Strom Nrw

Elektrizität Nrw

Mit WSW Strom NRW bietet WSW Privatkunden in ganz Deutschland einen attraktiven Sondervertrag. Der EnerBest Strom in NRW ist unser Tarif, der mit Ihnen in NRW zieht. Die Verbraucherzentrale NRW warnt vor trojanischen Briefen von Strom- und Gasversorgern. Sie verbrauchen mehr Strom als ähnliche Haushalte? Die Betreiber von Wind-, Biomasse-, Photovoltaik- oder Geothermieanlagen können ihren Strom über das EEG zu einem festen Tarif vergütet bekommen.

Elektrizität - Energie-Statistik

Im Jahr 2016 wird die Stromproduktion in Deutschland mit fast 650 Mrd. Kilowattstunden auf dem Vorjahresniveau bleiben. 2016 wird Nordrhein-Westfalen nach ersten Berechnungen rund 174 Mrd. Kilowattstunden Bruttostrom erzeugen, was fast 30 Prozentpunkten der Gesamtleistung des Bundes entspricht. NRW leistet damit den größten Beitrag zur Elektrizitätsversorgung aller Bundesländer.

In NRW steht die Braunbraunkohle 2016 mit 43% an erster Position bei der Stromproduktion, gefolgt von der Kohle mit 26%. Während die erneuerbaren Energien (einschließlich Grubengas) 2002 noch einen Anteil von fast zwei Prozentpunkten an der Bruttostromproduktion hatten, stiegen sie bis 2016 auf über zehn Prozentpunkte. In den vergangenen Jahren betrug der Brutto-Stromverbrauch in Deutschland fast 600 Milliarden Kilowattstunden (2016 und 2015: 595 Milliarden Kilowattstunden, 2014: 591 Milliarden Kilowattstunden).

Im Jahr 2015 wurden in Nordrhein-Westfalen rund 150 Milliarden Kilowattstunden konsumiert, das sind rund 25 Prozentpunkte des Landes. Mit rund 54 Mrd. Kilowattstunden im Jahr 2016 hat sich der Nettostromexportüberschuss in Deutschland auf einen neuen Rekord erhöht. Anmerkung zu den NRW-Zahlen für 2016: Die Veröffentlichung der Zahlen zum Brutto-Stromverbrauch wird derzeit für Beginn des Jahres 2019 erwartet.

Bruttostromproduktion - Strom - NRW - Zahlen und Fakten zur Förderung der erneuerbaren Energieträger in den NRW-Ländern

Mit knapp 18 Mio. Menschen ist Nordrhein-Westfalen das einwohnerreichste Land. Mit 4,1 Prozentpunkten des Gesamtenergieverbrauchs (2014) sind die erneuerbaren Energieträger der niedrigste Prozentsatz aller Staaten der Welt. In der Elektrizitätsbranche ist die Transformation des Energiesystems bereits am fortgeschrittensten. Die Staaten einigen sich auf die Ziele, den Marktanteil der erneuerbaren Energieträger bei der Stromproduktion zu steigern und den Energieverbrauch zu senken.

Der Bruttostromertrag setzt sich aus der gesamten Stromproduktion eines Staates zusammen, so dass der Eigenverbrauch der Anlagen und/oder Netzverluste nicht mitgerechnet wird. Diejenige Menge an Strom, die tatsächlich an Letztverbraucher im eigenen Lande abgegeben oder in andere Staaten ausgeführt wird, ist die Nettostrommenge.

Elektrizität und Erdgas

Die Liberalisierung des Energiemarktes in Deutschland erfolgte am 31. Dezember 1998. Der Wegfall des Monopols bei der Strom- und Gasversorgung bedeutete eine Umdrehung im Energiesektor. Die Strompreise, die Sie als Kunden an Ihren Versorger zahlen, setzen sich aus mehreren Komponenten zusammen: Die Liberalisierung des Energiemarktes in Deutschland erfolgte am 31. Dezember 1998.

Der Wegfall des Monopols bei der Strom- und Gasversorgung bedeutete eine Umdrehung im Energiesektor. Knapp 900 Strom- und 800 Gasversorger sind auf dem dt. Strommarkt aktiv und verfügen über ein breites Angebot an Strom- und Gastarifen. Auf Grund der derzeitigen Konkurrenzsituation auf dem Strom- und Gashandelsmarkt kann nicht mehr davon ausgegangen werden, dass die Energieversorger eine beherrschende Position bei den Haushaltkunden einnehmen werden.

Darüber hinaus gibt das Verbraucherzentrum NRW nützliche Informationen zum Themenbereich "Lieferantenwechsel". Ergänzt wird dieses Leistungsangebot durch viele lokale Initativen ( "Caritas" etc.) und Angebote der städtischen Versorgungsunternehmen, die sich besonders mit dem Themenbereich Enegieberatung und Energiesparen befassen. Es geht darum, zusammen neue Konzepte zur Armutsbekämpfung und zur Beseitigung von Energiebarrieren zu entwickeln und durchzusetzen.

Das Kürzel "KomMA-P" steht für "Komplementäre Anwendung unterschiedlicher Energieversorgungskonzepte als Antrieb für gesellschaftliche Anerkennung und individuelle Beteiligung bei der Umwandlung eines stabilen Energiesystems in ein integriertes Versorgungssystem - Erarbeitung eines ganzheitlichen Szenarios". Weiterführende Angaben zur Energienachfrage sind im Merkblatt zu entnehmen. Vielleicht würde eine rege Beteiligung zu einer starken Zustimmung führen. Mögliche Problembereiche sind: Die Ausgaben für die energetische Systemwandlung sind eine gesellschaftliche Aufgabe - Stichwort der " energetischen Armut " Daraus ergibt sich die Notwendigkeit - im Sinne einer energiepolitischen Ausrichtung ohne Kernenergie - von niederschwelligen Beteiligungsmöglichkeiten.

Im Gegenzug haben die Politiker ein besonderes Anliegen, die bestehenden und gegebenenfalls neuen Instrumentarien zu überarbeiten, um die Anerkennung von Transformationsmaßnahmen zu steigern. KomMA-P hat zum Zweck, das Zusammenspiel zwischen technologischen und partizipatorischen Möglichkeiten sowie die damit zusammenhängenden Aufwendungen und infrastrukturellen Massnahmen zu ergründen. Mit den zu erarbeitenden Handlungs- und Instrumentenempfehlungen soll eine hohe gesellschaftliche Anerkennung erreicht werden.

Weitere Information zu "KomMA-P" unter www.energiewende-akzeptanz.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema