Strompreis je Kwh

Elektrizitätspreis pro Kwh

Die Produktionskosten für Strom variieren je nach Art der Erzeugung erheblich. Bedeutung der Strompreise für den Erfolg der Sektorkopplung. Erschließung des Energiepreises pro kWh Energieträger. Das Diagramm zeigt das ungefähre Verhältnis der einzelnen Komponenten des Strompreises. Der Stromverbrauch ist umso höher, je größer ein Haushalt ist.

Der Strompreis in der City erhöht sich um 1 Prozent pro kWh.

Im Stadtbereich sind die Stromkosten der Städtischen Werke Landshut seit 2017 konstant. Dies entfällt ab dem Jahr 2019 - die Kommunen müssen den Strompreis ab dem Jahr 2019 in Landshut um einen Prozent pro kWh anheben. Allerdings sind die Erdgas- und Wasserpreise sowie die Abwasserabgaben bei den kommunalen Versorgungsunternehmen intakt.

Die von Werksleiter Armin Bardelle vorgelegte Strompreisberechnung für die Grund- und Ersatzlieferung wurde von den Mitgliedern des Werkssenats in einer geschlossenen Session am Donnerstag Nachmittag verabschiedet. "â??Nach einer Zeit mit stabilen Strompreisen zu vielen unserer unterschiedlichen Tarifen stiegen die Preise nun wieder an. An den Strombörsen sind die Stromkosten seit etwas mehr als zwei Jahren wieder spürbar im Aufwind.

Die Nutzung des Stromnetzes wird auch in Zukunft erheblich teurer sein. Dagegen gibt es wenig Erleichterung bei den Gebühren: Während die EEG-Abgabe 2019 um 0,387 Cents pro kWh sinken wird, erhöht sich die so genannten Offshore-Abgaben um 0,379 Cents pro kWh. Sie belief sich unter der Bezeichung "Offshore-Haftpflichtabgabe" auf 0,037 Cents pro kWh (2019: 0,416 Cents pro kWh).

Der Entlastungseffekt durch die EEG-Umlage ist daher für den Konsumenten aufgrund der erhöhten Offshore-Umlage nicht spürbar. Bei den anderen Zuteilungen wie KWKG-Zuteilung, 19-StromNEV-Zuteilung und schaltbare Lastenzuteilung wird die Gesamtzahl um 0,136 Cents pro kWh leicht reduziert. "Fazit ist, dass diese Fakten dazu beigetragen haben, dass wir unsere Kalkulationen überarbeitet und die Tarife für mehrere Stromprodukte erhöht haben", so Bardelle.

Knapp drei Viertel des Stromverbrauchs der Stadt ausmachen. Die Steuer- und Abgabenzahlungen sowie die geregelten Netznutzungsentgelte machen knapp drei Viertel aus. Die allgemeinen Tarife für die Grund- und Ersatzbeschaffung sowie für die Haushaltstarife für Privatpersonen, wie die Produkte "THbest", "ÖkoLogisch" und "ÖkoMax", werden um einen Prozent pro kWh zulegen.

Dadurch steigen die montalen Strompreise für einen Durchschnitts-Dreisitzerhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 2.800 kWh um 2,33 EUR (Einzeltarifmessung). Auch hier ist die kWh von 2019 um einen Pfennig teurer. Bis zum 31. Dezember 2019 werden die Gas- und Ökopreise sowie die Wasserpreise und die Abwassergebühren beibehalten.

Mehr zum Thema