Stromanbieter Vergleichsportal

Vergleichsportal für Stromanbieter

Wechseln Sie jetzt mit unserem Stromverbrauchsrechner zum günstigsten Stromanbieter! Vergleich echter Provider und Raten, spart Zeit! Die Liberalisierung des Strommarktes im Jahr 1998 gab den Verbrauchern die Gelegenheit, den für sie vorteilhaftesten Strompreis in ihrer jeweiligen Gegend durch Abgleich der Stromanbieter zu ermitteln. Mit fast 1000 Anbietern, die zum Vergleichen zur Auswahl standen, zögern viele Konsumenten jedoch, dies zu tun. Bislang haben nur rund sechs Prozentpunkte aller dt.

Haushalten den Stromanbieter umgestellt.

Ein Vergleich der Stromanbieter kann viel kostensparen: Sie können eine Menge Zeit einsparen: Sie können die Stromkosten senken: Die Auswahl des "richtigen" Stromversorgers ist neben Energiespartipps zur Verbrauchsreduzierung die Basis zur Senkung der Stromkosten. Einige Lieferanten liefern nur Elektrizität und Erdgas aus der ökologischen Stromerzeugung. Auf vielen Internetseiten werden im Netz vergleichbare Möglichkeiten geboten.

Hier können Sie sich einen bereits erfolgten aktuellen Abgleich anzeigen oder einen neuen Abgleich vornehmen nachholen. Ein " Leistungsrechner " unterstützt den Abgleich. Bei Strompreisrechnern werden in den meisten FÃ?llen die PLZ und der geschÃ?tzte Jahresstromverbrauch eingegeben. Weil man den eigenen Energieverbrauch oft nicht ganz weiß, kann man sich an Leitwerten ausrichten, um im aktuellen Abgleich eine annähernde Grösse zu erhalten.

Selbst wenn sich die vom Strompreisrechner berechneten Tarife nur geringfügig voneinander abweichen, ist es oft möglich, 50 bis 100 EUR in der Jahresbilanz einzusparen. Doch Achtung: Einige Strompreisrechner im Netz werden mit überholten Informationen versorgt und empfehlen im schlimmsten Falle günstige Tarife, die es tatsächlich gar nicht gibt. Deshalb hat sich die Südtiroler Kulturstiftung um einige der beliebtesten Strompreisrechner im Netz gekümmert und die verlässlichsten mit einer sehr gut bewertet.

Im Stromanbietervergleich sind sowohl die Grundtarife als auch der Strompreis pro kWh entscheidend. Welche Anbieterin den billigsten Tarife anbietet, richtet sich nach Ihrem Eigenverbrauch. Im Falle eines erhöhten Verbrauchs ist es sinnvoll, eine erhöhte Grundvergütung zu akzeptieren und so einen vorteilhaften Wert für die kWh zu errechnen.

Diejenigen, die nur einen niedrigen Energieverbrauch haben, sollten beim Vergleich der Stromanbieter auf eine kleine Grundlast achten. Zusätzlich zum bloßen Konsum gibt es weitere Eigenschaften, nach denen die Stromversorger den Gesamtbetrag für den zu beziehenden Elektrizitätsbedarf errechnen. Darüber hinaus bietet der Stromanbieter neuen Kunden oft einen besonders vorteilhaften Preis, der in der Regel nur für einen befristeten Aufenthalt gültig ist.

Wichtig ist schliesslich auch der so genannter Strom-Mix, d.h. der Teil des Gesamtstroms, den man mit Grünstrom erzeugen möchte. Bei den Tarifen wird prinzipiell zwischen Tarifen mit und ohne Preispolitik differenziert, wohingegen solche mit Preispolitik in der Regel etwas höher sind als solche ohne Preispolitik. Sie binden sich für eine gewisse Zeit an einen Lieferanten und können sich ganz klar auf den Verkaufspreis verlassen.

Wenn Sie sich für eine Änderung entscheiden, sollten Sie den Kontrakt sorgfältig überprüfen, da z.B. eine erneute Änderung bei fallenden Strompreisen langfristig verhindert werden kann. Darüber hinaus benötigen einige preisgünstige Stromversorger in der Regel höhere Abschlagszahlungen, um günstige Tarife zu erzielen. Auch hier steht die Zähler-Nummer unmittelbar auf dem E-Zähler. Befindet sich Ihr Elektrizitätszähler in einem verschlossenen Zimmer des Mehrfamilienhauses, wenden Sie sich an den Verwalter oder die Hausverwaltung. In diesem Fall sollten Sie sich an den Verwalter wenden.

Auf Vergleichsportalen im Netz erfahren Sie, welcher Provider für Sie der kostengünstigste ist. Holen Sie die Website eines vergleichenden Portals auf Ihrem Rechner (z.B. B. www.check24. de, www.stromvergleich. de oder www.idealo.de). Klicke dort auf den Abschnitt Elektrizität. Im Vergleichsportal tragen Sie zunächst Ihre PLZ und den zuletzt verbrauchten Jahrgang ein.

Entscheiden Sie, ob Sie nur grünen oder Mischstrom wünschen. Ein Preisversprechen von mind. 12 Monaten ist ersichtlich. Danach ist der Kurs ein Jahr lang konstant. Der Neukundenbonus rechnet sich beim Umstieg. Derjenige, der bei dem neuen Anbietenden mind. zwölf Monaten verbleibt, erhält eine Guthabengutschrift mit der Jahresrechnung (in der Regel zwischen 25 und 50 Euro).

Beginnen Sie jetzt mit dem Abgleich. Die Portalseite bietet eine Gesamtübersicht aller Provider mit allen in Frage kommenden Sätzen. Das billigste Angebot liegt ganz oben. Darin sind der Gesamtverbrauchspreis, die Einsparungen zum Basistarif Ihres örtlichen Stromversorgers, der Lieferant, der Tarife und die wesentlichen Vertragskennzahlen aufgeführt.

Bei einer exemplarischen Berechnung für einen Dortmunder Haushaltbetrieb mit einem Stromverbrauch von 5000 Kilowattstunden/Jahr beträgt der preiswerteste Versorger 1027,37 EUR pro Jahr (254,63 EUR eingespart gegenüber dem Basistarif des örtlichen Stromversorgers), im Tarifen "Grünwelt Energie". Wähle deinen billigsten Preis. Abschließend müssen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen überprüfen und dem neuen Provider die Durchführung einer Kreditprüfung ermöglichen.

Sie haben mit einem Mausklick auf "Vertrag abschließen" Ihren Stromversorger umgestellt. Der neue Stromlieferant nimmt die Rückmeldung beim Stromnetzbetreiber und die Terminierung bei Ihrem bisherigen Lieferanten vor. Nach einigen Tagen erhalten Sie den neuen Stromversorgungsvertrag per Brief. Damit man auch in Zukunft auf Preisveränderungen eingehen kann, ist es sinnvoll, Stromanbieter auch nach einer Änderung regelmässig zu vergleichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema