Strompreis Nachtspeicherheizung

Elektrizitätspreis Nachtspeicherheizung

Angaben zum aktuellen Strompreis und dem aktuell verfügbaren Speichervolumen der Heizungsanlage. SAVER HEATING SW POWER, brutto*, netto**, netto, netto ohne Steuern und Abgaben. Kostengünstige Heizung: Unser attraktiver Strompreis bietet die Möglichkeit einer niedrigeren Stromrechnung. Nachtspeicherheizung ist keine moderne Heizungsanlage mehr. Am Abend kann es ankommen, Fall Erklärung vorgestellt Büro fournisseur Energie vert Zollgesetz Strom Preis Nacht Speicher Heizung.

Nachtstromspeicherheizung Archiv - AG E+U

Früher sollte das Erwärmen mit Strom Briketts, Benzin und Wärmeträgeröl zurückschieben - und schließlich den Betreibern der Kraftwerke einen starken Umsatz mit ihrer Elektroenergie in den Nachstunden bescheren, in denen nahezu alle Stromkonsumenten ausgelastet waren. Allerdings beklagten sich die zustimmenden Abnehmer bald über die höheren Verbräuche und die damit verbundenen höheren Ausgaben, die auch aufgrund der Nachtarbeitszeiten nicht viel aussichtsreicher waren.

Jedenfalls beklagten sich Energieökonomen und Energiephysiker über den Unsinn, die nobelste Form der Energie, den Strom, auf diese niedrigste energetische Qualität für die Niedertemperatur-Wärmeerzeugung in Wohngebäuden herabzusetzen und praktisch zu vergeuden. Da sich die Besitzer der mit Nachtspeicherheizungen ausgerüsteten Mietobjekte geweigert haben, sie wieder herauszunehmen und durch erschwingliche Varianten zu ersetzten, konnten die wütenden Anwohner diese Vorrichtungen nicht mehr loswerden.

Doch vor einigen Jahren entschied die Bundesregierung, das Energiesystem umzudrehen, und als ob die vielen oft kritisierten Negativfolgen dieser Strategie noch nicht genug gewesen wären, die verpönten und teilweise auch verbotenen elektrischen Nachtspeicherheizungen nun vielleicht eine Wiederbelebung erleben. In ihrem Euphorismus, die Windkraft und Sonnenenergie als "neue" Techniken (die weder neue noch unbedeutende Nischentechniken waren), die alle Probleme der Stromerzeugung lösen sollten, hatten die Energiewendepolitiker scheinbar völlig außer Acht gelassen, dass der Fahrtwind oft nicht bläst, teils auch nicht für Wochen, aber dann wieder ziemlich stark, was zu unbrauchbaren enormen Übermüßigen an Windkraftanlagen führte.

Hinzu kommen die bereits legendäre "negative Strompreise", bei denen diese Überhänge in die Nachbarländer transportiert werden, die ebenfalls für sie eintreiben. Ist dies nicht mehr möglich, weil niemand diesen Strom benötigt und auch die Energienetze ihre Engstellen haben, besteht die einzige Möglichkeit für die Stromnetzbetreiber darin, die Windkraftanlagen stillzulegen, um den Kollaps der Überlastverbindungen zu verhindern.

Die Bundesvereinigung für Windkraft hat (stolz oder vorwurfsvoll) angekündigt, dass allein 2016 aufgrund dieser temporären Stillstände in Deutschland eine Stromproduktion von mehr als 3700 GWh (d.h. 3,7 Mrd. Kilowattstunden) nicht erreicht wurde. Und er hätte hinzufügen können: "Und die Stromverbraucher mussten mit ihren Elektrizitätsrechnungen abrechnen. "Die einfache Vorstellung, dieses Phänomen auf deutschem Wege zu beheben (sinnlose Ordnung zu schaffen und den entstandenen Sachschaden durch Steuergeld zu bezahlen), ist in Wirklichkeit die Wiederbelebung der Nachtspeicherheizung, die nun Windkraft erhalten soll.

Dies trifft bekanntermaßen nur während der Heizphase zu, in der es auch Ruhephasen und damit keine Windkraft gibt (siehe unten). Außerdem ist noch nicht klar, wie die Windkraft von Kohle und Kernkraft getrennt werden kann, die alle unmerklich aus der Steckdose austreten. Eine Expertin des RWI-Instituts in Essen kommentierte: "Es ist logischer, die fluktuierende Windenergie in Nachtlagern zu verbrennen, als die Windkraftanlagen stehen zu laßen und die Anlagenbetreiber für nicht erzeugte Energie zu bezahlen.

Die von den Netzwerkbetreibern Tennet, Emprion & Co. gefürchtete "dunkle Ruhe" im Sommer (wochenlanger Windstille, weil die russischen Hochregeln, kaum Sonnenstrom, die Nachbarstaaten, die nicht eingreifen können, und den maximalen Energieverbrauch ausnutzen), birgt die Gefahr eines Stromausfalls. Dann kann niemand mit Windkraft wärmen, weil es sie nicht gibt. Die Eigentümer von neuen Nachtspeichern wären dann mit erhöhten Stromkosten zu rechnen, genau wie die unglücklichen alten Eigentümer dieser Art von Heizungsanlage.

Über das Problemfeld der Abgrenzung zwischen " guter " und " schlechter " Elektrizität in der Ferienwohnung sagte der Sachverständige jedoch nichts. Ein " intelligenter " Elektrizitätszähler mit einer immer funktionierenden Datenübertragung zum Versorgungsunternehmen wäre eine Kontroll- und Überwachungslösung, wirft aber Fragen zum Datenschutz auf. Nicht überraschend, würde aber sinnvoll in das EEG passen, wenn es auch Strompreiszuschüsse für die vorherigen und die neuen Nachtspeicheropfer gäbe.

Wir müssen warten und sehen, ob die Wiederbelebung des Nachtspeichergerätes wirklich kommen wird.

Mehr zum Thema