Stromvertrag Umzug

Umzug des Stromvertragsverhältnisses

Sie können innerhalb ganz Deutschlands weiterhin Strom und Erdgas von den Stadtwerken Münster beziehen. Mit praktischen Informationen, Stromtipps und einer Umzugs-Checkliste unterstützen Sie die Stadtwerke. Wenn Sie umziehen, können Sie auch ein Sonderkündigungsrecht für Strom erhalten oder haben Sie Fragen zu Energie oder unserem Strom-/Gasangebot? Es gibt ein paar Dinge zu beachten, wenn man sich bewegt.

Die Stromversorgung wird nach dem Transport nicht unterbrochen. Rückerstattung des Geldes?

Sachverhalt: Nach dem Umzug aus einer gemieteten Ferienwohnung (Mai 2006) habe ich den Stromvertrag nicht aufgelöst. Per Telefon erhielt ich auch die Information, dass sich kein Pächter an dieser Stelle registriert hat, obwohl diese Ferienwohnung deutlich besiedelt ist (anhaltend starker Stromverbrauch). Der Einwand wurde mit der Begründung zurückgewiesen, dass er nur angenommen werden könne, wenn der Besitzer oder ein Pächter sich nachträglich registriert habe. a) zur Deckung der gezahlten Strompreise (ca. 1800 ?)? b) zur Ablehnung der Schlussrechnung?

Stelle jetzt deine momentane Anfrage und erhalte eine rechtlich verbindliche Anwort von einem Anwalt. Meine weitere Fragebeantwortung basiert darauf, dass Sie die Strompreise nach einem Mietvertrag selbst zahlen mussten, d.h. es wurde ein Mietvertrag mit dem Energieversorger zwischen dem Pächter und dem Stromlieferanten abgeschlossen. Findet eine Vermessung von Messinstrumenten statt, hat der Vermieter ein Recht auf eine Zwischenvermessung, die er selbst zu zahlen hätte, wenn er die Kündigung nach dem Verschmutzungsprinzip ausgesprochen hätte.

Die diesbezügliche Verpflichtung des Eigentümers unter Berücksichtigung der Pachtprüfung entfällt vielmehr, zumal Sie nach der ersten Lagebeurteilung einen Mietvertrag mit dem Stromanbieter abgeschlossen haben. Dein Ärgernis, dass weder der nächste Mieter noch der Hausherr etwas getan haben, ist natürlich sehr gut nachvollziehbar. Bei den gängigen Stromlieferverträgen ist es jedoch egal, wer den Elektrizitätsverbrauch letztendlich getätigt hat, da dies für den Anbieter kaum ersichtlich ist.

Es ist zu fürchten, dass Sie ohne Rücksicht auf den Vermietungsvertrag und vor allem auf den Stromversorgungsvertrag zunächst zahltreten werden. Muss der neue Pächter die Strompreise an den Pächter selbst zahlen (wie Sie), haben Sie nach Zahlung der Strompreise aufgrund einer ungerechtfertigten Anreicherung ( "812 BGB") einen Vergütungsanspruch vom neuen Pächter, weil der Pächter dann ohne rechtlichen Grund etwas von Ihnen erhalten hat (Strompreise).

Du solltest den Hausherrn um eine schriftliche Auskunft bitten (1), ob der neue Mieter den Elektrizität auf der Basis seines Mietvertrags selbst zu zahlen hat und (2) wie der/die neue(n) Mieter heißt. Sie können nach der Zahlung des Stroms die bezahlten Strompreise im Idealfall per eingeschriebenem Brief mit Empfangsbestätigung unter Festsetzung einer 14-tägigen Laufzeit mit dem neuen Mieter verlangen.

Mehr zum Thema