Strom Gelb

Aktuelles Gelb

Wie der Neutralleiter hat auch die Erdung eine feste Kabelfarbe, nämlich grün-gelb. INFO: Der gelb/grüne Draht darf nur als Schutzleiter verwendet werden. Der Strom ist gelb, gut und günstig: Mit dieser einfachen Botschaft gelang dem Newcomer Yello ein enormer kommunikativer Erfolg. Wie der Produktname schon sagt, ist Yello-Strom mehr als nur Strom. Ich denke also, dass Strom gelb ist".

Farbe der Elektroinstallation: Grundlegende Hinweise und Sicherheitsanweisungen

Meistens haben Sie nicht viel mit der elektrischen Installation Ihres Zuhauses oder Ihrer Ferienwohnung zu tun. Daher ist es empfehlenswert, sich vorher mit den Farbvarianten der Netzkabel bekannt zu machen, um sich nicht von der Farbvielfalt hinter den Blenden zu überraschen. Selbst wenn auf den ersten Blick gelegentlich der Anschein erweckt wird, dass die Farbe der Energiekabel beliebig ausgewählt wurde, folgt die Farbe der elektrischen Installation einer bestimmten Vorgabe.

Darüber hinaus haben sich die Standards für die Einfärbung von Energiekabeln im Laufe der Jahre nicht nur mehrfach geändert, sondern sind auch nur für wenige Kabeltypen vorgegeben. Deshalb ist es besonders wichtig, vor Beginn der Elektroarbeit mindestens die Grundtöne einer elektrischen Installation zu ergründen. Es sollte auch deutlich sein, wie die entsprechenden Kabel verbunden werden dürfen und wie nicht.

Beim Umgang mit Strom steht die Arbeitssicherheit im Mittelpunkt. Vor der Durchführung von Tätigkeiten müssen die Linien des Arbeitsbereichs "allpolig" getrennt werden. Doch Vorsicht: Allpolar bedeutet, dass alle Adern, d.h. sowohl die Phasen- als auch die Nulleiterleitung, abgeklemmt sind. Außerdem müssen die Kabel vor dem Berühren auf Stromlosigkeit geprüft werden!

Weitere Informationen zum Themenbereich Arbeitssicherheit erhalten Sie im Beitrag Sicheres Umgang mit spannungsführenden Kabeln und Bordnetzen. meriusz 2010 Stromkabelfarben, die in einer elektrotechnischen Installation verwendet werden. Der Funktionszustand der einzelnen Adern ist an der Färbung des Netzkabels zu erkennen, wenn die elektrische Installation korrekt ist. Doch Achtung: Altbauten haben heute oft eine mangelhafte Färbung der Leitern, da sich die Standards im Lauf der Jahre mehrfach geändert haben.

Auf der einen Seite steht der stromführende Stromleiter, der äußere Stromleiter, der auch als Phasen- (L) oder Hauptstromleiter bezeichnet wird. Dazu kommt der Nulleiter ( "N"), der im Volksmund noch immer als Nulleiter bezeichnet wird, auch wenn er tatsächlich als etwas anderes interpretiert wird. Weitere Grundkenntnisse über Elektrizität finden Sie im Beitrag Wichtige Kenntnisse über Elektrizität.

Der stromführende Draht, d.h. die Phasenlage, leitet den Strom aus dem Sicherungsgehäuse an die Buchse oder den Switch. Diese Leitung, wenn sie nicht geschaltet wird, muss heute immer mit einem schwarzen Seil hergestellt werden. Die Farben der eingesetzten Stromkabel können beispielsweise in den Farben Braune, Violette, Orangene, Pink oder Weiße sein.

In der Regel werden für den Transport des geschalteten Stroms zu einem Verbraucher wie z. B. einer Leuchte Kabel in Braun, Violett, Weiß oder Grau* eingesetzt. * Warnung: Erst seit 2006 werden in Deutschland grau markierte Leitungen als Schaltphase aufbereitet. Für die Verbindung zwischen Wechsler und Kreuzschalter (entsprechend) werden bevorzugt Leitungen mit der Netzkabelfarbe Rot eingesetzt, für Drucktaster und Steuerleitungen aller Arten werden Netzkabel mit der Netzkabelfarbe Rosa eingesetzt.

Durch den Nulleiter werden die Farbtöne einer elektrischen Installation wieder schlichter und farbloser. In der normalen elektrischen Installation, wie gerade eben erläutert, wird einem Konsumenten über die Phasenlage Strom zugeführt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Strom nicht wieder zurÃ??ckflieÃ?en muss. Diesen notwendigen Reflux übernimmt der Nulleiter.

Die heute vorgeschriebenen Netzkabel sind immer in blauer Schrift. Das letzte und auch feste Glied in den Farbtönen einer elektrischen Installation ist der Schutzleiter. Wie der Nulleiter hat auch die Masse eine feste Leitungsfarbe, nÃ??mlich grÃ?n-gelb. Bei der Arbeit an elektrischen Anlagen müssen immer die Phasenfarben (schwarz), neutral (blau) und Masse (grün-gelb) beachtet werden.

Allerdings bleibt es dem Elektroinstallateur überlassen, welche Farben der Stromkabel er verwendet. Es sollte jedoch nicht davon auszugehen sein, dass die Farbzusammenstellung der elektrischen Installation korrekt ist, insbesondere bei Altgeräten. Es gibt Anlagen, in denen der Nullleiter oder, noch schlechter, der Erdleiter für einen anderen Zweck als die Leiter verwendet wird. Hinweis: Bei allen Tätigkeiten an der elektrischen Installation sind die Farben der bereits verlegtem Leistungskabel zu berücksichtigen und die Farbzusammenstellung genau einzuhalten.

Weil nicht nur Elektrizitätsunfälle bedrohlich sind. In Wien zum Beispiel muss seit 2012 vor dem Kauf eines eigenen Hauses ein Elektrikerbericht angefordert werden, um die elektrische Anlage unter die Lupe mitzunehmen. Unten finden Sie die Netzkabelfarben von flexiblen Netzkabeln nach DIN VDE 0293-308 oder DIN VDE 2082. Gilt in Deutschland, Schweiz und Österreich.

Längerfristig soll diese Vorschrift für die komplette elektrische Installation im Hausanschluss in ganz Europa gelten. Die folgende Übersicht zeigt die Stromkabelfarben einer elektrischen Installation und deren Einsatz in Österreich: In den meisten FÃ?llen haben Sie nicht sehr viel mit der elektrischen Installation Ihres Haus oder Ihrer Ferienwohnung zu tun. Daher ist es empfehlenswert, sich vorher mit den Farbvarianten der Netzkabel bekannt zu machen, um sich nicht von der Farbvielfalt hinter den Blenden zu überraschen.

Selbst wenn auf den ersten Blick gelegentlich der Anschein erweckt wird, dass die Farbe der Stromkabel beliebig ausgewählt wurde, folgt die Farbe der elektrischen Installation einer bestimmten Vorgabe.

Auch interessant

Mehr zum Thema