Stromanbieter Wechseln Berlin

Wechsel des Stromversorgers Berlin

Übrigens, wenn Sie Ihren Stromversorger komplett wechseln wollen, müssen Sie sich keine Sorgen um die Versorgungssicherheit machen. Vergleichen Sie jetzt die Strompreise, wechseln Sie sicher und sparen Sie. Wechseln Sie den Stromanbieter - sparen Sie Geld und schützen Sie das Klima. Zeigen Sie dem grauen Strom die rote Karte und nehmen Sie den Klimaschutz selbst in die Hand. vom Energieteam des Verbraucherzentrale Bundesverbandes in Berlin.

Wechsel des Stromversorgers in Berlin: Immer mehr Konsumenten gehen aus der Erstversorgung.

Im vergangenen Jahr ist die Anzahl der Berlinern, die sich für einen Stromwechsel entschlossen haben, im Vorjahresvergleich weiter gestiegen. Gleichzeitig ging der Energieverbrauch der Hauptstadtregion leicht zurück. Überregional sind jedoch noch gut ein gutes Dritteln der Konsumenten in der lokalen Basisversorgung - und verzichten damit nach Expertenmeinung auf ein Einsparpotenzial von bis zu 4,5 Mrd. ingesamt.

In nur einem Jahr ist die Zahl der Stromanbieter in Berlin von 350 auf 420 gestiegen. Mehr und mehr Berlinern kommt die größere Lieferantenauswahl zugute: Im vergangenen Jahr wurden nach Auskunft des Stromnetzes Berlin 378.000 Änderungen am Stromanbieter für rund 2,3 Mio. Haushalte und Firmen vorgenommen.

Im Jahr 2013 gab es gut 124.000 weniger Wechseln. Laut des Stromnetzes Berlin gibt es auch beim Energieverbrauch Abweichungen gegenüber dem Jahr zuvor. Ein durchschnittlicher Berlin-Haushalt hätte im vergangenen Jahr gut 2200 kWh Elektrizität und damit rund fünf Prozentpunkte weniger als 2013 konsumiert, als einer der Gründe für den Rückgang des Stromverbrauchs, den das Unternehmen aufführt.

Aber nicht nur in Berlin, auch deutschlandweit hat die Wechselbereitschaft der Stromlieferanten in den letzten Jahren stark zugenommen. In den letzten Jahren hat sich die Wechselbereitschaft erhöht. Nach Angaben der BA haben 2013 rund 3,6 Mio. Haushalten den Stromanbieter getauscht - gut 11,5 Prozentpunkte mehr als 2012, aber immer noch ein gutes Dritteln der Konsumenten ist in der verhältnismäßig kostspieligen Basisversorgung des lokalen Versorgers.

Nach einer Studie des Konsumentenportals Vermivox können diese Haushalten durch den Umstieg auf den billigsten erhältlichen Preis bis zu 4,5 Mill. ersparen.

Gastartikel: Wechsel des Stromversorgers und Geld verdienen

Der Wechsel des Stromanbieters ist unkompliziert und ohne Vorrisiko. Sie selbst als Konsument haben die Möglichkeit, Stromkosten zu senken, die Umgebung zu schützen und zu mehr Konkurrenz auf dem Elektrizitätsmarkt beizutragen. Alles, was Sie tun müssen, ist, einen geeigneten Stromversorger zu finden und einen neuen Kontrakt mit ihm zu schließen - der neue Lieferant kümmert sich um alles andere.

Es entstehen keine Umtauschkosten. Auch besteht keine Gefahr, dass die Änderung zu einer Versorgungsunterbrechung führen könnte. Ist der neue Stromversorger nicht in der Lage zu versorgen, nimmt der lokale Basisversorger die Versorgung mit Strom selbstständig vor. Die Universaldienstleisterin ist diejenige, die die meisten der Hausanschlüsse vor-Ort mitliefert. Wo kann ich meinen Stromanbieter wechseln? Für einen Kostenvergleich wird zunächst der letzte jährliche Verbrauch benötigt.

Diese findest du in deiner letzen Stromrechnung. Der schnellste Weg zum Vergleich der Preise ist die Verwendung eines Elektrizitätspreisrechners im Intranet. Nachfolgend sind einige Aspekte aufgeführt, die Sie bei der Suche nach einem neuen Provider berücksichtigen sollten: Vergleiche die Brutto-Preise der Lieferanten und berücksichtige auch die Entstehung und Beschaffenheit des Stromproduktes, wenn dies für dich von Bedeutung ist.

Sie können Ökostrom mit den Labels "ok-Power" oder "Grüner Strom" auszeichnen. Für den Abschluss eines Vertrages mit einem neuen Provider benötigt man den Vor- und Nachnamen des vorherigen Stromversorgers und Netzwerkbetreibers, die Zähler-Nummer, die bisherige Kunden-Nummer und Ihren aktuellen Jahresendverbrauch. Alle diese Details findest du in deiner letzen Stromrechnung. Was Sie bei einem Stromanbieterwechsel besonders beachten sollten:

Pauschalpreise mit Vorauszahlung beinhalten das Verlustrisiko, dass die Konsumenten mehr pro Megawattstunde (kWh) zahlen, wenn sie weniger Elektrizität verbrauchen als bisher berechnet. Häufig gibt es Ausnahmeregelungen für die Preiserhöhung, z.B. wenn die Ökoallokation oder die Elektrizitätssteuer erhöht wird. Nähere Auskünfte erteilt die Verbraucherberatung und die Zeitschriften der Sammlung Warenkunde.

Unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 - 809 802 400 können unter der Telefonnummer 0800 - 809 802 400 Terminvereinbarungen für die angebotsneutrale energiewirtschaftliche Konsultation der Verbraucherstelle in einer von insgesammt 18 Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Berlin getroffen werden. Bei einkommensschwachen Konsumenten mit entsprechenden Nachweisen (z.B. berlinpass) ist die Konsultation kostenlos. Weitere Infos finden Sie auf der Internetseite der Verbraucherberatungsstelle im Abschnitt "Energieberatung".

Der Energieberatungsdienst der Verbraucherberatungsstelle wird vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützt. Tips der Verbrauchermittelzentrale Berlin rund um das Themengebiet Umwelt werden hier in regelmässigen Zeitabständen veröffentlicht. Ein Energieversorger sind wir nicht.

Mehr zum Thema