Stromverbrauch im Haushalt

Elektrizitätsverbrauch der Haushalte

Erstens hängt Ihr Stromverbrauch von der Anzahl der im Haushalt lebenden Menschen ab. Da die Strompreise weiter steigen, versuchen viele Verbraucher, ihre Haushaltsbudgets zu schützen, indem sie ihren Stromverbrauch senken. Durch das Licht, durch das Auto, durch das Kochen? Darüber hinaus reduziert der Trend zu kleinen Familien den Stromverbrauch der Haushalte, je nachdem, ob das Wasser mit oder ohne Strom erwärmt wird und wie viele Menschen im Haushalt leben.

Wie Sie einen überflüssigen Stromverbrauch in Ihrem Haushalt vermeidet.

Von Jahr zu Jahr steigen die Elektrizitätspreise etwas stärker. Aber ist es wirklich nur, weil wir immer mehr Geld an unseren Stromversorger zahlen müssen? Ein unbemerkter Stromverbraucher lauert im Haushalt, den wir leicht umgehen konnten? Durch den Austausch oder die entsprechende Aufrüstung der nachfolgenden Vorrichtungen können Sie dauerhaft Energie einsparen und so eine erhöhte Rückzahlung am Ende des Geschäftsjahres ersparen.

Wenn Ihre Spülmaschine oder die Bedienungsanleitung kein solches Etikett tragen, können Sie im Allgemeinen davon ausgehen, dass es sich bei Ihrem Hausgerät um einen normalen Stromverbraucher handelt. Beispiel: Auch wenn Ihre Geschirrspülmaschine die Energie-Effizienzklasse A hat, benötigt sie immer noch ein drittes Mal mehr Energie als ein Haushaltsgerät der A+++. Eine weitere Stromfresserin im Haushalt: Elektrogeräte im Stand-by-Modus.

Doch du bläst immer noch unnötigerweise Energiereserven aus dem Sichtfenster. Sie können durch einfaches Umschalten des Umschalters mehrere Endgeräte (TV, PC, DVD-Player, Hi-Fi-Anlage) von der Stromversorgung trennen und bei einem eventuellen Stromausfall einfach wieder einstecken. Selbst wenn LED-Lampen viel teuerer in der Anschaffung sind als konventionelle Glühlampen, können Sie auf lange Sicht noch viel Kosten einsparen.

Ein LED-Leuchtmittel benötigt fünf Mal weniger Energie als eine Glühlampe. Besonders wenn Ihr Haus über einen Durchflusserhitzer verfügt, sollten Sie auch umfangreiche Duschen vermeiden. Innerhalb von nur fünf Stunden benötigt ein Durchflusserhitzer beeindruckende 1.500 Wh Stromstunden. Das ist mehr als ein gutes Viertel des Durchschnittsverbrauchs eines 1-Personen-Haushalts.

Natürlich spart man auch ohne langes, regelmäßiges Bad Energie. Wenn sich im Gefrierfach dickflüssige Eismassen ausbilden, kühlen die Geräte diese Eismassen auf natürliche Weise und verbrauchen so unnötigen Stromverbrauch.

Der Stromverbrauch der Haushalte verursacht so viel Kohlendioxid wie Flugreisen.

Die Bundesinitiative Top Runner des BMWi wird am Welt-Umwelttag heute, also am 4. Mai, auf ihre Leistungen hinweisen. Sie sollen den Verbrauchern helfen, in ihren Haushalten Elektrizität und Kohlendioxid zu sparen. Besonders lohnenswert ist es jedoch, die Stromaufwendungen und -ausstöße im eigenen Haushalt zu reduzieren. Denn jeder Deutsche konsumiert 850 kg Kohlendioxid pro Jahr für den heimischen Stromverbrauch.

"Die CO2-Emissionen sind damit genauso hoch wie bei einem Hin- und Rückflug von Berlin nach Barcelona", erläutert Martin Brandis, Sprecher am Checkpoint Energy im Verbraucherzentrum Berlin. "Wenn Sie Ihren Stromverbrauch senken, sparen Sie nicht nur Kosten, sondern reduzieren auch Ihre eigenen CO2-Emissionen - und verbessern damit Ihren ökolog. Im Rahmen des National Energy Efficiency Action Plan (NAPE) der deutschen Regierung ist die National Top Runner Initiative angesiedelt.

Der NAPE zielt darauf ab, den Sekundärenergieverbrauch in Deutschland bis 2020 gegenüber 2008 um 20 Prozentpunkte und bis 2050 um die Hälfte zu reduzieren. Zudem ist die Aktion Teil der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Jahr 2016 ins Leben gerufenen Infokampagne "Deutschland macht es effizient". In den ersten drei Monaten des Jahres 2018 wurden nach Angaben der AG Energieeffizienz bundesweit 5,3 Prozentpunkte weniger Strom verbraucht als im Vorjahr.....

Im vergangenen Jahr verbrauchten die privaten Verbraucher in Deutschland rund 1,5 Prozentpunkte mehr Strom für den Wohnungsbau als 20.000 Verbraucher in..... Nach einer von Verivox in Auftrag gegebenen Repräsentativumfrage sind drei viertel der privaten Haushälter in Deutschland kaum oder.... Mehr und mehr Verbraucher sind in Deutschland rund um die Uhr und in einigen Fällen auch im Internet einsatzbereit.

Im Jahr 2016 hatten die Privathaushalte in Deutschland, wie das Statistikamt derzeit berichtet, eine Gesamtzahl von .....

Auch interessant

Mehr zum Thema