Strom Anbieter Check

Überprüfung der Stromversorger

Inwiefern die gesetzlich vorgeschriebene Stromkennzeichnung die Verbraucher irreführt. Alle Apps können kostenlos und ohne Folgekosten genutzt werden, unabhängig davon, bei welchem Stromversorger Sie sind. Weißt du eigentlich, wie viel Strom deine Wärmepumpe verbraucht? Führen Sie den kostenlosen Pumpen-Check von unserem langjährigen Partner perto durch. Außerdem schützt es Sie vor einer Erhöhung von Steuern und staatlichen Abgaben - ein Vorteil, den kaum ein anderer Stromversorger bieten kann.

Stromlieferanten-Check 2018 belegt die gute Positionierung der Kernkraftwerke im Umwelt-Ranking.

Zum zweiten Mal führten WWF und Global 2000 einen Stromlieferantencheck durch, der sich vor allem auf die umweltfreundliche Stromproduktion konzentrierte. Mit dem " Stromlieferanten-Check " soll den privaten Haushalten eine Entscheidungshilfe geboten werden, die über die gesetzlich vorgeschriebene Stromabzeichnung und den reinen Preisvergleich weit hinausgeht. In diesem Zusammenhang ist es das Thema. Peter J. Zehetner, geschäftsführender Gesellschafter der KWG: "Ökologische und umweltverträgliche Energieerzeugung ist uns sehr nahe.

Aufgrund der Eigentumsverhältnisse der Genossenschaft engagiert sich das Unter-nehmen vor allem in der Gegend und ihrer Einwohnerzahl. Für eine zukunftsfähige und umweltschonende Stromerzeugung sorgen sieben kleine Wasserkraftwerke entlang der Eger. Heute ist die Kernkraftwerke ein innovationsstarkes Untenehmen mit 36 Beschäftigten, das einen wesentlichen Anteil zur überregionalen Wertsteigerung beiträgt.

Einladungen zur Medienkonferenz: Electricity Provider Check 2018 - Wie zukunftsfähig ist Ökostrom in Österreich?

Inwieweit sind die Akteure der fossilen Energien oder der Kernenergie an vermeintlich zukunftsfähigen Lieferanten interessiert? Dieser und anderen Fragestellungen ist der Stromanbieter-Check 2018 des WWF Österreich und GLOBAL 2000 gewidmet, der dem Endverbraucher eine solide Orientierung bei der Auswahl seines Stromversorgers gibt. Im Idealfall würde dies nicht nur Strom aus regenerativen Energien liefern, sondern auch die Kompatibilität mit der Natur berücksichtigen und ohne versteckte Investitionen in Kernkraftwerke oder fossile Energieträger sein.

Abschließend sei gesagt, dass eine vollständige Umstellung auf erneuerbare Energieträger von wesentlicher Bedeutung ist, um die Ziele des Pariser Klimagipfels zu verwirklichen. Der Natur- und Umweltschutz WWF und GLOBAL 2000 luden Sie zur Presse- und Studienkonferenz "Electricity Provider Check 2018 - How sustainable is green electricity in Austria" ein.

Stromversorgungs-Check 2017

Im Jahr 2016 wurden 67 TWh Strom aus dem Netz gekauft. Wenn diese Menge als Elektrizitätsmarkt bezeichnet wird, könnten 80% davon durch den Electricity Supplier Check 2017 gedeckt werden. Mit den Auswertungsergebnissen lässt sich eine Einteilung in fünf Kategorien vornehmen. Dabei wurden die beiden bewerteten Konzerne als "Drivers of the electricity future" (2 Lieferanten) und "Solid green power supplier" (9 Lieferanten) bezeichnet und bedecken zusammen nur 1,5% des Gesamtmarktvolumens.

Der verbleibende Marktanteil verteilt sich auf die Konzerne "Ökostromanbieter im Wandel" (13 Anbieter), "Bittere Stromanbieter" (11 Anbieter), "Fossile Nachzügler" (3 Anbieter) und die nicht an der Prüfung teilnehmer. Basierend auf 8 Evaluierungskriterien, die über die Strom-Kennzeichnung hinausgehen, stellt E-Control in seinem Strom-Kennzeichnungsbericht 2017 fest, dass es in Österreich 125 reiner Ökostromanbieter gibt.

Die Stromanbieterprüfung stellt die beteiligten Stromversorger genauer gegenüber. Zusätzlich zum Ökostromanteil und dem jeweiligen Zertifikatsanteil Österreichs (gemäß der derzeit gültigen Stromkennzeichnung) wurden auch Themen wie die Verknüpfung von verkauftem Strom und den verwendeten Zertifikaten, der Vertrieb fossiler Energieträger, der Betreiben von fossilien Energieerzeugungsanlagen, eine mögliche fossile oder atomare Eigentumsstruktur, die Investition in regenerative Energieträger sowie bestehende Konzernstrategien zum Austritt aus fossilienenergetischen Quellen untersucht.

Um für den größtmöglichen Kreis der Verbraucher leicht zu verstehen und zu verstehen, wurde ein Punkte-System entwickelt, das sowohl in zusammenfassender Weise (als Ranking) als auch bei der Betrachtung eines einzelnen Stromversorgers einen schnellen Übersicht bietet.

Mehr zum Thema