Strom Kilowattstunde

Elektrizität Kilowattstunde

Der Strom, einschließlich Netznutzung, Energie eines Haushalts, wird in Kilowattstunden gemessen. *Enthält die Öko-Option Strom und gewerbliche Ökostromprodukte. MW Strom Amberg Wärmestrom (separate Messung, Einzeltarif).

Wie kann eine einzelne Kilowattstunde funktionieren?

Beim Strom wird immer die Kilowattstunde erwähnt. Ob Hausgeräte, PCs, Fernseher oder Leuchten - die Kilowattstunde ist omnipräsent. Am Ende des Berichtsjahres werden wir natürlich feststellen, wie viele kWh Strom in unserem Haus verwendet wurden und was wir dafür bezahlen müssen.

Wesentlich spannender ist jedoch die Fragestellung, was mit der Wärme einer Kilowattstunde erreicht werden kann. Wie hoch ist überhaupt eine Kilowattstunde? Der Kilowattstunde ist eine Einheit für die Messung der Wärme, die einer über eine Woche erzeugten Wärmemenge bei einer Ausgangsleistung von 1.000 W ausmacht. Umgekehrt in eine für uns Menschen viel bekanntere Messeinheit, entsprechen eine Kilowattstunde rund 860 Kilokalorien. Daraus ergibt sich, dass es sich bei einer Kilowattstunde um eine Einheit handelt.

Für die Erzeugung einer Kilowattstunde elektrische Leistung muss ein Athlet diese maximale Leistung für volle zwei Std. erbringt. Die Gegenüberstellung mit dem Menschen ergibt, dass eine Kilowattstunde viel Strom ist. Aber was kann man mit dieser einen Kilowattstunde machen? Beginnen wir an einem Punkt, an dem der Hausgebrauch den größten Stromverbrauch hat - in der Pantry.

Ein Kilowattstunde genügt, um ein reichhaltiges Mittagsessen für die ganze Gastfamilie vorzubereiten, etwa 15 Krüge Kaffe zu machen oder 130 Toastbrotscheiben zu rösten. Die Kilowattstunde ist auch im Wohnraum ein überzeugendes Arbeitspferd. Hier bietet es genügend Kraft, um eine ganze Saison "Game of Thrones" auf einem hochmodernen LED-Fernseher mit Surround-Sound zu sehen, 60 Std. mit einem Notebook auf der Couch zu sitzen oder etwa 100 Std. im Schein einer 10-Watt LED-Lampe zu las.

Im Schnitt sind das acht bis zehn Romane. Sie können aber auch einen Keks mit einer Kilowattstunde braten, die Spülmaschine einmal fahren laßen oder im 2,2 tonnenschweren Elektroauto des Typs Tests S rund fünf Kilometern mit 120 km/h fahren. Was ist der Durchschnittsstromverbrauch in Deutschland?

Zur noch besseren Abschätzung des Energieinhalts einer Kilowattstunde empfiehlt sich ein Ausblick auf den Jahresstromverbrauch pro Kopf eines durchschnittlichen Haushaltes in Deutschland. Dies entspricht etwa dem Wert von 1.700 kWh. Da weder der Koffeinkonsum noch die Überwachung der Bingeware zu teuer ist, wird in jedem Falle der regelmässige Vergleich der Stromanbieter empfohlen.

Auch interessant

Mehr zum Thema