Stromio oder Grünwelt

Strömung oder grüne Welt

Auflistung:: Stromversorger, die ihren eigenen Verbrauch erlauben - EEG / Anschlussverträge Die Stromversorger innen und -versorgerInnen und alle, die Erfahrung mit Stromanbietern und Eigenbedarf gemacht haben! Welche StromversorgerInnen nehmen an, dass eine Fotovoltaikanlage allein Elektrizität verbraucht oder selbst nutzt oder selbst in das Netz einspeist? Die Enstroga beliefert nicht für den Eigenbedarf. Status 16.11.

2014: Woher weiß Ihr Provider, ob Sie ein PV-System haben?

Weil viele Operatoren auf einen bidirektionalen Meter eingestellt werden können (es kann mehrere Ursachen dafür geben, dass ein solcher Meter eingestellt wird, er muss nicht zwangsläufig reiner Maßlosigkeit sein), weiß der Stromversorger sofort, dass er in diesen Zusammenhang gespeist wird.

Für alle, die eine 3-Meter-Lösung haben, kann die Sperre des Einspeisezählers den Argwohn des Stromversorgers aufkommen lassen. Die billigen Stromversorger, die sich nicht darum kümmern, gibt es genug, darunter viele Grünstromanbieter. Dann finde ich heraus, wer sich wie benommen hat und beginne hier mit der Auflistung, andere Benutzer können dann mitmachen.

Ich beginne mit der Auflistung. Dazwischen nur eine Frage: Gibt es beim Einspeisevorgang eine Variante zum bidirektionalen Zähler, da einige Anbieter keinen bidirektionalen Zähler haben. Verlangt E. ON Bayern als ausscheidendes Elektrizitätsunternehmen, mit dem ich den 20-Jahres-Vertrag schließe, einen bidirektionalen Zähler, wenn sie Strom in das Netz einspeist? Hallo, Gibt es beim Einspeisevorgang eine Variante zum bidirektionalen Zähler, da einige Lieferanten ihn nicht als bidirektionalen Zähler bezeichnen?

der Eigenbedarf ist die Alternative: 3-Zähler-Lösung. Meine Stromversorgerin, schon bevor ich die Photovoltaik hatte,'Jürgen Strom, Energy für Regionen', eine Fusion der öffentlichen Versorgungsunternehmen Bad Salzuflen, Lemgo und Detmold. Verlangt E. ON Bayern als ausscheidendes Elektrizitätsunternehmen, mit dem ich den 20-Jahres-Vertrag schließe, einen bidirektionalen Zähler, wenn sie Strom in das Netz einspeist? Output-Stromunternehmen ist gut, aber gehen Sie davon aus, dass der Ausdruck "Verteilernetzbetreiber (VNB)" nicht auf Ihrer Sprache war.

Der 20-Jahresvertrag ist etwas, worüber Sie sorgfältig nachdenken sollten, Aufträge über 2 Jahrzehnte sind bereits eine Zahlen. Aber Sie meinen damit wahrscheinlich einen Einspeisungsvertrag für die Dauer der 20 Jahre EEG-Vergütung, und E.on Bayern, wie ich meinen bereits einige Male hier gesehen habe, hat das nicht mehr zu bieten.

Sehen Sie lieber das Problemfeld, dass wir mehr für die Stromversorgung zahlen, weil wir weniger als andere konsumieren. = Strafe für das Sparen - Geräte und hoher Eigenbedarf.

Auch interessant

Mehr zum Thema