Solarthermie

Sonnenwärmeenergie

Solarthermie ist die Nutzung der Sonneneinstrahlung für Heizzwecke. Auf dieser Seite informieren wir Sie über die verschiedenen Technologien und Anwendungsbereiche der solarthermischen Nutzung. Die neuesten Tweets auf #Solarthermie. Eine Solarthermieanlage wandelt Sonnenlicht in Wärme um. Das Wichtigste zur neuen Solarthermie-Anlage in hilfreichen Artikeln zusammengestellt:

Thermische Solarenergie - Consulting für Planungen & Realisierungen

Solarthermie trägt wesentlich zur Reduzierung des Energieverbrauchs bei. Die Solarthermie kann entweder zur Wassererwärmung oder zur Unterstützung der Kombiheizung eingesetzt werden. Unter allen möglichen Varianten der regenerativen Energieerzeugung ist die Solarthermie der mit Abstand simpelste Prozess. In Sonnenkollektoren auf dem Hausdach wird das Trinkwasser durch die Sonneneinstrahlung erhitzt und dann zur Heizung oder Warmwasseraufbereitung verwendet.

Zunächst einmal decken Solarthermieanlagen den Heizenergiebedarf nicht ganz ab, weshalb sie an eine konventionelle Heizungsanlage angeschlossen werden müssen, die bei Bedarfen eingreift. Zum anderen wird das Leitungswasser der Solaranlage mit einem Gefrierschutzmittel versorgt, weshalb es nicht unmittelbar als Trinkwasserversorgung verwendet werden kann. Deshalb muss die thermische Energie aus dem Solarkreis auf das Betriebswasser überführt werden.

Dieser Boiler deckt den Wärmebedarf und den Brauchwasserbedarf. Weil eine Wärmeüberwachung und eine bedarfsorientierte Regelung der Beheizung bereits zur Verfügung stehen, nutzt die Solarthermie diese. Das Solarthermie-System erwärmt den Boiler der Heizungsanlage, soweit dies durch die eingestrahlte Solarenergie möglich ist. Das Heizungssteuerungssystem erfasst diese Temperaturerhöhung und senkt seine Ausgangsleistung dementsprechend.

Zusätzliche Regelgeräte für die Verbindung von Heizen und Solarthermie sind nicht notwendig. Für die Solarthermie werden zunächst Sonnenkollektoren mit speziellen Schichten zur Verbesserung der Sonnenlichtaufnahme gefordert, die nur einen kleinen Teil des auftreffenden Lichtes zurückreflektieren oder wieder abgeben. Darüber hinaus wird ein Spezialheizkessel gefordert, der sowohl von der Heizungsanlage als auch von der Solaranlage Energie aufnimmt.

Natürlich sind auch Rohrleitungen erforderlich, um den Wärmeaustauscher am Heizkessel und die Sonnenkollektoren zu einem geschlossenem Stromkreis zu koppeln. Abschließend wird eine Solarkreispumpe benötigt, um das Solarfluid durch diesen Stromkreis zu leiten. Die Ansteuerung dieser Zapfsäule erfolgt über eine Automatik. Warmwasseraufbereitung oder Kombi-Heizung? Idealerweise wird die Solarthermie sowohl zur Warmwasseraufbereitung als auch zur Heizflächenunterstützung eingesetzt.

Solarthermische Systeme zur gekoppelten Heizungsunterstützung leisten einen wesentlich höheren Beitrag zur Reduzierung der Stromkosten, müssen aber dementsprechend vergrößert werden. Grundproblem ist, dass die Solarthermie im Mittsommer ihre maximale Leistung erbringt, wenn keine Wärme gebraucht wird. Für die wirtschaftliche Sicherheit ist daher eine optimierte Gestaltung der Solaranlage vonnöten. Ein solarthermisches System bietet eine weitgehende UnabhÃ?ngigkeit von den gestiegenen Strompreisen.

Angesichts der in Zukunft ansteigenden Energiepreise ist die Solarthermie umso lohnender.

Mehr zum Thema