Sonnenkollektoren

Solarmodule

Solarkollektoren in verschiedenen Ausführungen können Solarwärme für Warmwasser und Heizung bereitstellen. Die Übersicht über die Ausführungen von Solarkollektoren und der Vergleich von Rohr- und Flachkollektoren mit einer Darstellung der Anwendungsbereiche. Bei Sonnenschein wird Wärme erzeugt und im Kombispeicher gespeichert. Lesen Sie hier, wie Sie die Sonnenenergie für Warmwasserbereitung und Heizung mit Solarkollektoren nutzen können. Solarkollektoren sind technische Geräte, die die Strahlungsenergie der Sonne in Wärmeenergie umwandeln.

Kauf von Solarkollektoren - diese Hinweise sollen Ihnen weiterhelfen.

Wenn Hauseigentümer neue Solarkollektoren kaufen wollen, haben sie oft viele Nachfragen. Der Kollektor einer solarthermischen Anlage wandelt das Sonnenlicht in Nutzwärme um. Die Effizienz dieses Verfahrens ist abhängig von der Konstruktion des Solarkollektors. So können Hauseigentümer beispielsweise Flachelektrodenkollektoren oder Vakuumröhrenkollektoren erwerben. Sie besteht aus einem robusten, der Sonneneinstrahlung zugewandten und mit einer Fensterscheibe versehenen Unterteil.

Dies ist eine dunklere Scheibe, die sich im Sonnenlicht aufheizt. Bei richtiger Ausrichtung des Daches und ausreichender Größe der unverschatteten Flächen können Hauseigentümer Flachsolarzellen erwerben. Wenn die Verhältnisse auf dem eigenen Hausdach nicht ideal sind oder der Raum knapp ist, können Hauseigentümer Solaranlagen mit Vakuumröhren erwerben.

Ein solares Warmwassersystem verwendet die Sonnenenergie, um Wasser zum Duschen, Bade oder Ausspülen zu erwärmen. Wenn Hauseigentümer Solarkollektoren kaufen wollen, sollten sie die folgende Grösse haben: Wenn Hauseigentümer Solarkollektoren kaufen wollen, können sie grob mit dem nachfolgenden Betrag rechnen: Weil nicht jedes Häuschen gleich ist und die Ansprüche an ein solches System sehr unterschiedlich sein können, ist auch hier eine persönliche Betreuung empfehlenswert.

Vor dem Kauf von Solarkollektoren durch Hauseigentümer ist auch der Marktpreis ein ausschlaggebendes Kriterien. Im Verhältnis zu einem qm stellen sich die Aufwendungen für die Baugruppe und das Montagezubehör wie nachstehend dargestellt dar: Weil Solarsysteme besonders umweltfreundlich sind, unterstützt das Land ihre Installation mit hoher Förderung durch das BAFA ( "Bundesamt für Wirtschaft mit Exportkontrolle"). Wenn Hauseigentümer Solarkollektoren kaufen wollen, werden sie vor allem im Bereich der Altbauten zulegen.

Beispielsweise muss eine Solarsystem grösser ausgelegt und auf einem Haus mit mind. drei Wohnungen errichtet werden. Beim Einbau in Ein- und Zweifamilienhäuser muss die Sonnenwärme einen Anteil von mind. 50 vH an der Wärmeenergie aufweisen. Der Zuschuss ist sowohl im alten als auch im neuen Haus nur möglich, wenn auch ein Puffertank eingebaut ist.

FÃ?r die Errichtung einer Warmwasser-Solaranlage in bestehenden GebÃ?uden gibt es heute fÃ?r jeden qm KollektorflÃ?che mind. 500. 50. 000. Bei besonders innovativen Solarkollektoren gibt es gar 100 EUR pro qm, wenn Hauseigentümer kaufen. Der Zuschuss für den neuen Bau wird dann 75 EUR pro qm betragen. Das BAFA bezahlt im Bestand mind. 2000 EUR oder 140 EUR pro km².

Bei besonders innovativen Systemen gibt es dagegen 200 EUR pro qm im alten Gebäude und 150 EUR pro qm im neuen Gebäude. Das BAFA bezahlt allein für Bestandsgebäude 50 EUR pro qm, wenn Hauseigentümer nachrüstende Solarkollektoren kaufen. Grundvoraussetzung dafür ist, dass sie die vorhandene Solarsysteme um mind. vier und max. 40 qm ausweiten. Möglich sind folgende Förderungen: Es ist zu beachten, dass ab dem 01.01.2018 Hauseigentümer vor dem Start der Maßnahme einen Antrag einreichen müssen.

Mehr zum Thema