Strom für Erdwärmepumpe

Elektrizität für Erdwärmepumpe

Der Preis einer geothermischen Wärmepumpe hängt von vielen Faktoren ab. Benötigen Sie Strom für Ihre Wärmepumpe? Hier können Sie unser Bestellformular für Elektroheizungen herunterladen. Elektrizitäts- und Wärmeversorgung für ein Einfamilienhaus. Der Zukunft der Energiewende liegt in integrierten Energiesystemen, die die dezentrale Versorgung mit Strom und Wärme gewährleisten.

Die Vorzüge einer Heizpumpe

Hier bietet die Heizungswärmepumpe einen sinnvollen Einstieg, ist aber nicht nur umweltfreundlich. Aber warum ist eine umweltfreundliche WP überhaupt möglich? Mit der in der Raumluft, im Grundwasser oder in der Erdreich gespeicherten Solarenergie wird sie mit einer ( "elektrisch betriebenen") Heizpumpe auf das für den Heizbetrieb erforderliche Temperaturniveau gebracht.

Aus dieser zusätzlichen Energie (Strom) wird jedoch nur ein Drittel benötigt, um 100-prozentigen Heizstrom zu erzeugen - ein Maximum an Ausnutzung. Darüber hinaus erzeugen sie selbst keine Abgase im laufenden Prozess, da sie nicht von einem Verbrennungsprozess wie der Gas- oder Ölheizung abhängig sind, aber trotzdem niedrige CO2-Emissionen auslösen.

Im Kraftwerk, das den für den Pumpenbetrieb erforderlichen Strom liefert. Die CO2-Einspareffekte sind umso höher, je mehr erneuerbarer Strom hier eingesetzt wird. Weil die WP nur wenig Strom verbraucht, um die aus Abluft, Grundwasser oder Erdreich gewonnene Energie so weit zu erwärmen, dass sie für Wärmezwecke genutzt werden kann, hat sie eine wesentlich geringere Verlustquote als Öl- oder Gasheizgeräte.

Bei der Verbrennung geht ein Teil der Leistung im wahrsten Sinne des Wortes in die "Flöte", eine Heizpumpe verdreifacht den Verbrauch noch! Ein Teil der Elektrizität wird zu vier Teilen der Hitze. Trotz steigender Strompreise ist eine Heizpumpe immer noch hocheffizient und spart langfristig Geld. Sie können Ihren Helm natürlich auch vor einer Heizpumpe ablegen.

Es kann nicht nur die eigenen vier Seiten beheizen und Warmwasser liefern, sondern auch zur Kühlung eingesetzt werden. Dabei wird die WP entweder ohne Komprimierung, d.h. ohne Kompressor, betrieben oder die Strömungsrichtung wird nur umgeschaltet. Der Kompressor fungiert dann als Verdunster und fungiert wie ein Kühlgerät und die erwärmte Umgebungsluft wird durch diese Umkehrung an den Wärmeträger bzw. den Wärmeträger zurückgesandt (Luft, Grundwasser oder Erde).

Insbesondere bei einer Erdwärmepumpe, die die Erdwärme mittels Erdwärmesonde nutzt, kann der Kältebetrieb im Hochsommer den Jahresleistungskoeffizienten und damit den Wirkungsgrad erhöhen. Wärmepumpenbetreiber können die anfallenden Gebühren für den Rauchfangkehrer einsparen. Regelmäßiges Säubern und jährliches Überprüfen der Abgase ist nicht mehr erforderlich, da der Funktionieren einer WP nicht auf dem Prinzip der Verbrennung basiert.

Bei der Wärmepumpentechnik wird mit Komprimierung gearbeitet und es werden keine Abgase erzeugt, was zugleich den Kamin erübrigt. Obwohl bestehende Gebäude in der Regelfall mit einem Kamin ausgestattet sind, ist dies für den Einsatz einer WP nicht mehr erforderlich. Dies erspart im Neubausektor auch die Herstellungskosten für den Kamin.

Hinsichtlich der Langlebigkeit sind sie jedoch fast nicht zu übertreffen. So wird der Verschleiss der verwendeten Teile begrenzt und ein eventueller Effizienzverlust, wie er bei Solarsystemen schon vor der Installation zu erwarten ist, kann bei der Wärmepumpe vermieden werden. Seit 2014 sind Wohnungseigentümer immer wieder mit der Verpflichtung verbunden, einen Energieausweis für Miete und Verkaus.

In beiden Fällen ist eine Heizpumpe die optimale Ausgestaltung. Energetische Sanierungen mit voller Wärmeschutzwirkung kosten in kürzester Zeit das Doppelte wie die Anschaffung einer WP. Andererseits senkt die Wärmeschutztechnik die Heizkosten lediglich um max. 40 Prozentpunkte, während die Geothermie bis zu 60 Prozentpunkte der Heizkosten einsparen kann.

Damit kann der Stromverbrauch im Detail belegt werden, was gerade in wirtschaftlich schwierigen Phasen ein wichtiges Motiv für die Anmietung oder den Kauf von Liegenschaften mit Wärmepumpe ist und damit auch deren Wertsteigerung bewirkt.

Mehr zum Thema