Stromverbrauch Reduzieren

Reduzieren Sie den Stromverbrauch

My power guzzler & me - Reduzieren Sie den Stromverbrauch auf dem Computer. Mit der richtigen Temperatureinstellung und der Wahl des Standorts können Sie den Stromverbrauch Ihres Kühlschranks beeinflussen. Leistungsaufnahme eines Aquariums: Wie man die Energiekosten reduziert. In der Regel nicht ausreichend, um die Energiekosten drastisch zu senken. Eine wichtige Komponente ist die Reduzierung des Stromverbrauchs.

Reduzieren Sie den Stromverbrauch - das Einsparen ist einfacher als erwartet.

Waschmaschinen, Wäschetrockner, Fernseher und PCs - die Anzahl der in Deutschland verwendeten Elektrogeräte nimmt seit Jahren kontinuierlich zu. Dies erhöht natürlich auch den Stromverbrauch. Gleichzeitig wachsen die Stromkosten seit Jahren kontinuierlich. Dies alles hat zur Konsequenz, dass die Ausgaben für den Stromverbrauch die privaten Haushalte Deutschlands erheblich auslasten.

Es gibt jedoch eine Reihe von Energieeinsparungen, die die wirtschaftliche Last der Elektrizitätskosten verringern können. Der Stromverbrauch pro Haus ist von verschiedenen Einflussfaktoren abhängig: Erstens kommt es natürlich darauf an, wie viele Menschen in einem Haus sind. Der Stromverbrauch pro Haus nimmt in der Regelfall mit jedem weiteren Einwohner zu.

Denn in Mehrfamilienhaushalten teilen sich mehrere Menschen Elektrogeräte wie Kühlschränke, Gefrierschränke etc. Die zweite Einflussgröße für den Stromverbrauch eines Haushalts ist die Wohnform: In der Praxis ist der Stromverbrauch in einem Ein- und Zweifamilienhaus meist größer als in einer Mehrfamilienwohnung. Die niedrigere Stromaufnahme in Wohngebäuden ist darauf zurückzuführen, dass die Strompreise für Aussenbeleuchtung, Tiefgarage etc. auf mehrere Beteiligte verteilt sind.

Den dritten Einflussfaktor auf den Stromverbrauch hat die Form der Warmwasseraufbereitung und die Form der Heizung: Wenn Heißwasser und vielleicht auch die Wärme mit Elektrizität gefahren werden, steigt der Stromverbrauch deutlich. Um den Stromverbrauch zu reduzieren, gibt es jedoch noch eine andere Möglichkeit: die Form und Zahl der elektrischen Geräte im Haus und deren Verwendung.

Am einfachsten lässt sich beim Betreiben von Haushaltsgeräten und anderen Elektronikgeräten Energie einsparen, wenn man sich auf energiesparende Produkte verlässt. Aus mehreren GrÃ?nden ist es jedoch nicht realistisch, alle neuen ElektrogerÃ?te im Haus auf einmal zu kaufen: Auf der anderen Seite benötigt die Fertigung und Entsorgung von elektrischen Geräten immer Elektrizität und hat negative Auswirkungen auf die Umgebung.

Es ist daher sinnvoller, zunächst zu untersuchen, welche Elektrogeräte im eigenen Haus den höchsten Teil des Stromverbrauchs und damit auch das höchste Einsparpotenzial haben. Dazu werden besondere Messgeräte zur Messung der Leistungsaufnahme eingesetzt. Oder man schaut sich statische Werte an, die Auskunft darüber gibt, welche Verbraucher besonders von der Umstellung auf energiesparendere Verbraucher betroffen sind: Wer sich für den Kauf eines neuen Elektrogeräts entschließt, sollte auf die EU-Effizienz-Labels achten.

Ein weiterer Weg, Energie zu sparen, ist es, sicherzustellen, dass im Standby-Modus keine unnötigen Betriebszeiten von Verbrauchern auftreten. Damit wird auch eine enorme Menge an Elektrizität benötigt. Es gibt neben dem Tausch elektronischer Bauelemente eine Vielzahl von Hinweisen und Kniffen, wie man durch den gezielten Einsatz der Bauelemente Energie einsparen kann: Die Bauelemente sind nicht nur für den Einsatz in der Haustechnik geeignet:

Das ist für die Nahrungsmittel nicht vorteilhaft und führt zu einem erheblichen Anstieg des Stromverbrauchs. Decken Sie auf keinen Fall die Belüftungsöffnungen des Gefrier- oder Kühlschranks ab. Wenn Sie beim Garen einen geeigneten Klappdeckel benutzen, sparen Sie Elektrizität und damit Geld. Benutzen Sie nicht zu viel Koch- oder Schmorwasser, da Sie sonst zu viel Energieverbrauch betreiben müssen.

Machen Sie den Trockner immer so vollständig wie es die Kapazität erlaubt. Machen Sie die Maschine immer vollständig gefüllt. Vor allem bei längerem Fernbleiben sollte der Netzstecker von Rechner und Co. abgezogen werden, da diese Vorrichtungen auch im abgeschalteten Zustand Energie verbrauchen. Schalten Sie die Verbraucher aus, anstatt sie in den Standby-Modus zu versetzen, wenn sie nicht in Gebrauch sind.

Für die Warmwasserbereitung mit Elektrizität gibt es verschiedene Varianten - entweder mit Warmwasserbereitern oder mit Heißwasserspeichern. Strömungsheizungen benötigen weniger Elektrizität. Beim Kauf eines neuen Heizgerätes sollte daher immer ein Durchflusserhitzer ausgewählt werden. Die Verwendung von Sparbrause und Mengenbegrenzer an den Armaturen senkt nicht nur den Wasserkonsum, sondern auch den Stromverbrauch. In der Zeit seit der Öffnung des Elektrizitätsmarktes gibt es eine große Anzahl von Stromversorgern, zwischen denen die Konsumenten frei wählb.

Die Umstellung auf einen anderen Stromversorger ist nicht nur leicht, sondern kann auch viel kostensparen. Die Konkurrenz unter den Stromversorgern hat auch dazu beigetragen, dass die Versorger vor allem für neue Kunden attraktive Offerten machen. Am effektivsten lässt sich Elektrizität einsparen, wenn man alte "Stromfresser" ersetzt und neue energiesparende elektrische Geräte kauft.

Das ist mit erheblichen Ausgaben behaftet.

Mehr zum Thema