Stromanbieterwechsel bei Umzug

Wechsel des Stromversorgers im Falle eines Umzugs

Du solltest darauf achten. Wechsel des Stromversorgers: Beim Umzug stellt sich zwangsläufig die Frage, wie die Stromversorgung am neuen Wohnort geregelt werden kann. Ändern Sie die Strompreise und Anbieter, wenn Sie in eine neue Wohnung oder ein neues Haus ziehen. Bei bevorstehendem Umzug ist es immer ratsam, sich nach verantwortlichen Stromanbietern im neuen Wohngebiet zu erkundigen. Wir informieren Sie in diesem Artikel darüber, was mit dem Stromversorger bei einem Umzug passiert.

Wechsel des Stromanbieters besonders bei einem Umzug von Interesse

Bei der Mehrheit aller Stromversorger ist eine Verlagerung der Anlass für die Beendigung des Vertrages oder bietet für diese Sachverhalte ein Vorkaufsrecht. Das ist jedoch in der Regel nur der Fall, wenn Sie in einen anderen Netzbereich wechseln.

Für diejenigen, die ihren Elektrizität aus der Basisversorgung beziehen, ist es viel einfacher: Mit einer Vorlaufzeit von zwei Kalenderwochen kann sie nach Ablauf der Widerrufsfrist auch wieder storniert werden. Aber darüber hinaus gibt es noch viel mehr zu berücksichtigen, wenn man eine Veränderung durchführt.

Übrigens fallen für den Auftraggeber durch den Lieferantenwechsel selbst keine weiteren Mehrkosten an. Ergeben sich aus den vorangegangenen Kontrakten keine Verbindlichkeiten, ist eine Änderung mit einem Lieferbeginn von in der Regel drei bis sechs Kalenderwochen nach Vertragsabschluss möglich.

Weil der Preis für die Basisdienstleistungen jedoch in der Regel am teuersten ist, sollte ein Wandel so früh wie möglich erfolgen. Andernfalls wird beim Umzug in einen neuen Lieferbereich ein Kontrakt mit dem lokalen Basislieferanten angelegt. Wenn Sie dagegen Ihren Provider bei seinem Umzug halten wollen, sollten Sie ihn spätestens sechs Monate im Voraus fragen, ob die Belieferung des zukünftigen Netzgebiets und ein reibungsloser Umstieg möglich sind.

Die Möglichkeit eines unangekündigten Stromlieferantenwechsels besteht, wenn der Altlieferant seine Tarife sowohl hinsichtlich des Grundpreises als auch des Kilowattstundensatzes anhebt.

Für fast jeden Provider gibt es eine preiswertere Variante. Die Nachfrage nach und der Wille nach sauberer Elektrizität nehmen zu. Jahresabschluss: Am Ende des Kalenderjahrs oder zwölf Monaten nach Vertragsabschluss wird die Höhe der geleisteten Abzüge mit dem aktuellen jährlichen Verbrauch abgeglichen.

Wurden mehr als erwartete Mengen verwendet, wird diese in Rechnung gestellt im umgekehrten Fall wird in der Regelfall eine Gutschrift ausgestellt, die mit zukünftigen Rabatten oder weniger häufig einer sofortigen Zahlung des Betrages aufgerechnet wird. Dieser Kursvorteil wird in der Regelfall nach Ablauf des ersten Jahres des Vertrages mit der Jahresendrechnung gegengerechnet.

In den meisten Fällen gilt: Je länger die Laufzeit, umso billiger (Stichwort: Laufzeitboni). Wenn Sie sich dagegen nicht so lange engagieren wollen, können Sie bei einigen Providern auch eine jederzeitige Kündigung ohne Vorankündigung gegen Zuschlag auf die Vorauszahlung, die Jahresabrechnung oder ein Mal zu Beginn des Vertrages einfordern.

Bei geringerem Stromverbrauch wird immer noch der gesamte Gesamtpreis bezahlt und bei erhöhtem Stromverbrauch werden in der Regel die teuersten Zuzahlungen gefordert. Zahlreiche Lieferanten geben ihren Abnehmern spezielle Bonusse oder Ermäßigungen, wenn sie durch gezielte Weiterempfehlungen neue Abnehmer für den Lieferanten akquirieren können.

In diesem Fall geht in der Regel das im Vorhinein bezahlte Entgelt unter, während die Rabatte des Folgeauftrags vollständig und davon abhängig zu zahlen sind.

Hier kann es sinnvoll sein, sich die Detailkalkulationen der Offerten angezeigt zu bekommen, um zu erkennen, für welche Leistungen geplant werden soll und vor allem, wie diese im Detail zusammengesetzt werden sollen. Nach der Änderung wichtig: Überprüfen Sie mit dem vorliegenden Rechner die Schlussrechnung selbst, ob die vereinbarten Zuschläge berechnet wurden und der korrekte Kilowattstundensatz als Grundlage verwendet wurde.

Auch interessant

Mehr zum Thema