Stromverbrauch Deutschland

Elektrizitätsverbrauch in Deutschland

Elektrizitätserzeugung und -verbrauch in Deutschland. Bei den Lebenshaltungskosten der Haushalte in Deutschland ist der Stromverbrauch ein wesentlicher Faktor. Vollständiger Text des Video-Lautsprechers: Kritiker sagen: Dann geht in Deutschland entweder das Licht aus, oder der Strom wird viel teurer. Der Stromverbrauch in Deutschland ist wie hoch? Wie schnell und zu welchen Kosten eine Umstellung auf erneuerbare Energien möglich ist, hängt unter anderem vom Stromverbrauch in Deutschland ab.

Infografiken: Elektrizitätsverbrauch in Deutschland, Europa und der Welt

Auf welchen Erdteilen und in welchen Staaten fliesst viel und in welchen weniger Elektrizität? Wie kann man mit einer kWh Elektrizität umgehen?

Elektrizitätserzeugung und -verbrauch in Deutschland

In Deutschland ist die Energieerzeugung die Hauptursache für die CO2-Emissionen. In den vergangenen Jahren hat ein steigender Prozentsatz erneuerbarer Energiequellen bemerkenswerte Erfolge bei der Erzeugung von Elektrizität mit wesentlich niedrigeren Kohlendioxidemissionen gezeigt. Die BNetzA und die dena untersuchen die genaue Zukunftsperspektive des dt. Stromversorgungsnetzes.

Der Aus- und Umbau des dt. Stromversorgungsnetzes wird eine maßgebliche Funktion bei der Umsetzung der Entscheidungen über den Energiewendeprozess im Sommersemester 2011 haben. Dabei ist der Stromtransport von den norddeutschen Windenergieanlagen an Land und die bis 2022 in Nord- und Ostsee südlich und westlich von Deutschland vorgesehenen großen Offshore-Parks zur Abdeckung der Strommenge der stillgelegten Atomkraftwerke von besonderem Gewicht.

Die Netzentwicklungspläne der Transportnetzbetreiber vom Okt. 2015 beschreiben den Weg zu einem effizienten Transportnetz für 2025 bzw. 2035. Wesentliche Triebkräfte für den Fernverkehr von Strom sind der Aufbau der Onshore-Windenergie in Küstengebieten und auf dem Meer sowie der Austausch von Energie mit anderen Ländern. Die Planung stellt noch keine genauen Trassenführungen dar, sondern dokumentieren die erforderlichen Übertragungsanforderungen zwischen den Netzwerkknoten und enthalten handfeste Handlungsempfehlungen für den Aus- und Neuaufbau von Onshore-Übertragungsnetzen in Deutschland.

Unter anderem wird auf die notwendige kombinierte Nutzung von Gleichstrom- und Wechselstromtechnik zur Sicherstellung einer zuverlässigen Energieübertragung verwiesen. Durch die im Juni 2016 verabschiedete Novelle des EEG ergaben sich Veränderungen in verschiedenen Randbedingungen. Infolgedessen wurde entschieden, NEP 2025 einzustellen. Die NEP 2025 kann als Bezugspunkt für eine Idee über das zukünftige Ausmaß der Netzverstärkung auf den bestehenden Straßen dienen:

Im Netzausbauplan 2015 wurde der Deutschlandanteil der drei Gleichstromverbindungen nach Belgien, Dänemark, Schweden und Norwegen mit einer Landlänge von rund 220 km aufgenommen. Zusätzlich zu dieser Netzgestaltung an Land wurde 2016 ein weiterer Entwicklungsplan 2025 für das Offshore-Netz zur Erörterung durch die Übertragungsnetzbetreiber vorgelegt.

Sie wurde von der BA im Herbst 2016 als neuer Entwicklungsplan für Offshore-Netze 2025 bekräftigt. Im Jahr 2015 legte das gesamtdeutsche Stromversorgungsnetz nach Angaben des Bundesverbandes der Elektro- und Wasserindustrie rund 1,8 Mio. km zurück.

Auch interessant

Mehr zum Thema