Stromanbieter Wechseln mit Photovoltaikanlage

Elektrizitätsversorger Wechsel mit Photovoltaikanlage

Ich habe einen Einspeisevertrag mit der EnBW abgeschlossen. Trotz Einspeisevergütung für Photovoltaikanlagen ändern sich die Stromversorger. Die Elektrizität kommt jedoch von STROMIO. Der Wechsel des Stromversorgers ist problemlos und unabhängig von der PV-Anlage. Diejenigen, die ihren eigenen Strom mit Hilfe von Solarsystemen erzeugen, können noch immer ihren Stromanbieter wechseln.

Kann der Eigentümer eines Solarsystems seinen Stromanbieter wechseln?

Unter der kostenlosen Rufnummer 0800-226 3992 erfährt unser Service-Team diese Problematik immer öfter: Können Eigentümer von Solarsystemen auch ihren Stromanbieter wechseln? Denn man würde den Elektrizität der Solarfabrik an den Grundlieferanten weiterverkaufen, dann müsste man dort auch weitere kWh kaufen? Klarheit: Ja, auch Eigentümer einer Photovoltaikanlage können ändern und speichern.

Hierbei ist die Firma sowohl Basislieferant als auch Netzwerkbetreiber.

Deshalb sind sie auch berechtigt, ihren Stromversorger zu bestimmen und ihren Stromversorger zu bestimmen. oft als nicht.

Feed-in-Vergütung sichert starke Expansion

Beispielsweise bekommen die Anlagenbetreiber einer Photovoltaikanlage eine Vergütung für jede produzierte kWh Sonnenstrom. Das EEG soll den Aufbau regenerativer Energieträger in Deutschland fördern, wozu auch die Ausspeisevergütung für Grünstrom beiträgt.

Sowohl Einzelpersonen als auch Großanlagenbetreiber bekommen diese Vergütungen, wobei die Einspeisevergütungen sehr stark variieren.

Zum Beispiel bekommen Sie mehr für Solarenergie als für Windkraft. Das Entgelt für den gesamten Grünstrom wird an alle Stromverbraucher weitergegeben; dies wird als EEG-Abgabe bezeichnet. Stromabnehmer nutzen ihre Stromrechnungen zur Finanzierung des Ausbaus der erneuerbaren Energieträger in Deutschland.

Die bei der Anlageninbetriebnahme gültige Vergütung wird für jede kWh Sonnenstrom über einen Zeitraum von 20 Jahren bezahlt.

Derjenige, der vom lokalen Stromanbieter eine Vergütung für den aus seiner Photovoltaikanlage stammenden Elektrizität bezieht, ist natürlich nicht an deren Strompreise für seinen Hausstrom verpflichtet. Der Einspeisetarif muss vom Stromnetzbetreiber (in der Regel vom Grundversorger) bezahlt werden, egal mit welchem Stromlieferanten Sie ein Kundenkreis sind.

Hinweis: In unserem Strom-Preisvergleich findest du die billigsten Stromversorger. Der Spitzenwert der elektrischen Leistung von Photovoltaik-Modulen wird in Kilowattpeak (kWp) ausgedrückt. Unter dem Namen Ulmer Stromnetz wird eine der neuen Leitungen angeboten, die den Energietransport durch Deutschland erleichtern sollen. Wohin führt die neue Stromleitung?

Was ist das Spezielle an dem Vorhaben der beiden Netzbetreiber Ampiron und TransnetBW? Was ist bei einem Stromanbieterwechsel wichtig? Hintergründe sind oft Ungewissheiten, von denen es mit der Veränderung abhängt und an denen man ein respektables Übernahmeangebot erkennt.

Mehr zum Thema