Strom 2016 Teurer

Elektrizität 2016 Verteuerung

bei der Strombeschaffung, da es noch teurer wäre, die Stromproduktion zu reduzieren. Die deutschen Stromkunden werden 2016 deutlich mehr für ihren Strom bezahlen müssen. 29.12.2016, 4:06, dpa.

Durch die Nebenkosten wird der Strompreis 2017 steigen. (. Strom wird durch die höhere EEG-Abgabe immer teurer.

Energie mit 210 Grundlieferanten teurer, 237 Benzinpreissenker, Schweröl noch vorteilhaft

Bereits 210 Basisversorger haben ihre Strompreise angehoben oder für die Monate Marz und Avatar 2016 eine Erhöhung der Strompreise bekannt gegeben, darunter der Energiekonzern Vattenfall. Die Preissteigerungen liegen im Durchschnitt bei rund 2,7 Prozentpunkten bei einem Jahresbedarf von rund 5000 kmh. "â??Die Preiserhöhungen betreffen derzeit rund ein Drittel der Strombasismittler oder 13 Mio. â??deutsche Haushalteâ??, sagt Dr. Oliver Bohr, GeschÃ?ftsfÃ?hrer Strom bei dem Unternehmensvergleichsportal CHECK24.de.

"â??Seit JÃ?lle 2007 ist der Stromverbraucherpreis um durchschnittlich nur 39 Pro zent angehoben worden. FÃ?r eine Gastfamilie mit einem Jahresbedarf von 5000 Kilowattstunden ergeben sich dadurch Zusatzkosten von 391. Euro pro Jahr. Dabei ist der Anstieg der Grundpreise um 47% besonders ausgeprägt. Die alternativen Stromanbieter haben im gleichen Zeitabschnitt nur 26% mehr Strom bezahlt.

Von den über 700 Grundgasversorgern haben 237 ihre Tarife bereits 2016 oder werden dies im Frühjahr oder Herbst tun, drei davon auf bisher unbekanntem Niveau. Gaspreisermäßigungen betragen bei einem Jahresbedarf von rund 20000 Kilowattstunden im Durchschnitt 4,6-prozentige. "Nie zuvor war das Einsparpotenzial durch einen Gaslieferantenwechsel so groß wie heute", sagt Dr. Oliver Bohr von CHECK24.de.

"â??Im Monat February haben die Konsumenten fÃ?r einen Preis bei einem Alternativanbieter im Durchschnitt rund 36 Prozentpunkte weniger bezahlt als fÃ?r die Grundversorgung mit Erdgas. "Im Zeitraum von Juli 2010 bis Juli 2016 stieg der Erdgaspreis um im Durchschnitt vierProzentpunkte. Diese stiegen im Preis um 12% an. Durch alternative Lieferanten liegen die Gaskosten noch 15 Prozentpunkte unter denen von noch zur Jahresmitte 2010, die Konsumenten partizipieren weiter von dem günstigen Treibstoff.

Eine nachhaltige Preiserhöhung ist nicht in Sicht", sagt Dr. Oliver Bohr. Iran will nach der Abschaffung der Strafen seine Ölförderung wieder aufnehmen. Zahlreiche Anbieter recherchieren unter anderem über 300 Kfz-Versicherungstarife, rund 1000 Strom- und über 850 Gasversorger, mehr als 30 Kreditinstitute, über 250 Telekommunikationsprovider für DSL und Mobiltelefonie, über 5000 vernetzte Geschäfte für Elektro- und Haushaltsgeräte, über 150 Autovermieter, über 400 000 Hotelbetriebe, mehr als 700 Airlines und über 90 Paketreiseveranstalter.

Auch interessant

Mehr zum Thema