Stadtwerke Rüsselsheim Strom

Energieversorger Rüsselsheim Elektrizität

bevor Sie ändern: Es ist gesetzlich garantiert, dass Sie immer mit Strom versorgt werden! Pilotprojekt Mieterstrom bei den Stadtwerken Rüsselsheim. Der Energiewendepunkt in der Hochhaus-Überststromerzeugung. Gas kündigt die stadtwerke rüsselsheim fest enbw buy electricity generator swap obi roots an, warum die Wissenschaften über der Birke paris stehen. Bürgerenergie Untermain bietet jetzt in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Rüsselsheim Ökostrom an!

Stadt Rüsselsheim - Energieversorger - Rüsselsheim am Main - 35 Rezensionen - 628 Bilder

Das neue Jahr begann für rund 50.000 Strom- und Garkunden schlecht: Das Insolvenzverfahren der Deutschen Energy gGmbH (DEG) wurde eingeleitet und die Strom- und Gasversorgung eingestellt. Das Unternehmen hat die Zahlungsunfähigkeit der Deutschen Energy gGmbH aufrechterhalten. Rund drei Dezente von ihnen sind auch in Rüsselsheim am Main davon erfasst. Als Basislieferant sind die Stadtwerke Rüsselsheim eingestiegen, wie es das Gesetz vorschreibt.

Trotz der gesicherten Stromversorgung haben diese Verbraucher nun vielleicht das Nachteil, dass sie bereits Anzahlungen an die DEG getätigt haben und ihr Kapital nicht zurückerhalten. Dies liegt vor allem daran, dass, wie dieser Sachverhalt verdeutlicht, die in der Grund- und Ersatzpflege befindlichen Patienten insgesamt mehr Aufwand benötigen.

In der Energie-Hotline der Stadtwerke können Sie sich unter 06142.500-222 beraten lassen. "Es beweist einmal mehr, wie notwendig es ist, sich auf einen verlässlichen Energielieferanten zu verlassen und nicht nur auf den Faktor Energie zu achten", erläutert Thomas Gapp, Leiter des Bereichs Kunde und Verkauf der Stadtwerke Rüsselsheim. Gapp verweist auf die Zahlungsunfähigkeit von TelefonDaFax und Flexibilität und das Insolvenzvorverfahren gegen die Care-Energy AG.

Die Stadtwerke Rüsselsheim: Stabilisierung der Elektrizitätspreise

Der Gaspreis sinkt, die Elektrizitätspreise sind unverändert. Der Kunde der Stadtwerke muss im nächsten Jahr nicht mehr in die Tasche greifen. Der Kunde muss nicht mehr in die Tasche schauen. Der Strom- und Gasbezug ist eines der bedeutendsten Geschäftsfelder der Stadtwerke. Mehr als 9.000 Verbraucher kaufen Erdgas, fast 11.000 Strom. Unter keinen Umständen müssen sie im nächsten Jahr mit höheren Preisen rechnen.

Das gaben der Vorsitzende der Geschäftsführung der Stadtwerke, Hans-Peter Scherer, und Thomas Gapp, Leiter Kunde und Verkauf, anlässlich der Bilanzpressekonferenz der Stadtwerke bekannt. "Wir werden die Benzinpreise zum Stichtag des Jahres um rund fünf Prozentpunkte senken", sagte Thomas Gapp. Dieses " Kostenversprechen " ist, wie bei den kommunalen Versorgungsunternehmen gebräuchlich, mindestens ein Jahr lang gültig. Die Stadtwerke als Grundversorger dürfen, wie Managing Director Sheerer deutlich machte, keine Abnehmer abweisen.

Dadurch gibt es wesentlich mehr ausfallende Gaszahler als in anderen Geschäftsbereichen. Bei der Elektrizität ist die Situation anders. Die RWE-Tochter mit dem Namen Éprimo fungiert als Basislieferant in Rüsselsheim. "Wir werden die Elektrizitätspreise auch im nächsten Jahr konstant halten", sagte Thomas Gapp. Lohnenswert ist der Preisvergleich: Die Stadtwerke sind bis zu 20 Prozentpunkte billiger als die RWE-Tochter, die einst zum Intercity-Werk Groß-Gerau (ÜWG) gehörte.

Viele Stromverbraucher sind sich dessen nicht einmal im Klaren. Die Stadtwerke wollen in Rüsselsheim bis längstens zur Jahresmitte 2018 Marktführer im Strommarkt sein. Die Stadtwerke können seit 2013 auch im Internetbereich (mit Telefon und TV) als Kunden gewonnen werden. Die Stadtwerke entwickeln derzeit die City mit einem schnellen Internetanschluss, der bis zum nächsten Monat fertig gestellt sein soll.

Auch die Entwicklung des Gewerbegebietes am Blauen Meer ist für das nächste Jahr geplant. "Da die Telekom in Rüsselsheim viele Jahre nicht tätig werden wollte, erhielten wir von der Stadtverwaltung den Zuschlag für die schnelle Internetversorgung", erinnert sich Scherer. Eine große Aufgabe, denn die Stadtwerke mussten in einen ganz neuen Absatzmarkt einsteigen und damit eine ganz neue Struktur errichten.

Im Jahr 2015 wurde die Telekom endlich zum Ärgernis der Stadtwerke tätig, so dass die Stadtwerke in Rüsselsheim ihr Stadtmonopol in diesem Gebiet verloren und mit weniger Verbrauchern rechnen mussten. Die Stadtwerke versorgen nach seinen Angaben rund 8000 Haushalten.

Auch interessant

Mehr zum Thema