Stadtwerke Bremen Wasser

Bremer Stadtwerke Bremen Wasser

In Aachen, Bremen und Dresden wurden keine Gadoliniumrückstände gefunden. Die Wasserknappheit ist an einigen Stellen auf den steigenden Verbrauch zurückzuführen. Gesundheitswesen Bremen - Warmwasserbereitung - Trinkwasserversorgung Trinkwasserversorgung - Die Trinkwasserversorgung - TrinkwV stellt die Voraussetzungen für die Nutzung von Wasser für die menschliche Nutzung, Version vom 03.01.2018, dar.

Es ist unser Bestreben, ein einwandfreies Trinkwasserqualität zu gewährleisten. Bremens Wasser wird zu 100% aus dem Bodensee entnommen.

Dies entspricht fast 16% des Bremer Trinkwassers. Der Rest von 84% kommt aus dem Umfeld niedersächsischen: aus dem Oldenburger Ostfriesischen Wasserverband (Wasserwerk Wildeshausen). Es ist nicht leicht für den menschlichen Gebrauch geeignet und muss daher behandelt werden. In den Wasserwerken von Blumenthal erfolgt dies in 3 Schritten: Das Wasser wird durch Sauerstoffzufuhr von Enteisen befreit.

Der Wasser durchläuft ein Sandsieb, das Bügeleisen zurückhält. Mangan wird in einem anderen Filtrationsschritt von Mikro-Organismen aus dem Wasser abgetrennt. Der pH-Wert (Säuregrad) des Trinkwassers wird durch Zusatz von kleinen Konzentrationen Natriumhydroxidlösung (NaOH) reguliert.

Die gereinigte Trinkwassermenge fließt in einen Vorratsbehälter, aus dem die Bevölkerung schließlich mit Frischwasser versorgt wird. Die Grundwasservorkommen aus der Umgebung von niedersächsischen werden bereits in den entsprechenden Wasserversorgungsanlagen behandelt und als "fertiges" Trinkwasser und direkt in das Bremssystem einspeisend. Dabei werden im Wasser regelmäÃ?ig die unterschiedlichsten Materialien untersucht. In der Trinkwasseranalytik für Bremen sind die Untersuchungsergebnisse zu nachlesen.

In Bremen haben wir überwachen, der Wasserlieferant swb und einige Unternehmen, die eigene Quellen unterhalten, entweder zur Versorgung mit Trinkwasser oder zur Säuberung ihrer Produktionseinrichtungen. Dieses Wasser muss auch Trinkwasserqualität haben. Die Wasserversorgungsgesellschaft und die Unternehmen müssen haben das zur Verfügung gestellte Wasser regelmäÃ?ig prüfen und uns die Prüfergebnisse für Prüfung und die Auswertung einreichen.

Keime können sich auch im stehenden Wasser ausbreiten.

Selbstverständlich Wir standen Ihnen auch persönlich für weitere Infos und Anfragen rund um das Themengebiet Wasser gern an die Verfügung zur Verfügung.

Mehr zum Thema