 2017] bestimmt. Weiterführende Informationen zu dieser Pressemitteilung: Topics in dieser Pressemitteilung: Unternehmensinformationen auf einen Blick Der Stromreport ist eine Veröffentlichung des vergleichenden Portals in Deutschland.

Als Deutschlands einziger Anbieter bietet com den Verbrauchern die Möglichkeit, Preise aus 3 Stromabgleichsdatenbanken auf einen Schlag zu vergleichen[TopTarif, Check24, Preisvergleich]. com Kunden haben die nötige Übersicht, um den billigsten Preis zu errechnen. Interessierten Bestandskunden stehen auf dem Internetportal fachkundige Auskünfte rund um das Themengebiet Energy zur Verfügung, so dass aktuelle und kostensparende Maßnahmen zum Normalfall werden.

Der Pressetext mit dem Titel: " " " Die weiteren Angaben zum Disclaimer (nach TMG - TeleMedianGesetz) und zum Thema Datensicherheit (nach DSGVO) entnehmen Sie dem Impressum. Der Strombericht veröffentlicht den ersten Energieführer.... Der Energieexperte von Strombericht veröffentlicht erstmalig einen kleinen Leitfaden, der den Konsumenten bei der Suche nach dem passenden Stromversorger unterstützt.

In der Rubrik "Strom Reportage Wissen: Stromanbieterwechsel" fasst der Experte seine Erfahrungen zusammen.... Wechsel des Stromversorgers: Die Preisstellung hat ihre Fallstricke..... Strombericht 2017: Preis-Leistungs-Ranking der billigsten Stromversorger ..... Von welchem Anbieter erhält der Stromverbraucher den besten Dienst für seinen EUR? Dazu vergleicht der Informationsservice Strombericht zum zweiten Mal in Folge die Leistungsbewertungen der 20 billigsten Stromversorger mit ihren .....

Auch interessant

Mehr zum Thema