Stromanbieter Pleite

Insolvenz des Stromversorgers

Hier geben wir Ihnen Tipps und Informationen, wenn der Stromanbieter in Konkurs geht. Zahlungsunfähigkeit des Stromversorgers - was passiert, wenn der Stromversorger in Konkurs geht? Wenn ein Stromversorger in Konkurs geht, stellen sich die Kunden viele Fragen. Jetzt hat es auch Flexstrom geschafft und wieder ist ein Energieversorger pleite. Für Berliner Flexstrom läuft das Insolvenzverfahren.

Elektrizitätsversorger zahlungsunfähig - Kredit verfügbar bei Zahlung bis zum Ende des Vertrages - Rechnungsstellung und Nutzung

Für die Analyse und Bewerbung werden auf dieser Webseite eigene und fremde Chips eingesetzt. Mit der Fortsetzung Ihres Besuchs erklären Sie sich mit der Nutzung solcher Kekse einverstanden. deaktiveren. Für die Kernfunktionalitäten der Webseite sind diese Cookie notwendig und werden bei der Nutzung dieser Webseite automatisiert deaktiviert. Zum Beispiel speicherst du deine Cookie-Einstellungen und deinen Aufgaben- oder Transaktionsverlauf.

Mit dieser Cookie-Einstellung können wir den Sitzkomfort und die Leistungsfähigkeit der Website optimieren. Diese ermöglichen neben den Grundfunktionen auch die Speicherung von Formularinformationen, die Anzeige von kundenindividuellen Informationen und leisten einen Beitrag zur Leistungssteigerung. Diese Cookie-Einstellung bewirkt neben den erforderlichen und funktionsfähigen Cookie-Einstellungen auch die Aktivierung von Werbe-Cookies.

Sie werden von uns und Dritten zu Werbezwecken genutzt, um Werbung zu schalten, die für Ihre Belange von Bedeutung ist. Außerdem dienen sie dazu, die Häufigkeit der Anzeigenschaltung zu beschränken und die Wirksamkeit von Anzeigenkampagnen zu bewerten.

Und wenn der Stromanbieter in Konkurs geht?

Bei endgültiger Einstellung des Betriebs des Stromlieferanten oder Gaslieferanten sieht das Energierechtsgesetz vor, dass der lokale Grundlieferant selbst eingreifen und eine ununterbrochene Versorgung mit Strom oder Gas gewährleisten muss. Die betroffenen Stromverbraucher können und sollten daher bei namhaften Anbietern nach billigen Lösungen suchen. Beantragt der Strom- oder Gaslieferant den Konkurs, kann die Versorgung mit Strom oder Gas in der Regelfall für einige Zeit aufrechterhalten werden.

Wenn ein Lieferant noch nicht in hoffnungsloser Weise verschuldet ist, wird sich für die Konsumenten vorerst nichts ändern. Mit den großen Insolvenzen von AlexStrom, TeleDaFax und Care-Energy wurde in der jüngsten Zeit für Furore und gesteigerte Aufmerksamkeit, vielleicht gar Unsicherheit bei den Stromverbrauchern, gesorgt. Bei den Stromverbrauchern sind die Insolvenzen in den letzten Jahren stark gestiegen. Nichtsdestotrotz sind Insolvenzen die eindeutige Ausnahmen auf dem dt. Stromhandel.

Grundsätzlich stellen die von den Stromverbrauchern an ihren Lieferanten gezahlten monatlichen Rabatte bereits eine Form der Vorabzahlung dar. Mit dem Leitbild der Präkassetarife - die zum Beispiel auch in den Faellen AlexStrom und TeleDaFax eine tragende Stellung einnahm - dramatisiert er sich um ein Mehrfaches, denn hier wird die Stromzufuhr gleich mehrere Kalendermonate oder gar ein ganzes Vertrag-Jahr im Vorhinein gezahlt.

Beantragt ein Dienstleister mit diesem GeschÃ?ftsmodell die ZahlungsunfÃ?higkeit, wird die RÃ?ckzahlung eines Kredits zum Nachteil. Obwohl die Betroffenen einen Rechtsanspruch auf die geleisteten Anzahlungen haben, ist aus der Perspektive des Konkursverwalters jeder einzelne Mandant nur einer von vielen Kreditoren. In Notfällen droht die Rückerstattung von Vorschüssen ganz oder gar nicht oder nur zum Teil.

Mehr zum Thema