Stromanbieter Vertragslaufzeit

Elektrizitätsversorger Vertragslaufzeit

kautionsfrei sowie kurze Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen. Was sollten die Verbraucher bei den Strom- und Gastarifen in Bezug auf sie beachten? Alle Fragen zur Vertragslaufzeit werden von uns geklärt. Du kannst mit der Vertragslaufzeit nichts anfangen? Im Stromlexikon finden Sie die richtige Antwort auf "Vertragslaufzeit".

Preiserhöhungen bei langfristigen Aufträgen

Verkündet der Stromversorger eine längerfristige Erhöhung eines Strompreises, kann der Stromverbraucher wie bei jedem Energieliefervertrag von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und den Mietvertrag in den meisten Fällen innerhalb von 14 Tagen auflösen.

Versäumt ein langfristig gebundener Stromverbraucher diese Chance, kann er bedauerlicherweise für einen längeren Zeitraum an den Stromversorger gebunden sein. Im vorliegenden Stromkostenvergleich werden nur Strompreise mit einer langfristigen Amtszeit des Stromversorgers von mind. zwei Jahren betrachtet.

Vertragsdauer

Der Begriff "Vertragslaufzeit" bezieht sich auf den mit dem Energieversorger vereinbarten Zeitabschnitt, für den Strom zu einem festgelegten Preis bezogen werden soll. Die Dauer ist je nach Provider unterschiedlich. Der Kunde hat die Beendigung in der Regelfall fristgerecht zu erklären, ansonsten werden die meisten Energieversorgungsverträge jeweils um einen gewissen Betrag verlängert. Verlängerte oder verkürzte Laufzeiten von Stromversorgungsverträgen führen zu unterschiedlichen Vor- und Nachteilen für den Verbraucher.

Für den Verbraucher spiegelt sich dies in niedrigeren Kilowattstundenpreisen wider. Darüber hinaus wird oft eine Garantie für den Strompreis für einen gewissen Zeitabschnitt gewährt.

In der Regel rät die Verbraucherberatung den Stromverbrauchern, einen Vertrag für höchstens ein Jahr mit einer Frist von höchstens einem Kalendermonat abzuschließen.

Vertragstypen

Einzelne Energieversorgungsverträge "außerhalb der Grundversorgung" (früher Spezialverträge genannt), Basisversorgung und Nachlieferung. Vertragspartei Dies kann jeder Energieversorger sein, der Ihnen ein Leistungsangebot in Ihrem Postleitzahlengebiet unterbreitet, Ihr Vertragspartei ist der Basisversorger, der die meisten Haushaltkunden in einem Netzbereich mit Elektrizität und/oder Erdgas versorgt, wobei auch der Basisversorger diese Funktion ausübt.

Die Austauschversorgung geschieht vollautomatisch. Die Basislieferantin wird Sie hierüber umgehend nach Kenntnisnahme durch sie selbst in schriftlicher Form informieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema