Stromkosten München

Elektrizitätskosten München

Auch die Medien schüren die Angst vor einer Kostenexplosion aufgrund überhöhter Stromkosten. Der Stromkunde sieht klassischerweise nur die Preiskurven des Terminmarktes. Je nachdem, wer in Ihrer Nähe viel Strom verbraucht und gefördert wird, sind alle Bau- und Ausbauunternehmen, die auf der Baustelle Strom und Wasser verbrauchen.

Elektrizitätskosten für ein Strombett? - Freibäder München

Was sind die Stromkosten für ein Bett? Die angeblich höheren Stromkosten sind für viele Interessierte in Wasserbetten ein Ausschlussprinzip. Zudem machen die Massenmedien die Befürchtung einer Kostensteigerung durch überhöhte Stromkosten schürend. Aufgrund der EEG-Abgabe wird die Ökostromabgabe 2014 von 5.277 Cent/kWh (2013) auf 6,3 Cent/kWh (2014) steigen.

Dies ist ein Anstieg um 1.023 Cents/kWh. Angst vor einer Stromkostenexplosion in den MedienDie Massenmedien treiben auch in diesem Jahr wieder eine Angst vor einer Stromkostenexplosion an. Lediglich von 5.277 ct/kWh auf 6,3 ct/kWh erhöht sich die EEG-Umlage.

Das bedeutet, dass der Stromverbrauch auch aufgrund der EEG-Abgabe nur um 1.023 Cent/kWh zulegen wird. Zahlreiche Wasserbettenbesitzer und Interessierte befürchten aufgrund der elektrischen Wasserbettheizung sprunghafte Mehrkosten. Im Jahr 2013 betrug der Durchschnittsstrompreis 28,73 Cent/kWh.

Im Jahr 2014 wird der Durchschnittsstrompreis inklusive EEG-Abgabe 29,75 Cent/kWh betragen.

Das daraus resultierende große Einkaufsvolumen von einer Milliarde Kilowattstunde ermöglicht es, über den Grosshandel an der Leipziger Strombörse EEX und damit am Termin- und Kassamarkt zu beziehen.

Das betrifft sowohl Elektrizität als auch Erdgas. Klassischerweise betrachtet der Stromkunde nur die Preiskurve des Forwardmarktes. Wir vereinbaren für jeden Stromkunden eine eigene Beschaffungsstrategie. Die Beteiligten werden regelmässig und ausführlich über die Marktsituation, den Beschaffungsstand und die zu erwartenden Aufwendungen unterrichten. Hinweis: Der Bezug von Energie an der EEX-Energiebörse führt zu einer gewissen Planunsicherheit in Bezug auf die letztendlich erwarteten Stromkosten.

Mehr zum Thema